24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Veranlagen in Aktien

„In Aktien investieren“ bedeutet, sich einen kleinen Teil eines Unternehmens (der Aktiengesellschaft) zu kaufen. Als Investor und Anteilseigner hoffen Sie, dass sich das Unternehmen positiv entwickelt und der Marktpreis für Ihren Anteil (sprich Ihre Aktie) entsprechend steigt. Sinkt der Marktwert des Unternehmens jedoch, so sinkt auch der Wert Ihres Unternehmensanteils. Neben potenziellen Gewinnen beim Verkauf ihrer Aktien haben Aktionäre außerdem oft die Aussicht auf einen jährlich ausgezahlten Gewinnanteil (die „Dividende“). Letzteres allerdings nur, wenn tatsächlich ein Gewinn vorhanden ist.

Profit oder Verlust beim Aktienhandel sind also eng an den Marktwert, die Wirtschaftsleistung und die Erfolgsaussichten eines Unternehmens gekoppelt. Hohe Gewinne sind ebenso möglich wie große Verluste. Wenn Sie nicht nur von der Entwicklung einer einzelnen Aktie abhängig sein wollen, dann sind Aktienfonds vielleicht eine interessante Alternative für Sie. Dabei investieren Sie in zahlreiche Unternehmen gleichzeitig und streuen so Ihr Risiko.

Vorteile

Risiken

Unser Angebot

Sie sind bereits mit dem Handel von Aktien vertraut und möchten diese schnell und direkt online erwerben? Alles was Sie dazu benötigen ist Ihr 24You Internetbanking oder die MobileBanking App! Das untenstehende Video zeigt Ihnen wie Sie dabei vorgehen. Alternativ finden Sie eine Schritt für Schritt Anleitung in Wort und Bild auf unserer Infoseite Depot eröffnen & Wertpapiere kaufen“.


Fragen & Antworten

Was muss ich beim Kauf von Aktien beachten?

Der Kurs einer börsennotierten Aktie ergibt sich aus Angebot und Nachfrage. Entsprechend der Marktlage, Prognosen und Einschätzungen, geopolitischer und sonstiger unvorhergesehener Ereignisse kann er deshalb schnell große Sprünge nach oben und unten vollziehen. Seien Sie sich der Chancen und Risiken dieser Anlageform bewusst, bevor Sie in Aktien investieren.

Man unterscheidet außerdem verschiedene Aktienformen wie z. B. Stammaktien, Vorzugsaktien, junge Aktien, welche teilweise besondere Bedingungen bezüglich Höhe von Dividendenzahlungen, Stimmrecht oder bei Auflösung der AG verbriefen. Informieren Sie sich daher vor dem Kauf über die genauen Konditionen der Aktien, für die Sie sich interessieren.

Welche Kosten entstehen mir beim Aktienkauf?

Sie benötigen zunächst ein Wertpapierdepot, auf dem Sie Ihre Aktien verwalten und verwahren, sowie ein zugehöriges Verrechnungskonto (meist ein Girokonto). Die Kosten für die Führung eines Depots bei der UniCredit Bank Austria entnehmen Sie bitte diesem PDF: Preise für Dienstleistungen im Wertpapiergeschäft. Die Kosten für ein Girokonto mit 24You Internetbanking entnehmen Sie bitte der entsprechenden Produktübersicht.

Zusätzlich fallen bei jeder Transaktion, also bei jedem Kauf und Verkauf, sogenannte Ordergebühren an. Diese setzen sich aus einer Grundgebühr, einer vom Transfervolumen abhängigen Gebühr, der Makler-Courtage und der Handelsplatzgebühr zusammen. Dieser Kostenpunkt kann sich also je nach Aktie und geordertem Volumen unterscheiden.

Was ist ein Wertpapierdepot?

Ein Wertpapierdepot dient speziell der Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren. Das Wort „Depot“ ist auf den französischen Begriff für „Lager“ (dépôt) zurückzuführen. Kaufen Sie beispielsweise eine Aktie, wird diese in Ihr Depot gebucht. Das Depot ist aber kein klassisches Konto in dem Sinn, dass damit auch Transaktionen vorgenommen werden könnten. Um Wertpapiere kaufen und verkaufen zu können, benötigen Sie deshalb zusätzlich ein sogenanntes Verrechnungskonto, über das Ausgaben und Einnahmen in Euro gebucht werden können.

Was ist ein Aktienindex?

Ein Aktienindex beinhaltet eine repräsentative Auswahl an Aktien, welche nach bestimmten Kriterien gewichtet sind, um die Entwicklung eines Marktes oder Marktsegmentes abzubilden. Ein Beispiel dafür ist der ATX (Austrian Traded Index), mit dem die Entwicklung der 20 größten österreichischen Unternehmen mit Börsennotierung abgebildet („indiziert”) wird. International bekannte Beispiele sind der US-Aktienindex Dow Jones, der deutsche DAX und der japanische Nikkei.

Was ist ein Portfolio?

Ein Portfolio (auch Portefeuille) meint im Finanzwesen die Gesamtheit des Vermögens einer Person oder eines Unternehmens. Es kann sich aus verschiedenen Arten von Besitztümern wie z.B. Aktien, Rohstoffen, Investmentfonds oder Immobilien zusammensetzen. Die Summe aller Wertpapiere, die eine Person auf einem oder mehreren Depots besitzt, wird auch als Wertpapier-Portfolio bezeichnet.

Was ist eine Dividende?

Eine Dividende ist der Anteil des Gewinnes eines Unternehmens, der pro Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Über die Höhe der Dividende und den Zeitpunkt der Ausschüttung wird auf der jährlichen Hauptversammlung entschieden. Der Vorstand schlägt die Höhe der Dividende vor. Sie wird dann von der Hauptversammlung mit einfacher Mehrheit beschlossen. Die Dividendenauszahlung erfolgt meist am folgenden Tag.

Was ist eine ISIN, was ist eine WKN?

ISIN ist die Abkürzung für „International Security Identification Number“. Sie wird zu eindeutigen internationalen Identifikation von Wertpapieren verwendet und besteht aus einem zweistelligen Ländercode (zum Beispiel AT für Österreich), gefolgt von einer zehnstelligen alphanumerischen Kennung. 

Die Wertpapierkennnummer (WKN) ist ein Vorgänger der ISIN und besteht aus einer sechsstelligen Zahl. Die ISIN hat die WKN zwar mittlerweile weitgehend ersetzt, dennoch ist die WKN noch gelegentlich in Verwendung.

Hinweise & Rechtliche Informationen

Die vorliegenden Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Insbesondere sind sie kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von bestimmten Produkttypen oder Anlageformen und keine Aufforderung ein solches Angebot zu stellen. Sie dienen nur der Erstinformation und können eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers bezogene Beratung nicht ersetzen.

Jede Veranlagung in verschiedene Produkttypen und Anlageformen ist mit Risiken verbunden. Anlagewert und Erträge können plötzlich und in erheblichem Umfang schwanken und daher nicht garantiert werden. Es besteht die Möglichkeit, dass die Anlegerin, der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält, unter anderem dann, wenn die Kapitalanlage nur für kurze Zeit besteht. Unter Umständen ist auch ein Totalverlust möglich.

Über den grundsätzlichen Umgang der Bank Austria mit Interessenkonflikten sowie über die Offenlegung von Vorteilen informiert unsere Broschüre „Zusammenfassung der Leitlinien für den Umgang mit Interessenkonflikten und Offenlegung von Zuwendungen“. Wir informieren Sie gerne im Detail.

Irrtum und Satzfehler vorbehalten.

Ein Mann klettert auf einem Eisberg

Risiko-Ertrags-Analyse für Ihr bestehendes Wertpapierdepot

Unser Expertenteam analysiert gerne kostenlos Ihre Wertpapierveranlagungen - unabhängig davon, ob Sie Bank Austria Kundin bzw. Kunde sind oder nicht. Ist ein ähnlicher Ertrag mit geringerem Risiko oder ein höherer Ertrag bei gleichem Risiko erzielbar? Wir geben Antworten.

Mehr erfahren
Eine Frau schaut auf ihren Laptop

Wertpapiere online kaufen mit 24You und der MobileBanking App

Das 24You Internetbanking und die MobileBanking App der Bank Austria bieten Ihnen vom Start weg viele Funktionen einer professionellen Wertpapier-Handelsplattform. Nutzen Sie die umfangreichen Möglichkeiten, um selbständig online Wertpapiere zu kaufen und zu verkaufen.

Mehr erfahren

Börsen & Research

Marktanalyse aktuell

Experten-Statement zur Marktmeinung der Bank Austria und der darauf aufbauenden Anlagestrategie.

Mehr Informationen

Börsenkommentar

Aktueller Kommentar zur Lage an den internationalen Börsen von Bank Austria Chefanalystin Monika Rosen.

Mehr Informationen

Wirtschaftskommentar

Betrachtung der wirtschaftlichen Gesamtsituation Österreichs von Stefan Bruckbauer, Chefökonom der Bank Austria.

Mehr Informationen

Österreich Konjunktur

Analyse der gegenwärtigen Konjunktur und Ausblick auf die künftige wirtschaftliche Entwicklung des Landes.

Mehr Informationen

Bundesländer Konjunktur

Monatlich erscheinender Überblick über die wirtschaftlichen Trends und Tendenzen in den österreichischen Bundesländern.

Mehr Informationen

Wirtschaft Online: Schneller Überblick über alle Wirtschaftsthemen

Marktlagen, Börsensituationen und aktuelle Wirtschaftsinfos - alle Analysen und Berichte unserer Expertinnen und Experten auf einen Blick.

Mehr Informationen