24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Das neue Bank Austria Keyboard bringt die wichtigsten Banking-Funktionen direkt auf Ihre Smartphone-Tastatur. Mehr erfahren

Quartalszahlen verdienen Beachtung

Die Märkte sind im Moment stark auf das Coronavirus und seine (durchaus realen) wirtschaftlichen Folgen konzentriert, sodass die Quartalsergebnisse der US Unternehmen gelegentlich etwas unterzugehen drohen. Dabei gibt es durchaus einige Zahlen, die einen zweiten Blick verdienen. Apple, Microsoft, Amazon, Google (bzw. Alphabet) und Facebook – auf diese fünf Aktien entfällt derzeit 18% der Marktkapitalisierung des S&P 500. Mit anderen Worten, diese 5 Tech-Werte machen zusammen fast ein Fünftel des breiten US Index aus. Eine derartige Konzentration hat man zuletzt im Jahr 2000 gesehen, zu den Spitzenzeiten der Tech-Euphorie. Damals dominierten auch 5 Aktien den Index, und zwar Microsoft, Cisco, General Electric, Intel und Exxon Mobil. Interessantes Detail am Rande: der einzige Wert, der damals wie heute ein absolutes Schwergewicht am US Markt darstellt, ist Microsoft. Natürlich kommen da bei vielen Investoren gleich schlechte Erinnerungen an die Dot Com Krise hoch, es gibt aber fundamentale Unterschiede. Der S&P 500 hatte im Frühling 2000 ein Kurs-Gewinn-Verhältnis knapp unter 30 (bezogen auf die Gewinnschätzungen der nächsten 12 Monate), heute liegt dieser Wert bei 19. Die Bewertungen sind also deutlich moderater als damals, was die Kursanstiege des Vorjahres ein bisschen relativiert. Natürlich haben gerade Tech-Aktien 2019 viel Vorschusslorbeeren erhalten, im historischen Vergleich sind die Bewertungen auch durchaus anspruchsvoll, aber keineswegs rekordverdächtig.

Mag. Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Stand: 07.Februar 2020

Monika Rosen, Chefanalystin der Bank Austria

Folgen Sie Monika Rosen auf Twitter.


Marktmeinungen und Börse-Insights:

Wichtige rechtliche Information - bitte lesen:

Diese Publikation stellt weder eine Marketingmitteilung noch eine Finanzanalyse dar. Es handelt sich lediglich um Informationen über allgemeine Wirtschaftsdaten. Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen kann keine Verantwortung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit übernommen werden.
Die Publikation wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.
Diese Informationen sind nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder als Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, zu verstehen. Diese Publikation dient lediglich der Information und ersetzt keinesfalls eine individuelle, auf die persönlichen Verhältnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers (z. B. Risikobereitschaft, Kenntnisse und Erfahrungen, Anlageziele und finanziellen Verhältnisse) abgestimmte Beratung.
Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Es ist zu bedenken, dass Wert und Rendite einer Anlage steigen und fallen können und dass jede Anlage mit Risiko verbunden ist.
Die vorstehenden Inhalte enthalten kurzfristige Markteinschätzungen. Die Wertangaben und sonstigen Informationen haben wir aus Quellen bezogen, die wir für zuverlässig erachten. Unsere Informationen und Einschätzungen können sich ändern, ohne dass wir dies bekannt geben.