24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Wall Street im Höhenrausch

Nach dem Spiel ist ja bekanntlich vor dem Spiel. Das gilt natürlich auch für die Wall Street. Kaum liegen die sehr guten Unternehmensergebnisse für das 1. Quartal vor, nimmt man auch schon Kurs auf die Zahlen des 2. Quartals. In den ersten drei Monaten des Jahres haben die im S&P 500 versammelten Unternehmen einen Gewinnanstieg von 47,6% gemeldet, die Umsätze sind in diesem Zeitraum um 8,4% nach oben geschnellt. Für das 2. Quartal belaufen sich die Erwartungen zum Gewinnwachstum auf 59,3%, bei den Umsätzen wird ein Zuwachs von 17,6% in Aussicht genommen. Das sind natürlich sehr beeindruckende Zahlen, die übrigens nicht nur auf die Tatsache zurückzuführen sind, dass in den USA der Lockdown im 2. Quartal des Vorjahres seinen Höhepunkt erreicht hat. Auch gegenüber dem 2. Quartal 2019 würde sich mit den aktuellen Schätzungen nämlich ein Gewinnanstieg von 7,8% im S&P ergeben. Für das Gesamtjahr 2021 erwarten die Analysten im S&P Index derzeit ein Gewinnwachstum von 34,1%, nächstes Jahr soll der Anstieg mit 11,6% immer noch zweistellig sein. Übrigens, im Vorjahr sind die Gewinne im US Leitindex um 13,1% gefallen. Was die Bewertung betrifft, so hat sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis zuletzt eher seitwärts bewegt. Bezogen auf die Gewinnschätzungen der nächsten 12 Monate, liegt das KGV derzeit bei knapp über 21. Der Schnitt der letzten 5 Jahre beläuft sich auf 18, der der letzten 10 Jahre liegt bei 16. Von einem Sommerschlussverkauf kann an der Wall Street also keine Rede sein.

Mag. Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Stand: 9. Juni 2021

Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Folgen Sie Monika Rosen auf Twitter.


Marktmeinungen und Börse-Insights:

Wichtige rechtliche Information - bitte lesen:

Diese Publikation stellt weder eine Marketingmitteilung noch eine Finanzanalyse dar. Es handelt sich lediglich um Informationen über allgemeine Wirtschaftsdaten. Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen kann keine Verantwortung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit übernommen werden.
Die Publikation wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.
Diese Informationen sind nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder als Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, zu verstehen. Diese Publikation dient lediglich der Information und ersetzt keinesfalls eine individuelle, auf die persönlichen Verhältnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers (z. B. Risikobereitschaft, Kenntnisse und Erfahrungen, Anlageziele und finanziellen Verhältnisse) abgestimmte Beratung.
Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Es ist zu bedenken, dass Wert und Rendite einer Anlage steigen und fallen können und dass jede Anlage mit Risiko verbunden ist.
Die vorstehenden Inhalte enthalten kurzfristige Markteinschätzungen. Die Wertangaben und sonstigen Informationen haben wir aus Quellen bezogen, die wir für zuverlässig erachten. Unsere Informationen und Einschätzungen können sich ändern, ohne dass wir dies bekannt geben.