24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›

Willkommen auf der Bank Austria Seite in leichter Sprache!

Wir haben einen Teil unserer Internetseiten in leichter Sprache geschrieben. Wir haben das für alle Menschen gemacht, die sich schnell und einfach informieren möchten.
Wir haben diese Internetseiten in Zusammenarbeit mit der Firma capito gemacht. Bei Capito arbeiten Menschen, die schwierige Texte in leichte Sprache übersetzen. Leichte Sprache heißt auch "Leicht Lesen" oder "LL".

Auf den Internetseiten, die in "Leicht Lesen" geschrieben sind, finden Sie das LL-Zeichen.Dieses Zeichen sieht so aus:

Was bedeutet das LL-Zeichen?
Texte mit dem LL-Zeichen sind leicht zu lesen und gut verständlich. Sie sind vor allem für Menschen mit Lernschwierigkeiten gedacht.capito hat diese Seiten gemeinsam mit Menschen mit Lernschwierigkeiten überprüft, ob sie gut verständlich sind.

Bank Austria Homepage in schwerer Sprache
Es gibt die Bank Austria Homepage auch in schwerer Sprache:
zur Bank Austria Homepage in schwerer Sprache.

Über uns

Beschreibung der Bank Austria
Die Bank Austria bemüht sich ständig, dass ihre Kundinnen und Kunden möglichst zufrieden sind. Die Bank Austria gibt es überall in Österreich. Es gibt ungefähr 124 Filialen und ungefähr 4.966 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wie wir uns sehen
Unser Leitbild erklärt wer wir sind, welche Werte wir haben und was wir erreichen wollen.

Wer wir sind

Beschreibung der Bank Austria
Die Bank Austria ist Teil einer Banken-Gruppe. Die einzelnen Banken in dieser Banken-Gruppe haben zwar verschiedene Namen, aber die Banken-Gruppe hat auch einen gemeinsamen Namen. Dieser Name ist UniCredit.

Die UniCredit ist eine der größten Banken-Gruppen in Europa. Die Bank Austria gehört seit dem Jahr 2005 dazu. Die Bank Austria bemüht sich ständig, dass ihre Kundinnen und Kunden möglichst zufrieden sind. Die Bank Austria gibt es seit über 150 Jahren. Dadurch hat sie sehr viel Erfahrung.

Die Bank Austria gibt es überall in Österreich. Es gibt ungefähr 136 Geschäftsstellen und ungefähr 5,873 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Vor kurzem gab es weltweit eine Wirtschaftkrise und viele Banken brauchten Geld vom Staat Österreich,
damit sie weiter arbeiten konnten. Die Bank Austria war die einzige Großbank in Österreich, die kein Geld vom Staat Österreich gebraucht hat.

Die Bank Austria ist eine moderne Bank. Sie arbeitet mit Partnern auf der ganzen Welt zusammen
und hat große Erfahrung und viele Möglichkeiten bei Geldgeschäften. Das ist ein großer Vorteil für die Kundinnen und Kunden,weil sie bei Bank-Geschäften gut beraten werden.

Die meisten Firmen in Österreich vertrauen der Bank Austria und arbeiten mit ihr zusammen.

Nummer 1 in Zentral- und Osteuropa`
In den Ländern von Zentraleuropa und Osteuropa ist die UniCredit die größte Banken-Gruppe.
Dort gibt es fast 2.300 Filialen. Momentan gibt es Banken der UniCredit in diesen Ländern von Zentraleuropa und Osteuropa:

• Aserbaidschan
• Bosnien-Herzegowina
• Bulgarien
• Kroatien
• Polen
• Rumänien
• Russland
• Serbien
• Slowakei
• Slowenien
• Tschechien
• Türkei
• Ukraine
• Ungarn.

Geschichte der Bank Austria
Die Bank Austria ist aus den wichtigsten und bekanntesten Banken in Österreich entstanden.

Im Jahr 1855 wurde eine Bank gegründet, die "k.k. privilegirte Oesterreichische Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe" hieß. Im Jahr 1880 wurde eine Bank gegründet, die "k.k. privilegirte Oesterreichische Laenderbank" hieß. 1905 wurde eine Bank gegründet, die "Zentral-Sparkasse der Gemeinde Wien" hieß.

Diese Banken wurden dann später umbenannt. Es gab dann die Zentralsparkasse, die Kommerzialbank
und die Österreichischen Länderbank. Diese Banken schlossen sich 1991 zusammen und wurden die Bank Austria.

1997 übernahm die Bank Austria auch die Creditanstalt. Die Creditanstalt war damals die zweitgrößte Bank in Österreich.

Seit November 2005 gehört die Bank Austria zu der Banken-Gruppe UniCredit.

Wie wir uns sehen

Unser Leitbild erklärt, wer wir sind, welche Werte wir haben und was wir erreichen wollen. In unserem Leitbild steht genau, wer wir sind. Das Leitbild ist entstanden, nachdem wir mit Kundinnen und Kunden, mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch mit Vertretern von Ländern, Städten und Gemeinden gesprochen haben.

Unser Leitbild
Wir, die Menschen in der UniCredit, verpflichten uns, Wert für unsere Kunden zu schaffen.

Wir sind eine der wichtigsten Banken in Europa. Wir unterstützen die Regionen, in denen wir arbeiten. Wir wollen eine Firma sein, in der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerne arbeiten.

Wir wollen die besten Leistungen erbringen und unsere Kundinnen und Kunden sollen es leicht haben, mit uns zu arbeiten.

Auf dieser Grundlage schaffen wir auch Sicherheit und Gewinn für die Menschen, die Aktien der Bank Austria haben.

Was wir tun

DisAbility Management als Chance für Unternehmen:
Eine neue Gruppe bietet die Möglichkeit zum Informations-Austausch.
Bank Austria und REWE International AG sind Vorreiter

15 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher haben eine Behinderung. Jede 3. Person ist selbst oder
im persönlichen Umfeld von einer Behinderung betroffen. Die Menschen werden immer älter. Der Anteil an älteren Personen in der Bevölkerung steigt. Durch diese Entwicklung wird die Gruppe der Menschen mit Behinderungen immer größer.

Deshalb ist es wichtig, dass Unternehmen in allen Bereichen Barrierefreiheit anbieten. Sie übernehmen damit gesellschaftliche Verantwortung. Und sie verschaffen sich einen Wettbewerbs-Vorteil.

Bank Austria und REWE International AG sind Vorreiter
Die Bank Austria und die REWE International AG haben sich sehr viel mit "DisAbility Management" beschäftigt. Sie möchten ihr Wissen und ihre Erfahrungen nun auch an andere Unternehmen weitergeben.

Was meint "DisAbility Management"?
"disability" ist der englische Begriff für Behinderung. "Disability Management" heißt wörtlich übersetzt: Umgang mit Behinderung. "Disability Management" heißt also: Unternehmen beschäftigen sich damit, barrierefrei zu werden: Damit Menschen mit Behinderungen bei ihnen arbeiten können. Damit sie Menschen mit Behinderungen als Kundinnen und Kunden gewinnen.

Behindertenbeauftragter

Disability Management
Disability Management ist ein englisches Wort. Man spricht es so aus: Disäbiliti Mänätschment.
Es bedeutet, dass man sich damit beschäftigt, wie man die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen befriedigen kann. Außerdem bedeutet es, dass man Menschen ohne Behinderungen klar macht, was Menschen mit Behinderungen brauchen.

Wir wollen tatsächlich etwas tun!
Wir bei der Bank Austria sorgen dafür, dass alle Menschen, die mit uns zu tun haben genau darüber informiert werden, welche besonderen Bedürfnisse Menschen mit Behinderungen haben.

Außerdem tun wir unser Bestes, damit Menschen mit Behinderungen am Arbeitsplatz keine Probleme haben. Und wir achten natürlich auch darauf, dass unsere Kundinnen und Kunden leicht mit uns zusammen arbeiten können.

Was wir tatsächlich tun:

Bankkarte für Menschen mit Sehschwäche.
Die Bank Austria entwickelte die erste Bankkarte für Menschen mit Sehbehinderung in Österreich.
Die Schrift auf der Karte ist sehr groß und die Farbunterschiede sind besonders deutlich. Außerdem gibt es auf der Karte Informationen in Blindenschrift.

Barrierefreier Zugang.
Die Bank Austria baut alle Filialen um. Alle Filialen der Bank Austria sind schon barrierfrei.

Behindertengerechter Fahrtendienst.
In Wien und in Graz gibt es Unterstützung für Menschen mit Bewegungs-Einschränkungen. Damit diese Menschen ihre persönlichen Termine für eine Beratung bei der Bank Austria wahrnehmen können, stellen wir Ihnen behindertengerechte Fahrzeuge zur Verfügung.

Informationen über die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen.
60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank Austria arbeiten miteinander, damit die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen befriedigt werden können. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in Gesprächen und bei Seminaren über das Thema "Menschen mit Behinderungen" informiert.

Außerdem achten wir darauf, dass unsere Produkte für Menschen mit Behinderungen geeignet sind. Zum Beispiel bieten wir eine Bankomatkarte für sehbehinderte Menschen an.

Barrierefreie Verständigung.
Die Bank Austria schult immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, damit sie die Gebärdensprache beherrschen.

Kontakte und Zusammenarbeit.
Zum Thema "Menschen mit Behinderungen" arbeitet die Bank Austria viel mit anderen Firmen, Ministerien und Behinderten-Organisationen zusammen.

Behindertenbeauftragter.
Christian Schinko arbeitet zum Thema "Menschen mit Behinderungen" für die Bank Austria.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben,
können Sie Christian Schinko telefonisch
oder per E-Mail erreichen:
Telefon: +43(0)5 05 05-50494
E-Mail: christian.schinko@unicreditgroup.at

Ombudstelle

Wir sind für Sie da!
Die Ombuds-Stelle kümmert sich um Probleme und Fragen der Bank Austria Kunden.

Für uns ist es besonders wichtig, dass unsere Kunden zufrieden sind. Deshalb wollen wir wissen, was Ihnen gefällt und was Ihnen nicht gefällt. Wir wollen auch wissen, was wir Ihrer Meinung nach besser machen könnten.

Wenn Sie mit der Bank Austria ein Problem gehabt haben, melden Sie sich bitte bei uns. Wenn Sie sich über etwas beschweren wollen, kümmern wir uns darum.

Wir freuen uns aber auch, wenn Sie uns mitteilen, dass Sie gute Erfahrungen gemacht haben.

Ich verspreche Ihnen, dass wir uns so schnell wie möglich um Ihr Problem kümmern. Wenn es möglich ist, erledigen wir das innerhalb von 2 Werktagen.

 

Mag. Andrea Pompl
Ombudsfrau
Leiterin Beschwerde- und Maßnahmenmanagement

So erreichen Sie uns:
1020 Wien, Lassallestrasse 5

Telefon: 050505 - 55500
Sie müssen aus ganz Österreich keine weitere Vorwahl wählen.

Wenn Sie mit uns persönlich sprechen wollen, vereinbaren Sie bitte vorher einen Termin.
FAX: 050505 - 56999

Wenn Sie hier klicken, können Sie uns Ihr Anliegen gleich schreiben:

E-Mail: ombudsstelle@unicreditgroup.at

Das Ombudsteam - Wir sind für Sie da!

Bank Austria Info-Portal

Bares Geld auf Ihr Konto

Bei Partnern einkaufen und Geld aufs Konto zurückbekommen

Mehr Informationen

MobileBanking App

 Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte sicher, schnell und von überall - mit der MobileBanking App auf Ihrem Smartphone und Tablet

Mehr Informationen

Mobile Geldbörse App

Bezahlen Sie mit Ihrem Smartphone oder erhöhen Sie sekundenschnell Ihr Karten- oder Kontolimit.

Mehr Informationen

Wirtschaft Online: Schneller Überblick über alle Wirtschaftsthemen

Alle Infos über die österreichische und internationale Wirtschaft, Export- oder Investitionsfinanzierung bis hin zu Brancheninformationen und Immobilien.

Mehr Informationen

Sicherheit Online: Aktuelle Warnungen und schnelle Informationen

Wir informieren Sie über die neuesten Tricks der Betrüger, wie Sie sich davor schützen können und wie Sie sonst Ihre Sicherheit erhöhen können.

Mehr Informationen

Gemeinsam für ein besseres Miteinander: Zusammen Gutes tun

Das soziale Engagement der Bank Austria: von Kunst- und Kulturförderungen bis Sport- und Bildungsinitiativen.
Mehr Informationen