24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Eingereicht von: SOS-Kinderdorf Burgenland, Anita Bürger
Projektstart: 01.10.2020
Kategorie: Kinder/Jugendliche, Integration/Migration
Social-Media: https://www.sos-kinderdorf.at/aktuelles/tagesbetreuung-oberwart


Das Projekt „FamilienStärken“ ist ein neues, familienstärkendes Tagesangebot aus Oberwart und Umgebung für Kinder und Familien in prekären Lebenssituationen. Es gibt Kinder und Jugendliche, die weder die Nachmittagsbetreuung noch den Hort besuchen dürfen. Die Gründe dafür sind verschiedene Aggressionen, Sucht oder andere Dinge, die sie zu sogenannten „Systemsprengern“ machen. Das Projekt bietet Platz für Kinder und Familien, die oft nur temporär Unterstützung brauchen, um wieder einen stabilen Alltag zu erlangen. Dabei arbeiten ausgebildete Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen mit den Familien. Die Kinder und Jugendliche werden von Montag bis Freitag teilstationär sechs Stunden in altersspezifischen Gruppen betreut. Währenddessen werden sie in ihrer sozialen, emotionalen und psychischen Entwicklung gefördert. Unter ihnen befinden sich auch einige mit Migrationshintergrund. Bei vielen Fällen handelt es sich bei den Eltern um alleinerziehende Personen. Die Eltern/teile bleiben dabei in der vollen Verantwortung von Pflege und Erziehung und werden in der Wahrnehmung ihrer Erziehungskompetenzen unterstützt.

Das Ziel des Projekts ist die Reintegration von Familien, die aufgrund eines Schicksalsschlags wie Krankheit, Arbeitslosigkeit, Existenznöte oder Alkohol- bzw. Drogenmissbrauch in eine schwierige Lebenslage gebracht wurden. So soll das Kindeswohl (wieder)hergestellt und nachhaltig gesichert werden. Außerdem soll eine Fremdunterbringung vermieden werden. Denn wenn Familien oder Kinder unter Druck geraten, ist es wichtig, mit dem ganzen Familiensystem zu arbeiten und so die Negativ-Spirale aufzuhalten. Deshalb arbeitet ein Team des Projekts mit den Kindern und Jugendlichen und ein anderes mit der Familie zu Hause. Die begleiteten Familien entwickeln mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Projekts Kompetenzen, Stärken und konstruktive Problemlösungsstrategien. Zusätzlich werden Maßnahmen zur Sicherung des Erreichten festgelegt. 

Die Hauptmotivation zur Einreichung für den Bank Austria Sozialpreis 2021 ist die Fortführung bzw. Absicherung des Projekts. Einerseits geht es bei der Einreichung um die finanzielle Absicherung des Projektes, andererseits wäre der Sieg eine Anerkennung für die jahrelange Vorbereitung. 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria können sich aktiv beteiligen, indem sie das Projekt weiterempfehlen.