24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›

Wie verfasse ich ein Testament, das dann auch gültig ist? Was muss ich beim Vererben bedenken? Worauf ist bei Schenkungen zu achten?

Das Testament

Wer sein Vermögen vererben will und nicht möchte, dass die gesetzliche Erbfolge eintritt, braucht eine letztwillige Verfügung. Damit diese rechtlich gültig ist, müssen gewisse Formvorschriften eingehalten werden. Am besten ist es, eine Expertin bzw. einen Experten zu fragen. Was Sie sonst noch alles beachten müssen, erklären wir Ihnen hier:

Mehr zum Testament
Person unterschreibt ein Testament

Die Schenkung

Oft wird behauptet, Schenkungen zu Lebzeiten seien grundsätzlich einfacher und günstiger als Vererben. Bei Schenkungen sind jedoch zahlreiche Details zu beachten, beispielsweise die Grunderwerbsteuer bei Liegenschaften. Mit einem Profi an Ihrer Seite sind Sie auch hier gut beraten.

Mehr zur Schenkung
Haus am See

Gesetzliche Erbfolge

In Österreich gibt es keinen Zwang, ein Testament zu erstellen (Testierfreiheit). Sollte jemand versterben und keine letztwillige Verfügung errichtet haben, tritt die gesetzliche Erbfolge ein.

Mehr zur Erbfolge
Familie sitzt mit einem Notar am Tisch

EU-Erbrechtsverordnung

Die EU-Erbrechtsverordnung regelt Fälle mit Auslandsbezug, wie zum Beispiel diesen: Ein Österreicher lebt in Italien und verstirbt auch dort, hinterlässt aber in ganz Europa Vermögen. Die EU-Erbrechtsverordnung bestimmt, welches Erbrecht bei internationalen Erbfällen anzuwenden ist.

Mehr zur Erbrechtsverordnung
EU Flagge

Die Vorsorgevollmacht

Was geschieht, wenn Sie eines Tages nicht mehr in der Lage sind, Ihre Angelegenheiten selbst zu regeln? Dafür gibt es die Vorsorgevollmacht, mit der sie schon jetzt eine Person Ihres Vertrauens bestimmen können, die sich im Fall der Fälle um Ihre Vermögenswerte und Angelegenheiten kümmern soll. Damit können Sie die Person selbst bestimmen und beugen einer gerichtlichen Erwachsenenvertretung vor. Wichtig: Die Vorsorgevollmacht muss unbedingt die entsprechenden Formvorschriften erfüllen (zwingend).   

Mehr zur Vorsorgevollmacht
Person unterschreibt etwas

Wir unterstützen Sie

Für ein individuelles Beratungsgespräch zur Vermögensweitergabe wenden Sie sich bitte an Ihre Beraterin bzw. Ihren Berater. Es stehen Ihnen auch unsere Expertinnen und Experten für Vermögensnachfolge gerne für detaillierte Fragen zur Verfügung.

Private Banking Info-Portal

Das Reportingtool

Informieren Sie sich online über Stand, Struktur und Entwicklung Ihres Portfolios - wo und wann Sie wollen.

Mehr Informationen

Interessantes rund um die Vermögensanlage

Das Kundenmagazin informiert Sie vielfältig und kurzweilig über aktuelle Themen rund um
Kapitalanlage und Investments.
Mehr Informationen

Immer top informiert

Erhalten Sie monatlich Infos, News und Kommentare zu Top-Themen des Private Bankings, Volkswirtschaften und Märkte.

Mehr Informationen

Private Banking Standorte

Wir sind in ganz Österreich für Sie da. Besuchen Sie uns an unserem Private Banking Standort in Ihrer Nähe.

Mehr Informationen

Wir sind für Sie da

Schildern Sie uns Ihr Anliegen über unser Kontaktformular. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Mehr Informationen

Börsen & Research

Alle Neuigkeiten aus der Börsen- und Wirtschaftswelt.

Mehr Informationen