Werden Sie für Ihr Risiko bei Ihrer Wertpapierveranlagung belohnt? Machen Sie hier eine Kurzanalyse für Ihre Depotwerte. Sie erfahren, welcher Risikotyp Sie sind, erhalten einen ersten Überblick über die Streuung Ihrer Anlageklassen sowie das Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag.

Im Anschluss können Sie unsere Experten mit einer kostenlosen detaillierten Risiko-Ertrags-Analyse für Ihr Depot beauftragen. Hier erfahren Sie unter anderem das maximale Verlustrisiko für Ihr Wertpapierdepot. Zusätzlich erhalten Sie einen Vergleich Ihres Depots mit einem Bank Austria Modellportfolio, das Ihrem gewählten Risikotyp entspricht.

Details zu den Inhalten des Berichts finden Sie in unserem Video und auf dieser Seite.

In drei Schritten zur Risiko-Ertrags-Analyse:
1
Risikotyp ermitteln
2
Depoteingabe und Kurzanalyse
3
Risiko-Ertrags-Analyse anfordern

Schritt 1 : Ermitteln Sie Ihren Risikotyp

Mehr Risiko garantiert nicht automatisch einen höheren Ertrag. Damit Ihre Veranlagung zu Ihnen passt, ist es wichtig, Ihren persönlichen Risikotyp zu kennen. Um diesen zu ermitteln, beantworten Sie bitte die folgenden Fragen, die vom renommierten Max-Planck-Institut entwickelt worden sind.


Sollten Sie Ihren Risikotyp bereits kennen, können Sie diesen mit einem Klick auf die jeweilige Box auswählen.

Schritt 2 : Geben Sie Ihre Depotwerte ein und erhalten Sie eine Kurzanalyse

Die Kurzanalyse zeigt die Streuung Ihrer Wertpapier-Veranlagung und das Risiko-Ertrags-Verhältnis Ihres Depots. Das funktioniert so: Über unser automatisches Suchfeld suchen Sie den Namen oder die ISIN Ihres Wertpapiers. Geben Sie die Stückzahl (bei Aktien und Investmentfonds) oder den Nominalwert (bei Anleihen) bekannt.

Hinweis: Sie können auch direkt zu Schritt 3 springen und einen Auszug Ihrer Depotwerte über unser Formular hochladen. Alternativ ist es möglich, Ihre Depotauszüge persönlich in die Filiale zu bringen. Sollten Sie bereits ein Depot bei der Bank Austria besitzen, geben Sie Ihre Depotnummer bekannt.

Name Preis
Bitte fügen Sie mindestens ein Wertpapier hinzu!

Wenn Sie keine Depotwerte eingegeben haben, finden Sie beispielhaft das Modellportfolio für den moderaten Risikotyp (auch wenn Ihr Risikotyp davon abweicht).

Anlageklassen

Assetklassen-Vereilung bei moderatem Risikotyp

Hier sehen Sie, in welche Anlageklassen Ihr Depot unterteilt ist. Diese Unterteilung bestimmt die Streuung Ihres Depots. 

Risiko-Ertrags-Analyse

Risiko-Ertragsanalyse bei moderatem Risikotyp

Jeder Anleger will einen möglichst hohen Ertrag bei möglichst geringem Risiko erzielen. Die Grafik zeigt Ihnen das Verhältnis zwischen Risiko und Ertragserwartung Ihres Depots. Auf der senkrechten Achse lesen Sie die Ertragserwartung ab, auf der waagrechten Achse das Risiko. Je weiter links der Wert, desto weniger Risiko birgt die Anlage, je weiter oben, desto höher sind die Ertragschancen. Ihr Risikotyp wird in einen „Risikokorridor“ übersetzt, der die Bandbreite des für Ihren Typ passenden Risikos anzeigt.

Schritt 3 : Fordern Sie Ihre individuelle Risiko-Ertrags-Analyse an

Um eine individuelle Risiko-Ertrags-Analyse Ihres Wertpapierdepots zu erhalten, füllen Sie bitte das nachfolgende Formular aus. Die von Ihnen unter Schritt 2 eingegebenen Werte werden automatisch dafür verwendet. Sollten Sie keine Werte eingegeben haben, können Sie über das folgende Formular einen Auszug Ihres Depots hochladen. Sollten Sie bereits über ein Depot bei der Bank Austria verfügen, geben Sie bitte einfach Ihre Depotnummer bekannt.

Was passiert, nachdem das Kontaktformular abgesendet wurde?
Nachdem wir Ihre Daten erhalten haben, erstellen wir eine detaillierte kostenlose Analyse Ihres Depots, die wir Ihnen zusenden. Jeder Risikobericht wird sorgfältig erstellt, so dass eine Fertigstellung bis zu 10 Werktage dauern kann.

Ich bin bereits Bank Austria Kunde *
Persönliche Daten
Risikotyp *
Wertpapierdepot-Auszug hochladen
Datei auswählen
Ich möchte folgendes Bank Austria-Wertpapierdepot analysieren lassen
* Pflichtfeld
Inhalte der Risiko-Ertrags-Analyse

Der Risiko-Bericht enthält folgende Inhalte:

Risiko-Ertrags-Analyse: Wie genau sich das Risiko zum Ertrag verhält, wird mittels „Sharpe-Ratio“ ausgedrückt. Diese Kennzahl gibt das Verhältnis von Risiko und Performance, unter Berücksichtigung des aktuellen risikolosen Zinses des jeweiligen Marktes wieder. Je größer die Sharpe-Ratio, desto höher der Ertrag im Gegenzug für das eingegangene Risiko.

Sensitivitätsanalyse: Wie wird Ihr derzeitiges Wertpapierdepot in möglichen theoretischen Zukunfts-Stressszenarien reagieren? Solche Szenarien können sein:

  • Erneutes Aufflammen der Euro-Krise
  • Wachstumseinbruch in China von 7 Prozent auf 3 Prozent
  • Zinsschock (starker Zinsenanstieg)

Value at Risk (VaR): Mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent innerhalb eines Jahres zeigt Ihnen dieses Szenario Ihren maximalen Wertverlust an.

Historische Szenarien: Diese Szenarien zeigen an, wie sich das Depot in der heutigen Zusammensetzung bei Krisen in der Vergangenheit verhalten hätte. Beispiele dafür sind:

  • China Crash 2015
  • Öl-Crash 2014-2016
  • Griechenlandkrise 2012
  • Beginn der Finanzkrise 2008-2009