24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Eingereicht von: Förderverein Kinder- und Jugendhospizarbeit, Mag. Horst Szeli
Projektstart: 18.07.2021
Kategorie: Kinder/Jugendliche, Frauenförderung
Social-Media: https://www.herzensbruecken.at


 Ergebnis:
 42,1%

Interview mit Mag. Horst Szeli, Obmann, Geschäftsführer - Arche Herzensbrücken c/o Förderverein Kinder- und Jugendhospizarbeit 

Horst Szeli

„Gewinner des Bank Austria Sozialpreises Tirol 2021“: Wie hört sich das an? Was war Ihre erste Reaktion?
„Gewinner des Bank Austria Sozialpreises Tirol 2021“ hört sich sehr gut an und ist eine Bestätigung für uns, dass unsere Arbeit mit schwer erkrankten Kindern und ihren Familien gesehen, wertgeschätzt und honoriert wird. Unsere ersten Reaktionen waren Freude, Erleichterung und Dankbarkeit. Freude, dass wir nach unserem Sieg 2017 mit unserem diesmal eingereichten Projekt „Einmal durchschlafen!“ den Preis erneut gewinnen konnten. Erleichterung, dass die vielen Votings für unser Projekt letztlich für den Sieg gereicht haben und Dankbarkeit, dass uns so viele Menschen auch wirklich aktiv unterstützt haben.

Wie haben Sie selbst die letzten Wochen und Tage des Votings erlebt?
Vor allem die letzten Tage waren für uns sehr spannend, da wir nach der Mobilisierung unserer Unterstützer den Rückstand Prozentpunkt um Prozentpunkt verringern und uns quasi erst auf der Zielgeraden den Sieg sichern konnten.

Beschreiben Sie bitte noch einmal kurz, was Ihr Projekt ausmacht?
Arche Herzensbrücken ist ein Rückzugsort auf Zeit für Familien, in denen ein oder mehrere Kinder schwer, chronisch oder unheilbar erkrankt sind. Während ihres Aufenthalts bei uns werden alle Familienmitglieder bedürfnisgerecht betreut und begleitet – pflegerisch, therapeutisch und psychosozial. Der Großteil aller Angebot ist dabei für die Familien kostenlos und wird von unserem Verein finanziert. In vielen Gesprächen mit Familien, die wir betreuen, wurde in letzter Zeit immer wieder der Herzenswunsch geäußert, einmal ein paar Nächte am Stück ungestört durchschlafen zu können. Mit unserem Projekt „Einmal durchschlafen!“ erfüllen wir den Eltern, die ihre Kinder oft über Jahre hinweg rund um die Uhr pflegen, diesen Herzenswunsch.

Wie werden Sie das Preisgeld von 6.000 Euro konkret für Ihr Projekt einsetzen?
Mit dem Preisgeld werden wir in speziellen Arche Herzensbrücken Wochen die Betreuung der erkrankten Kinder in der Nacht durch diplomierte Pflegekräfte finanzieren. Die Eltern wissen ihre Kinder in der Nähe und bestens betreut und können so endlich einmal mehrere Nächte ungestört durchschlafen, sich erholen und Kräfte sammeln.

Warum ist es aus Ihrer Sicht notwendig, Projekte ins Leben zu rufen, die einen Nutzen für Kinder/Jugendliche/die Gesellschaft stiften?
Viele Familien sind mit Schicksalsschlägen konfrontiert, die sie an den Rand ihrer Belastbarkeit bringen. Viele dieser Situationen werden durch unser Sozialsystem etwas gemildert, viele werden aber kaum von der Öffentlichkeit wahrgenommen. Ohne spezielle Projekte und Initiativen gäbe es für diese Kinder und Familien „unter dem Radar der medialen Berichterstattung und der Öffentlichkeit“ nur wenig bis gar keine Hoffnung auf ihrem beschwerlichen Lebensweg. Und Hoffnungslosigkeit ist der Anfang vom Ende. Nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern für unsere Gesellschaft!

Wie wichtig war es, den Bank Austria Sozialpreis auch in Corona-Zeiten planmäßig durchzuführen?
Corona hat Familien mit schwer erkrankten Kindern noch mehr an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gebracht als sonst. Aus diesem Grund war es aus unserer Sicht extrem wichtig, gerade in Corona Zeiten den Bank Austria Sozialpreis durchzuführen und damit auch in Zeiten wie diesen die finanzielle Unterstützung von sozialen Projekten sicherzustellen.

Fotocredits: © Arche Herzensbrücken c/o Förderverein Kinder- und Jugendhospizarbeit


„Arche Herzensbrücken“ bietet einen Rückzugsort auf Zeit für Familien mit schwer erkrankten Kindern. Die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie haben die Familien noch mehr an die Grenzen ihrer Belastbarkeit gebracht. Besonders Mütter haben unter der Mehrfachbelastung der Pflege, dem Wegfall von Betreuungsangeboten und Homeschooling der Geschwister gelitten. In Gesprächen haben sie immer öfter den Wunsch geäußert, einmal durchschlafen zu können. Hier setzt das Projekt „Einmal durchschlafen!“ an. Mit Start der Arche Herzensbrücken Sommerwochen 2021 soll zusätzlich zur pflegerischen, therapeutischen und psychosozialen Begleitung untertags, erstmals eine Nachtbetreuung für die erkrankten Kinder angeboten werden. Pro Jahr können ca 40 Familien in den Arche Herzensbrücken Wochen begleitet werden. Je nach Bedarf und Inanspruchnahme der Nachtbetreuung könnten somit 40 erkrankte Kinder nachts betreut werden und ebenso viele Mütter und Väter einige Nächte durchschlafen.

Das Projekt verfolgt das Ziel, betroffenen Familien gemeinsame Phasen der Erholung zu ermöglichen. Keine einzige Nacht durchschlafen zu können ist laut Aussagen der Eltern der Faktor, der sie am meisten an die Grenzen ihrer physischen und psychischen Belastbarkeit bringt. Dem soll mithilfe des Angebots entgegengewirkt werden. 

Die Hauptmotivation zur Einreichung für den Bank Austria Sozialpreis 2021 besteht in der Finanzierung eines neuen Projekts. Der gemeinnützige Verein finanziert alle pflegerischen, therapeutischen und psychosozialen Betreuungsmöglichkeiten über Spenden. Finanzielle Unterstützung würde die Implementierung und Umsetzung des Projekts „Einmal durchschlafen!“ ermöglichen. 

Eine aktive Beteiligung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria ist jederzeit möglich. Diese kann beispielsweise wie folgt aussehen:

  • Unterstützung über Social Media.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten in Form von Social Days in der Arche Herzensbrücken.