24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Climate Action-Fonds. Veranlagen in Unternehmen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren. Mehr erfahren ›
21.02.2019

UniCredit startet gruppenweite „Social Impact Banking“-Initiative

Nach dem erfolgreichen ersten Jahr in Italien mit 72,9 Millionen Euro an Impact-Finanzierungen wird Social Impact Banking 2019 in zehn weiteren Märkten eingeführt. Die Umsetzung der Initiative wird auch durch den Verkauf der Kunstsammlungen in Italien, Deutschland und Österreich unterstützt.  

Im Rahmen der Social Impact Banking-Initiative der UniCredit wurden in Italien bisher bereits Kredite in Höhe von 72,9 Millionen Euro vergeben, davon 31 Impact-Finanzierungskredite in Höhe von 32,6 Millionen Euro und 2.050 Mikrofinanzierungen in Höhe von 40,3 Millionen Euro. Insgesamt wurden 47,8 Millionen Euro ausgezahlt. Details zu den wichtigsten Ergebnissen der Initiative finden sich weiter unten.  

UniCredit erweitert die Initiative im Jahr 2019 schrittweise auf die anderen Märkte der Gruppe, einschließlich: Deutschland, Österreich, Serbien, Kroatien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Türkei, Tschechien und Slowakei sowie Bosnien und Herzegowina. Das Social Impact Banking-Konzept zur Förderung positiver sozialer Veränderungen wird in jedem Markt entsprechend den lokalen Bedürfnissen angepasst. Die Ausweitung von Social Impact Banking im Jahr 2019 steht im Einklang mit den ursprünglichen Zielsetzungen des Projekts und mit dem starken Engagement von UniCredit, im jeweiligen Land den Menschen und speziell unseren Kunden bestmögliche Entwicklungschancen zu bieten. Die weitere Umsetzung der Initiative wird auch durch einen schrittweisen Verkauf der lokalen Kunstsammlungen von UniCredit in Italien, Deutschland und Österreich mit einem Anfangserlös von rund 50 Millionen Euro unterstützt. Einige Kunstwerke werden an lokale Museen gespendet. Der Erlös wird in erster Linie in Social Impact Initiativen reinvestiert. Der Rest des Erlöses wird für andere relevante Projekte wie etwa die lokale Unterstützung junger Künstlerinnen und Künstler verwendet.

Jean Pierre Mustier, CEO der UniCredit: „Wir als UniCredit sind stolz darauf, dass unser Handeln von einem starken Sinn für Ethik geleitet wird, der auf klaren Werten beruht. Einer davon ist, dass wir die Menschen überall dort, wo wir als Bank tätig sind, unterstützen wollen. Mit unserer Social Impact Banking-Initiative haben wir in Italien bisher große Erfolge erzielt und wir dehnen sie nun auf weitere Länder aus. Dabei ist es nicht unser Ziel, wirtschaftlichen Erfolg zu maximieren, sondern zu einer positiven Veränderung in der Gesellschaft beizutragen. Um diese Initiative zu unterstützen, werden wir unsere Kunstsammlungen schrittweise verkaufen, einige unserer Kunstwerke an lokale Museen spenden und in jüngere Künstler investieren.“

Social Impact Banking steht für das Engagement von UniCredit für den Aufbau einer gerechteren und inklusiveren Gesellschaft. Ziel ist es, Menschen und Unternehmen zu finanzieren und zu fördern, die die Gesellschaft im Sozialbereich zum Positiven verändern. Der Ansatz zielt darauf ab, sowohl wirtschaftliche Erträge aus unseren Investitionen als auch einen größeren gesellschaftlichen Nutzen zu erzielen. Neben der kontinuierlichen Kreditvergabe an Projekte und Organisationen, die im Allgemeinen von traditionellen Bankprodukten und -dienstleistungen ausgeschlossen sind, ermöglicht die Social Impact Banking-Initiative UniCredit, ihr Finanz- und Wirtschafts-Know-how durch Finanzbildungsinitiativen für Kleinstunternehmer, Sozialunternehmen und gefährdete oder benachteiligte Gruppen weiterzugeben, einschließlich junger Menschen, älterer Menschen und anderer, die von sozialer Ausgrenzung bedroht sind. 

Das Engagement der Mitarbeiter von UniCredit ist für die Trainings- und Unterstützungsaktivitäten der Social Impact Banking-Initiative die treibende Kraft, die zum Aufbau wertvoller Netzwerke in den Regionen beitragen, in denen unsere Bank tätig ist. Menschen sollen dabei zwecks Erfahrungsaustausch zusammenkommen, darüber hinaus wird mehr Bewusstsein für die Projekte geschaffen und damit ihre gesellschaftliche Tragkraft erhöht. Social Impact Banking legt auch hohes Augenmerk auf die laufende Beobachtung und Messung der konkreten Ergebnisse der Initiative.  Damit wird das nachhaltige Wachstum der geförderten Projekte und der Investitionserfolg der Bank sichergestellt. Ziel ist es, nicht nur die direkten, sondern auch die indirekten positiven Auswirkungen der unterstützten Projekte auf das soziale und wirtschaftliche Wohlergehen in den Regionen zu messen, in denen UniCredit verwurzelt ist.  

Überblick über die Erfolge der Social Impact Banking-Initiative in Italien im Jahr 2018

  • 72,9 Mio. EUR an Impact-Finanzierung genehmigt, von denen 47,8 Mio. EUR ausgezahlt wurden. 
  • Dazu gehören die Genehmigung von 31 Impact-Finanzierungskrediten in Höhe von 32,6 Mio. Euro und 2.050 Mikrofinanzierungen in Höhe von 40,3 Mio. Euro.
  • 86 Partnerschaften abgeschlossen
  • 15.800 Studierende nahmen am Finanzbildungsprogrammen im Studienjahr 2017/18 teil, 14.900 Studierende nehmen im Studienjahr 2018/19 teil, darunter mehr als 9.500 neue TeilnehmerInnen, wodurch die Gesamtzahl der TeilnehmerInnen auf mehr als 25.300 gestiegen ist.
  • 1.245.000 zertifizierte Finanzbildungs-Stunden, davon 840.000 Stunden für projektbezogenes Lernen.
  • 76 Prozent der Studierenden geben an, dass sie mit dem/den Programm(en) zufrieden oder sehr zufrieden waren, und 85 Prozent hielten die Inhalte für entweder nützlich oder sehr nützlich.
  • 370 UniCredit-TutorInnen, die an der Durchführung von Schulungen beteiligt sind.


Über UniCredit
UniCredit ist eine einfache und erfolgreiche paneuropäische Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking, die ihrem breit gefächerten Kundenstamm von 26 Millionen Kunden ein einzigartiges Netzwerk in Westeuropa sowie in Zentral- und Osteuropa bietet. UniCredit verbindet profundes lokales Know-how mit internationaler Reichweite. Durch ihr europäisches Bankennetzwerk ermöglicht sie ihren Kunden einzigartigen Zugang zu führenden Banken in 14 Kernmärkten: Italien, Deutschland, Österreich, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien und Türkei. Mit ihrem internationalen Netzwerk aus Repräsentanzen und Niederlassungen begleitet und unterstützt die UniCredit Kunden in weiteren 18 Ländern weltweit.


Rückfragen:    
UniCredit Media Relations
Tel. + 39 02 88623569
Email: mediarelations@unicredit.eu