24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Vorsorgebedarf berechnen
Nehmen Sie jetzt Ihre private Pensionsvorsorge selbst in die Hand! Vorsorgebedarf berechnen

Late-cycle blues

  • Macro: Das globale Wachstum dürfte sich bis 2020 weiter auf 2,7% abschwächen, aufgrund eines voraussichtlichen Abschwungs der US-Wirtschaft sowie kaum wesentlich veränderter protektionistischer Spannungen und einer nachlasssenden Widerstandsfähigkeit der inländischen Wachstumstreiber in der Eurozone. Die Fed wird ihre Zinsen voraussichtlich um 100 Bp. senken, während die EZB ihre Geldpolitik vermutlich stabil halten und sich auf die Überprüfung ihrer geldpolitischen Strategie konzentrieren wird. Das Wirtschaftswachstum in der CEE-Region dürfte sich aufgrund externer Gegenwinde verlangsamen.
  • FI: Staatsanleihen sollten während des gesamten Jahres 2020 gut unterstützt bleiben. Wir erwarten einen Rückgang der 10J UST Rendite auf 1,50%, wobei sich die Kurve versteilern dürfte. Der Spielraum für niedrigere Bundrenditen ist geringer, da die Messlatte für weitere Zinssenkungen der EZB hoch und die Bundkurve recht flach ist. Die 10J Rendite wird Ende 2020 voraussichtlich -0,50% erreichen.
  • FX: Engere Wachstums- und Renditeunterschiede zwischen den USA und der Eurozone bieten EUR-USD ein gewisses Aufwärtspotenzial. Wir gehen von einer Erholung bei GBP aus, aber dies wird wahrscheinlich durch die Zinssenkungen der BoE und das Risiko eines Brexits ohne Abkommen im Dezember 2020 gebremst.
  • Equities: Wir erwarten starke Korrekturen von bis zu 20% in den globalen Aktien im 1H20, mit einer gewissen Entlastung bis zum Jahresende. Das Jahr 2020 wird von einem niedrigen Gewinnwachstum in Europa und einem sich verlangsamenden Gewinnwachstum in den USA geprägt sein. Wir halten die derzeitigen Konsensschätzungen für zu hoch.
  • Credit: Die Spätphase im Kreditzyklus rechtfertigt eine defensive Positionierung im europäischen Investment-Grade und High-Yield-Anleihenbereich, mit einer Präferenz für nicht-zyklische Sektoren. Technische Faktoren, wie das CSPP, sollten Unternehmensanleihen unterstützen, obwohl dies wahrscheinlich durch eine Verschlechterung der Fundamentaldaten ausgeglichen wird, wobei sich der Abstand zu den Bewertungen weiter vergrößern sollte.
  • CEEMEA: Schwellenländeranleihen mit einer stabilen Währung werden im Jahr 2020 eine gute Performance von mehr als 5% aufweisen. Wir bevorzugen weiterhin Anleihen mit einem BBB und BB Rating.

Quelle: UniCredit Research – The UniCredit Macro & Markets 2020-21 Outlook, 10. Dezember 2019, Kurzzusammenfassung

Das könnte Sie auch interessieren: