24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Zum WohnKredit
Ziehen Sie in die vier Wände Ihrer Träume, mit der günstigen WohnKreditfinanzierung. Zum WohnKredit ›

Schleppende Gewinndynamik

Mitte Juli beginnt in den USA die Berichtsaison über das 2. Quartal, sprich die Unternehmen legen ihre Zahlen für die Periode April-Juni vor. Dass es schwer werden würde, die starke Gewinndynamik des Vorjahres zu übertreffen, war schon im Vorfeld klar. Immerhin schlug 2018 die Steuerreform voll auf die Ergebnisse der US Unternehmen durch. Heuer kommt ein möglicherweise nachlassendes Wachstum in den USA selbst und auch in anderen Weltregionen als zusätzlicher Belastungsfaktor hinzu. Derzeit geht der Konsensus der Analysten davon aus, dass die Gewinne der Unternehmen im S&P 500 im 2. Quartal leicht rückläufig ausfallen werden. Auch für das laufende, also 3. Quartal wird bestenfalls eine Seitwärtsentwicklung bei den Erträgen erwartet, erst im 4. Quartal sollen die Gewinne dann wieder anspringen, so die Erwartungen. Wieder einmal wird also viel davon abhängen, wie vorsichtig sich die Unternehmen bezüglich der Aussichten für die 2. Jahreshälfte äußern. Bis jetzt haben die Analysten ihre Gewinnschätzungen – vor allem im Hinblick auf den Handelskonflikt zwischen den USA und China – nicht markant gesenkt. Wenn sich die Warnungen der Firmen in dieser Hinsicht aber häufen sollten, könnte sich das ändern. Daher kommt auch in dieser Hinsicht der US Notenbank eine zentrale Rolle zu. Eine Zinssenkung als Impfung gegen konjunkturelle Bremseffekte scheint genau das richtige Mittel zu sein, um die Märkte zu beruhigen und eventuellen Enttäuschungen bei den Quartalszahlen entgegenzuwirken.

Mag. Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Stand: 12. Juli 2019

Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Folgen Sie Monika Rosen auf Twitter.


Marktmeinungen und Börse-Insights:

Wichtige rechtliche Information - bitte lesen:

Diese Publikation stellt weder eine Marketingmitteilung noch eine Finanzanalyse dar. Es handelt sich lediglich um Informationen über allgemeine Wirtschaftsdaten. Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen kann keine Verantwortung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit übernommen werden.
Die Publikation wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.
Diese Informationen sind nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder als Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, zu verstehen. Diese Publikation dient lediglich der Information und ersetzt keinesfalls eine individuelle, auf die persönlichen Verhältnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers (z. B. Risikobereitschaft, Kenntnisse und Erfahrungen, Anlageziele und finanziellen Verhältnisse) abgestimmte Beratung.
Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Es ist zu bedenken, dass Wert und Rendite einer Anlage steigen und fallen können und dass jede Anlage mit Risiko verbunden ist.
Die vorstehenden Inhalte enthalten kurzfristige Markteinschätzungen. Die Wertangaben und sonstigen Informationen haben wir aus Quellen bezogen, die wir für zuverlässig erachten. Unsere Informationen und Einschätzungen können sich ändern, ohne dass wir dies bekannt geben.