Anhaltend schwache Industriekonjunktur in Österreich bringt deutlichen Beschäftigungsabbau

Die Rezession in der heimischen Industrie dauert nunmehr eineinhalb Jahre an. Der Tiefpunkt ist mittlerweile zwar überschritten, doch die Verbesserung der Konjunkturlage erfolgt weiterhin nur sehr zögerlich. Der UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex lag im Februar bei 43,0 Punkten. Damit wurde die Marke von 50 Punkten, ab der Wachstum signalisiert wird, zum 19. Mal in Folge unterschritten, so lange wie noch nie seit Beginn der Erhebung 1998“, meint UniCredit Bank Austria Chefökonom Stefan Bruckbauer und ergänzt: „Der Pessimismus in der heimischen Industrie beginnt sich jedoch abzubauen. Die Produktion ging erkennbar weniger stark zurück und die Produktionserwartungen der österreichischen Betriebe haben sich im Februar erstmals seit über einem Jahr erhöht. Der Erwartungsindex ist auf 54,2 Punkte gestiegen. Mit dem höchsten Wert seit zwei Jahren kündigt sich für die kommenden Monate wieder eine bevorstehende Zunahme der Produktionsleistung der österreichischen Industrie an.“

Grafik Einkaufsmanagerindex 022024

  • Österreichs Industrie weiter in der Rezession: Der UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex notierte im Februar unverändert bei 43,0 Punkten
  • Längste Schwächephase der Industrie seit Beginn der Erhebung des Index 1998
  • Aufgrund des verlangsamten Rückgangs des Neugeschäfts aus dem In- und Ausland reduzierten die heimischen Betriebe ihre Produktionsleistung weniger stark als in den vergangenen zehn Monaten
  • Die Lieferzeiten verkürzten sich im Februar wieder deutlich nach der zwischenzeitlichen Verlängerung als Folge des Konflikts im Nahen Osten
  • Die starke Beschleunigung des Beschäftigungsabbaus verbesserte die Produktivität
  • Der Kostenrückgang verlangsamte sich im Februar, gleichzeitig war die Reduktion der Verkaufspreise deutlich verhaltener
  • Leichter Optimismus: Erstmals seit einem Jahr erwarten die heimischen Industriebetriebe einen Anstieg der Produktion in den kommenden Monaten

→ UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex (PDF)
→ Methodik (PDF)

Stand: 27. Februar 2024.

Über den UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex

Im UniCredit Bank Austria EinkaufsManagerIndex (EMI) finden Sie die Einschätzung der wirtschaftlichen Lage durch ausgewählte Einkaufsmanager.

 

Das könnte Sie auch interessieren: