Lange Tradition

Vielfalt & Integration haben in der Bank Austria eine lange Tradition. Wir sind davon überzeugt, dass Vielfalt inspiriert und das richtige Umfeld für Innovationen schafft.

Daher streben wir eine Arbeitsplatzkultur an, die integrativ und motivierend ist. Diese Vielfalt leben und fördern wir auch intern, zum Beispiel im Rahmen von folgenden Programmen:

  • Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen
  • Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf- und Privatleben
  • Barrierefreiheit
  • die UniCorns, das LGBTQI+ Netzwerk der Bank Austria.
UniCredit erhält als einzige Bank Europas die EDGE-Zertifizierung

Als einziges Unternehmen im Bankensektor erhält die UniCredit die EDGE-Zertifizierung1  in Österreich, Deutschland und Italien. Als Auszeichnung für ihr Engagement zur Förderung von Geschlechtergerechtigkeit und Integration am Arbeitsplatz. EDGE ist die weltweit führende Unternehmenszertifizierung für Geschlechter- und intersektionelle Gerechtigkeit. Der Zertifizierungsprozess umfasst eine strenge Überprüfung durch unabhängige Dritte.

Aniela Unguresan, Gründerin der EDGE Certified Foundation: „Mit den Zertifizierungen hat sich UniCredit klar dazu verpflichtet, Geschlechtergerechtigkeit zu erreichen. Zudem wurden auf allen Ebenen mehr Frauen als Männer als Leistungsträgerinnen identifiziert. Diese hochqualifizierten Mitarbeiter:innen können den Fortschritt in Richtung eines ausgewogeneren Geschlechterverhältnisses beschleunigen.“

Führend bei Maßnahmen

Wir möchten wirtschaftliches Wachstum und gesellschaftlichen Fortschritt fördern. Deshalb trat UniCredit auch The Valuable 500 bei, einer Bewegung, die darauf abzielt, das Thema Behinderung auf die globale Agenda der Unternehmensführung zu setzen.

Disability Management
Vor 12 Jahren haben wir uns entschieden, auch ein konzerneigenes Disability Management für Mitarbeiter:innen mit Behinderung zu schaffen. Heute arbeitet ein internes Team von 60 Personen daran, die nachhaltige Sensibilisierung aller Mitarbeiter:innen für die Bedürfnisse und Herausforderungen von Menschen mit Behinderung zu fördern. 

Bloomberg Gender Equality Index

UniCredit ist – neben 380 weiteren Unternehmen aus 44 Ländern und 11 Branchen - seit 2020 im Bloomberg Gender-Equality Index (GEI) vertreten. Er verfolgt die Leistung von börsennotierten Unternehmen, die sich zur Offenlegung ihrer Aktivitäten verpflichtet haben. Zur Förderung der Geschlechtergleichstellung durch Entwicklung von Regelwerken, Vertretung und Transparenz.

UniCredit legt dabei einen starken Fokus auf Diversität und Inklusion. Bereits 2018 trat die Bank der Women in Finance Charter bei und erreichte bis 2022 einen Frauenanteil von 20 Prozent im Senior Management. Im vergangenen Jahr bekräftigte UniCredit dieses wichtige Versprechen – mit einem weitergehenden Ziel von 30 Prozent Frauen im Senior Management bis 2023. 

1 EDGE Assess Zertifikation für UniCredit Italien, UniCredit Bank Austria, UniCredit Services Österreich und die UniCredit S.p.A. Niederlassung Deutschland. Die HypoVereinsbank (HVB) in Deutschland wurde mit EDGE Move ausgezeichnet.

 

Inklusive Teams

Wir setzen auf vielfältige und inklusive Teams. Ob jemand talentiert ist, hat nichts mit der jeweiligen Kultur, Nationalität, ethnischen Zugehörigkeit, der sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität, Generation und Erfahrung eines Menschen zu tun. Davon sind wir überzeugt und setzen uns daher für ein Arbeitsklima ein, in dem sich jeder Mensch frei entfalten und zugehörig fühlen kann.
Wir setzen uns seit Jahren für ein faires und positives Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter:innen ein und legen dabei einen starken Fokus auf Diversität und Inklusion. 2010 wurde die Bank Austria Regenbogengruppe gegründet, die 2011 sogar den MERITUS Award als Beispiel für außerordentliches Diversity Management gewonnen hat.

Die Erreichung unserer Diversität- & Inklusions-Vorhaben werden unterstützt durch: 

  • Fokus darauf, wie wir Kandidat:innen mit einer neuen Arbeitgeber-Markenstrategie ansprechen und unsere Zusicherung, offene Stellen transparent auszuschreiben.
  • Einführung mehrerer neuer Ausbildungs- und Lernprogramme zur Unterstützung der Bewusstseinsbildung und den Umgang mit unseren unbewussten Vorurteilen, die wir alle haben, sowie Förderung der Inklusion und unserer vielversprechendsten weiblichen Führungskräfte.
  • Weiterentwicklung unseres Beförderungs- und Ernennungsprozesses.
  • Fortsetzung unserer tatkräftigen Unterstützung des Disability-Management-Aktionsplans. In Österreich unterstützen wir die Ziele von Diversität und Inklusion seit vielen Jahren erfolgreich durch verschiedene Netzwerke, die von Mitarbeiter:innen initiiert wurden, insbesondere durch unser Bank Austria Frauenforum. 
Wir setzen uns für eine größtmögliche Vielfalt ein, indem wir internationale Zusammenarbeit und ein Teamwork über Grenzen und Funktionen hinweg unterstützen.

Auf unserem Weg zur Förderung von Diversität & Inklusion wollen wir Kandidat:innen mit unterschiedlichen Qualifikationen gewinnen und einstellen, die Karrieren unserer Kolleg:innen fördern, sie an das Unternehmen binden und weiterentwickeln, unsere leistungsorientierten Vergütungssysteme stärken und insgesamt eine integrative Kultur fördern. 

Bunte Drachen am Himmel

Je „diverser“, desto flexibler

Diverse Unternehmen können sich an ändernde Rahmenbedingungen leichter und schneller anpassen. Organisationen, die es tagtäglich mit einer Vielfalt von Kund:innen und Mitarbeiter:innen zu tun haben, sind es gewohnt, auch mit Kulturen und Bedürfnissen umzugehen, die sich laufend ändern. 
Die Bank Austria beschäftigt mehr als 40 verschiedene Nationalitäten zwischen 15 und 65 Jahren und vergleichsweise am meisten Menschen mit Behinderung. Mittlerweile sind es 3 Prozent in der gesamten Gruppe. Darauf ruhen wir uns aber keineswegs aus, sondern möchten diese Anteile noch vergrößern und mehr Menschen in unser Arbeitsumfeld integrieren. Besonders in der Unterstützung aller LGBTQIA+ Themen ist noch viel Luft nach oben, die wir in den kommenden Jahren nützen und verbessern wollen.