21.07.2010

Bank Austria Jobnotiz:
Michael Kaltenbeck als neuer CEO der FactorBank bestellt

Mit 1. Juli wurde Michael Kaltenbeck, 41, als neuer Vorstandsvorsitzender der FactorBank bestellt. Er wird in dieser Funktion künftig insbesondere für Vertrieb, EDV und Debitorenmanagement verantwortlich zeichnen. Zweiter Vorstand bleibt Michael Hanzlik, der unverändert für das Risikomanagement in der FactorBank zuständig ist.

Michael Kaltenbeck hat an der Wirtschaftsuniversität Wien das Studium der Betriebswirtschaft absolviert. 1995 ist er in die damalige Creditanstalt, ein Vorgängerinstitut der Bank Austria, eingetreten, wo er seither verschiedene Positionen im Firmenkundengeschäft bekleidete. Zuletzt war Kaltenbeck stv. Stadtdirektor des RegionalCenters Wien-Süd für Firmenkunden. Michael Kaltenbeck lebt in einer Lebensgemeinschaft und hat eine Tochter.

Die FactorBank ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Bank Austria und hat sich auf die Dienstleistung "Factoring" spezialisiert. Das Angebot umfasst den Ankauf und die Finanzierung von kurzfristigen Forderungen von Firmenkunden gegenüber in- und ausländischen Abnehmern, das Debitorenmanagement inklusive Mahn- und Inkassowesen sowie die Übernahme des Ausfallsrisikos von Forderungen. Mit einer Bilanzsumme von rund 190 Millionen Euro, angekauften Forderungen von rund 1,56 Milliarden Euro und 40 Mitarbeitern zählt die 1965 gegründete Bank zu den führenden Anbietern am österreichischen Factoring-Markt.


Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
 Tiemon Kiesenhofer, Tel. +43 (0) 50505 - 52819;
 E-Mail: tiemon.kiesenhofer@unicreditgroup.at
 
Ein reprofähiges Foto von Michael Kaltenbeck steht für Sie unter  Pressefotos zum Download bereit. Der Abdruck ist unentgeltlich.

 zurück zur Übersicht