Auftragseinbruch stoppt Erholung der österreichischen Industrie 

  • UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex sank im Juni um über fünf Punkte auf 51,2 Punkte
  • Erstmaliger Rückgang der Produktion seit zwei Jahren nach starkem Einbruch des Neugeschäfts
  • Beschäftigungsaufbau hält mit nachlassendem Tempo vorerst noch an
  • Leichte Entspannung der Lieferengpässe bedingt durch schwächere Nachfrage nach Vorleistungen
  • Wendepunkt der Kostendynamik bedeutet weitere Abschwächung des Kostenauftriebs
  • Verschlechterung der unmittelbaren Produktionserwartungen sowie der Aussichten auf Jahressicht weisen auf anhaltende Abschwächung der Industriekonjunktur in zweiter Jahreshälfte hin

Stand: 28. Juni 2022.

 

Über den UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex

Im UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex (EMI) finden Sie die Einschätzung der wirtschaftlichen Lage durch ausgewählte Einkaufsmanager.