Wichtig
Achtung: Phishingversuche

Derzeit sind betrügerische Mails zur Einschränkung der SMS-TAN im Umlauf. Bank Austria Kund:innen werden verleitet, mittels Link, vertrauliche Daten weiterzugeben. Diese Nachrichten stammen nicht von der Bank Austria. Bedenken Sie: Die Bank Austria wird Sie niemals per E-Mail-Link zur Weitergabe vertraulicher Daten auffordern. In unserem Sicherheitsportal informieren wir Sie immer über aktuelle Phishingversuche.

Eine Frau sitzt vor einem Sofa und schaut auf ihr Handy

Informationen zum MobileTAN SMS-Verfahren

Sicherheit ist unsere oberste Prämisse. Deshalb erhöhen wir die Sicherheitsvorkehrungen unseres 24You Internetbankings stetig. Leider hat sich das Umfeld der Nutzung von MobileTAN per SMS seit der Einführung vor über 15 Jahren verändert. Techniken zum Abfangen, Mitlesen oder der Umleitung von SMS-Nachrichten könnten mittlerweile für potentielle Angreifer:innen in einem Ausmaß verfügbar sein, dass wir die gebotene Vertraulichkeit nicht mehr unter allen Umständen sicherstellen können. 

Aufgrund dieses objektiven Sicherheitsrisikos haben wir uns für die beiden nachstehenden risikominimierenden Maßnahmen entschieden. Sofern Sie bereits MobileTAN Push mittels MobileBanking App oder CardTAN verwenden, ergeben sich für Sie keine Änderungen.

1 Herabsetzung des MobileTAN SMS-Limits

Um betrügerische Handlungen vorzubeugen, können ab 16. November 2022 nur noch Zahlungen bis maximal 100 Euro täglich mit MobileTAN per SMS autorisiert werden. 
Eigenüberträge sowie Wertpapierkäufe sind von diesem Limit ausgenommen.

2 Einstellung des MobileTAN SMS-Verfahrens

Ab Mitte 2023 wird die Übermittlung von MobileTAN per SMS eingestellt. Über den Zeitpunkt der definitiven Einstellung des MobileTAN SMS-Verfahrens werden Sie von uns fristgerecht informiert. 

3 Nach Einstellung des MobileTAN SMS-Verfahrens

Ab der Einstellung des MobileTAN SMS-Verfahrens werden Sie Ihre MobileTAN nicht mehr per SMS erhalten. Alternativ stehen Ihnen entweder das MobileTAN Push-Verfahren oder das CardTAN-Verfahren zur Verfügung. Beide alternativen TAN-Verfahren sind sehr sicher. 

Push Nachricht

Wie funktioniert das MobileTAN Push-Verfahren?

Wir senden Ihnen statt der SMS eine so genannte Push-Nachricht mit einem MobileTAN an die MobileBanking App auf ein Smartphone oder Tablet, das Sie vorab registrieren müssen. Mit dieser MobileTAN müssen Sie sich authentifizieren, wenn Sie 

  • sich im Internetbanking anmelden,
  • Willenserklärungen im Internetbanking abgeben oder 
  • Aufträge im Internetbanking erteilen.

Zu Kontrollzwecken enthält die Push-Nachricht neben der MobileTAN auch weitere Angaben zu der Aktion, für die Sie eine MobileTAN angefordert haben – z.B. IBAN des Empfängerkontos und Betrag bei Überweisungsaufträgen.

Wie steigen Sie auf MobileTAN über Push-Nachrichten um?

Ganz einfach:

  1. Je nachdem, welches Smartphone Sie nutzen, laden Sie zuerst einfach die Bank Austria MobileBanking App von Google Play®, aus dem Apple App Store® oder der Huawei App Gallery® herunter und installieren diese.
  2. Danach geben Sie in der MobileBanking App Ihre Verfügernummer und Ihren PIN-Code fürs Internetbanking ein und
  3. folgen der Schritt-für-Schritt-Anleitungen der App.
  4. Wenn alles funktioniert hat, erhalten Sie nun Ihre TAN-Codes über Push-Nachrichten an diese App. Ähnlich einer SMS.

Eine genaue Videoanleitung zur Installation, Aktivierung und Einrichtung der MobileBanking App und somit des MobileTAN Push-Verfahrens finden Sie hier in unserem Video: 

Fragen & Antworten

Was passiert, wenn ich mein MobileTAN SMS-Verfahren nicht umstelle?

Ab 16. November können nur noch Überweisungen bis zu maximal 100 Euro täglich mit MobileTAN SMS freigegeben werden. Ab Mitte 2023 wird MobileTAN SMS zur Gänze eingestellt. Das bedeutet, dass Sie dann das Bank Austria Internetbanking mit einer MobileTAN SMS für das Login nicht mehr nutzen können. Stellen Sie deshalb bitte sicher, dass Sie rechtzeitig auf das bequeme und sichere MobileTAN Push-Verfahren via MobileBanking App oder auf das CardTAN-Verfahren wechseln. 

Ich besitze kein Smartphone, was tun?

Alternativ zum MobileTAN Push-Verfahren via MobileBanking App, bieten wir auch das CardTAN-Verfahren an. Wenden Sie sich bitte hierzu an Ihre:n Berater:in bzw. an eine unserer Filialen. 

Ich möchte meine Bankgeschäfte nicht am Smartphone erledigen

Für die Nutzung von MobileTAN Push ist die Bank Austria MobileBanking App auf einem Smartphone notwendig. Selbstverständlich können Sie Ihre Bankgeschäfte weiterhin im 24You Internetbanking abwickeln. Die TAN-Codes zur Freigabe von Aufträgen kommen aber statt per SMS nun per Push-Nachricht in die Bank Austria MobileBanking App auf Ihrem Smartphone.

Ich möchte nicht, dass meine Bankdaten auf meinem Smartphone gespeichert sind.

Ihre Kontodaten werden niemals automatisch auf Ihrem Smartphone gespeichert. Die App dient als abgesicherter Kanal zur Kommunikation mit den Bank Austria Servern. Erst nach dem Login mit Ihrer geheimen PIN wird eine Verbindung hergestellt, wodurch Ihre Kontodaten abgerufen und in der App angezeigt werden. Für einige Dokumente (z. B. E-Kontoauszüge oder Auftragsbestätigungen im PDF-Format) steht Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, diese aktiv auf Ihren Smartphone-Speicher herunterzuladen. 

Ich bin sehbeeinträchtigt, was tun?

Bitte wenden Sie sich an Ihre:n Berater:in bzw. an eine unserer Filialen. Unsere Berater:innen vor Ort werden Ihnen weiterhelfen.

Warum ist MobileTAN Push sicherer als MobileTAN SMS?

MobileTAN Push über die MobileBanking App ist sicherer, da die Nachricht im Gegensatz zu einer SMS verschlüsselt ist und auch nur von der MobileBanking App angezeigt werden kann. Ein Mitlesen von Betrüger:innen ist unmöglich.
Eine MobileTAN SMS ist also mit einer Postkarte vergleichbar, eine MobileTAN Push ist ein eingeschriebener Brief in Geheimschrift.

Ich verwende MobileTAN Push, was bedeutet das Ende des MobileTAN SMS-Verfahrens für mich?

Mit MobileTAN Push verwenden Sie bereits ein sehr sicheres TAN-Verfahren und sind von den Änderungen nicht betroffen.

Ich verwende CardTAN, was bedeutet das Ende des MobileTAN SMS-Verfahrens für mich?

Wenn sie ausschließlich CardTAN verwenden, nutzen Sie bereits ein sehr sicheres TAN-Verfahren und sind von den Änderungen nicht betroffen.
Wenn Sie zusätzlich zu CardTAN auch MobileTAN SMS verwendet haben, gelten die Änderungen nur bei MobileTAN SMS. CardTAN ist von den Änderungen nicht betroffen und kann weiter uneingeschränkt verwendet werden.

Wie funktioniert MobileTAN Push?

Für die Freigabe von Aufträgen in 24You, also im Internet Browser, werden MobileTAN Push Nachrichten an Ihre Bank Austria MobileBanking App gesendet. MobileTAN Push Nachrichten sind im Gegensatz zu MobileTAN SMS an ein bestimmtes Gerät und nicht an eine Telefonnummer gebunden und werden über eine aktive Internetverbindung übertragen (entweder über das Mobilfunknetz oder WLAN)
Die MobileTAN Push steht Ihnen direkt in der MobileTAN Push Inbox der Bank Austria MobileBanking App am dafür registrierten Gerät zur Verfügung.

Welche Vorteile bietet MobileTAN Push?
  • Zuverlässig: Push Nachrichten können providerunabhängig zugestellt werden. Der Empfang ist daher auch ohne SIM-Karte möglich. Sie benötigen lediglich eine aktive Internetverbindung (entweder über das Mobilfunknetz oder WLAN)
  • Vertraulich: Die eigentliche Nachricht, die z.B. die Transaktionsdaten wie Empfängerkontonummer, den Betrag und die dazu passende TAN beinhaltet, wird nicht in der Push Nachricht übermittelt und kann damit auch nicht von Dritten mitgelesen werden. Die Nachricht wird direkt von Ihrem Smartphone von den Servern der Bank Austria abgerufen.
  • Sicher: Für den Abruf der Nachricht müssen kryptografische Schlüssel ausgetauscht werden, die nur auf Ihrem Smartphone/Tablet hinterlegt und an dieses Gerät “gebunden” sind.
Ist MobileTAN SMS nicht zuverlässiger?

MobileTAN Push ist sicherer, bequemer und schneller als MobileSMS TAN. Selbst im Urlaub sind Sie nicht auf Ihren Telekommunikationsanbieter angewiesen – WLAN reicht.

Was passiert wenn ich mein Smartphone verliere oder es gestohlen wird?

Aus Sicherheitssicht ist der Verlust des Smartphones samt der installierten Bank Austria MobileBanking App unbedenklich. Für den Login in die MobileBanking App braucht es immer den PIN oder die biometrische Identifikation mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung. 
Wenn Sie ein neues Gerät haben, aktivieren Sie dieses als neues Hauptgerät und das alte Gerät wird damit automatisch gelöscht und kann nicht mehr für den Login verwendet werden. In der MobileBanking App können Sie unter „Einstellungen / Sicherheit und Geräte / Geräteverwaltung“ auch nachsehen welche Geräte registriert sind.

Kann ich MobileTAN Push auch am PC verwenden?

Nein, für MobileTAN Push wird die MobileBanking App am Smartphone oder Tablet benötigt.

Brauche ich eine Internetverbindung für MobileTAN Push?

Ja, für MobileTAN Push wird eine aktive Internetverbindung zum Zeitpunkt des TAN Versands benötigt, entweder über das Mobilfunknetz oder WLAN.

Kann ich MobileTAN Push auch im Ausland, z.B. im Urlaub, verwenden?

Ja, eine aktive Internetverbindung, zum Beispiel über WLAN, ist ausreichend.

Kostet die MobileBanking App etwas?

Nein, die Bank Austria MobileBanking App ist kostenlos.

Das könnte Sie auch interessieren