24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Paralympic Team Austria fixiert

Österreichs Aufgebot für die XVI. Paralympischen Spiele steht fest: Insgesamt 24 Athletinnen und Athleten werden am Start sein. In 22 Sportarten wird in Tokyo um Medaillen gekämpft, Österreich wird in acht Sportarten vertreten sein: Leichtathletik, Kanu, Radsport, Reiten, Schwimmen, Tischtennis, Triathlon und Rollstuhltennis. 

Elf AthletInnen werden in Tokyo erstmals bei Paralympics dabei sein. Der Älteste im Aufgebot ist Rollstuhl-Tennisspieler Martin Legner, der mit 59 Jahren seine achten Spiele in Angriff nehmen wird, die jüngste ist Schwimmerin Janina Falk, die mit 18 Jahren ihre Paralympics-Premiere feiern wird. Ab dem 25. August heißt es dann: Daumen drücken!

Thomas Geierspichler ist in Tokyo dabei

Der zweifache Goldmedaillengewinner hat sein Ticket für die Paralympics in Tokyo sicher und nimmt damit seine sechsten Titelkämpfe in Angriff. „Das Warten hat ein Ende, endlich“, ist der Salzburger erleichtert. Bisher holte der Anifer seit Sydney zwei Gold-, drei Silber- und vier Bronzemedaillen. „Ich bin all meinen Sponsoren, Unterstützern und meinem Umfeld so dankbar, dass ich es wieder geschafft habe.“

Großer Erfolg am Weg nach Tokyo: Nico Langmann holt ersten Titel der Saison 

Sein großes Ziel ist erreicht: Die Teilnahme an den Paralympics in Tokyo. Beim Turnier in Padua holte Nico Langmann seinen ersten Titel der Saison. Langmann: „Die Paralympics in Tokyo waren mein großes Ziel, jetzt habe ich es erreicht. Ich will aber nicht nur dabei sein, sondern dort auch meine beste Leistung zeigen.“ Wir halten dem sympathischen Spieler schon jetzt die Daumen! 

Maskottchen Someity und Miraitowa.

Der Name des Maskottchens für die Paralympics in Tokyo 2020 lautet Someity. Der Name kommt vom japanischen Wort „someiyoshino“, eine bekannte Kirschblüten Art. Someity hat Kirschblüten artige Fühler und zeichnet sich durch eine hohe geistige und körperliche Stärke aus. Someity steht für paralympische AthletInnen die Hindernisse überwinden und die Grenzen des Möglichen neu definieren müssen.

Das olympische Maskottchen heißt Miraitowa und der Name stammt von den japanischen Wörtern „mirai“ (Zukunft) – und „towa (Ewigkeit). Die Benennung wurde gewählt, um in den Herzen der Menschen auf der ganzen Welt eine Zukunft voller Hoffnung zur fördern.