24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Die MegaCard. Das Jugendkonto für alle von 10 - 20 Jahren – jetzt mit 40 Euro Willkommensgutschein. Mehr erfahren

Chancen für Europa

Die Chancen für europäische Aktien, den schon lange bestehenden Performancerückstand gegenüber den USA aufzuholen, waren noch nie so gut wie jetzt. Auch große US Investmenthäuser sehen Europa jetzt im Vorteil und haben Kaufempfehlungen ausgesprochen. Blackrock verweist spezifisch auf die stringenten Maßnahmen im Gesundheitsbereich, die Europa ergriffen hat. Dazu kommt, dass mit dem Hochfahren der Wirtschaft die Wachstumsprognosen wieder besser aussehen. Demgegenüber zeigt sich Blackrock etwas skeptisch, was die weitere Entwicklung in den USA betrifft. Das Land habe zwar in den ersten Wochen der Krise sehr gut reagiert, vor allem hinsichtlich der geldpolitischen Maßnahmen. Nach einigen Anfangserfolgen sind zuletzt die Fallzahlen aber wieder deutlich gestiegen. Für die nächsten 6 bis 12 Monate sieht Blackrock den US Aktienmarkt daher nur „neutral“. Im ersten Halbjahr 2020 fällt die Bilanz noch nach bekanntem Muster aus: während der S&P in den USA „nur“ rund 4 % verloren hat, fiel der Rückgang beim europäischen Stoxx Index mit 13% dreimal so hoch aus. Blackrock ist übrigens nicht das einzige US Haus, das jetzt auf Europa setzt. Auch Goldman Sachs hat seiner Liste von potenziellen Übernahmekandidaten 15 europäische Aktien hinzugefügt. Darunter finden sich einige britische Versicherungen und Versorger, aber auch Getränkehersteller wie Fever Tree und Remy Cointreau. Sollte der Sommer an der Börse also enttäuschend verlaufen, hilft vielleicht ja ein kleiner Cognac ….

Mag. Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Stand: 3. Juli 2020

Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Folgen Sie Monika Rosen auf Twitter.


Marktmeinungen und Börse-Insights:

Wichtige rechtliche Information - bitte lesen:

Diese Publikation stellt weder eine Marketingmitteilung noch eine Finanzanalyse dar. Es handelt sich lediglich um Informationen über allgemeine Wirtschaftsdaten. Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen kann keine Verantwortung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit übernommen werden.
Die Publikation wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.
Diese Informationen sind nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder als Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, zu verstehen. Diese Publikation dient lediglich der Information und ersetzt keinesfalls eine individuelle, auf die persönlichen Verhältnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers (z. B. Risikobereitschaft, Kenntnisse und Erfahrungen, Anlageziele und finanziellen Verhältnisse) abgestimmte Beratung.
Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Es ist zu bedenken, dass Wert und Rendite einer Anlage steigen und fallen können und dass jede Anlage mit Risiko verbunden ist.
Die vorstehenden Inhalte enthalten kurzfristige Markteinschätzungen. Die Wertangaben und sonstigen Informationen haben wir aus Quellen bezogen, die wir für zuverlässig erachten. Unsere Informationen und Einschätzungen können sich ändern, ohne dass wir dies bekannt geben.