24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
13.12.2000

Bank Austria setzt auf zügiges Wachstum in der Slowakei

Die Bank Austria-Gruppe setzt nach der Entscheidung der slowakischen Regierung zur Privatisierung der Slovenska Sporitelna auf den konsequenten Ausbau ihrer bestehenden Aktivitäten. Bank Austria-CEE-Vorstand Erich Hampel: "Wir sind bereits seit sechs Jahren am Markt, haben uns gut positioniert und verfügen über eine ausgezeichnete Basis für ein offensives Wachstumskonzept."

Die Bank Austria hat für die Slovenska Sporitelna nach sorgfältiger Analyse ein attraktives Angebot gelegt, das dem Wert der Bank realistisch widerspiegelt. Hampel: "Wir haben den Preis geboten, der kaufmännisch sinnvoll ist. Wir haben einen klaren Return-Anspruch und tätigen nur Investments, die diesem Anspruch genügen."

Die beiden Tochterbanken von Bank Austria und HypoVereinsbank in der Slowakei werden in den kommenden Monaten rasch integriert. Die Bank Austria, die in der HVB-Gruppe für das CEE-Geschäft verantwortlich ist, verfügt in der Slowakei über ein Banknetzwerk mit einer Bilanzsumme von 762 Millionen Euro und 334 Mitarbeitern.

Rückfragen: Bank Austria Public Relations

Martin Hehemann, Tel.: 01/711 91 DW 57007

E-Mail: martin.hehemann@bankaustria.com