24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Eingereicht von: Diakonie Zentrum Spattstraße gemeinnützige GmbH, Mag. Andrea Boxhofer
Projektstart: 01.09.2021
Kategorie: Kinder/Jugendliche


Das Projekt „Schatzkiste“ arbeitet an fünf Tagen in der Woche mit psychosozial belasteten Eltern am Thema Bindung in den ersten Lebensjahren. Forschungen haben ergeben, dass eine sichere Bindung in den ersten Lebensjahren die wichtigste Grundlage für die gesunde Entwicklung eines Kindes darstellt. Psychosozial hoch belastete Familien benötigen von Anfang an intensive Unterstützung beim Bindungsaufbau zu ihrem Baby. Im Rahmen eines intensiven Programmes steht diesen Familien eine verlässliche und stabile Bezugsperson zur Verfügung. Gleichzeitig werden Eltern entlastet, während die Kinder stabile ergänzende Bindungspersonen für ihre ersten drei Lebensjahre erhalten. Geboten werden ein tägliches Frühstück für Eltern und Kinder, eine gemeinsame angeleitete Qualitätszeit, tagsüber Betreuung in einem familiären, stabilen, bindungsfördernden Rahmen inklusive Mittagessen, wöchentliche Elternbildungsmodule sowie Einzelvideocoachings für die Eltern auf Basis des erprobten Programmes STEEPTM*. Dadurch soll die Hauptbezugsperson von Anfang an unter Anleitung lernen, feinfühlig auf das Kind einzugehen, um das in Folge zunehmend auch ohne Anleitung zu schaffen.

Das Hauptziel des Projektes ist, Chancen von sozial benachteiligten Kindern nachhaltig zu verbessern und ihnen ein gesundes Aufwachsen in ihrer Familie zu ermöglichen. Die Zielgruppe sind Eltern mit psychiatrischer Diagnose – z.B. im Anschluss an einen stationären Aufenthalt, Mütter mit postpartaler Depression, Eltern mit Suchterkrankungen, Eltern mit Beeinträchtigung/Lernbehinderung und sehr junge Eltern und/oder Eltern, bei denen die emotionale Reife (noch) nicht gegeben ist. Eltern werden durch die Schatzkiste in ihrer Erziehungskompetenz gefördert und dabei unterstützt, eine sichere Bindung zu ihrem Kind aufzubauen. Gleichzeitig geht es auch darum, wenig belastbare Eltern durch das Kinderbetreuungsangebot zu entlasten. Die Kinder erhalten in der Schatzkiste stabile Bindungspersonen und ein entwicklungsförderndes Umfeld. Dass so frühzeitig, intensiv und langfristig mit Eltern und Kindern in einem bindungsfördernden Setting gearbeitet wird ist neu und in dieser Form einzigartig in Österreich. 

Die Hauptmotivation zur Einreichung für den Bank Austria Sozialpreis 2021 ist die finanzielle Unterstützung beim Start eines neuen Projekts. Durch den Bank Austria Sozialpreis können den Familien Zusatzangebote wie z.B. Ausflügen und Workshops angeboten werden. Außerdem könnte mithilfe des Preisgelds die Ausstattung der Räumlichkeiten noch bedarfsgerechter gestaltet werden. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria können sich aktiv beteiligen, indem sie bei entsprechendem Interesse und Eignung ehrenamtlich am Projekt mitwirken. Dabei reichen die Möglichkeiten von der punktuellen Unterstützung einzelner Aktivitäten, wie z.B. Projektnachmittagen oder Ausflügen über das Anbieten von Workshops (z.B. Kochen mit den Eltern, Basteln, Fotografieren, Malen, Nähen, etc.) bis hin zur Übernahme eines Patenamtes für einzelne Kinder. 

Das STEEPTM * Programm wurde in den USA entwickelt. Der Name STEEP ist die Abkürzung für Steps Toward Effective, Enjoyable Parenting, was übersetzt soviel bedeutet wie: Schritte hin zu gelingender und Freude bereitender Elternschaft. Das Programm wird im Diakonie Zentrum Spattstraße schon viele Jahre erfolgreich angewendet.