25.05.2004

Bank Austria Creditanstalt spendet 25.000 Euro für
Familien in Not


Caritas sagt „Danke“ für 10 Jahre BA-CA Familienfonds

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) spendet 25.000 Euro für Familien in Not. Erich Hampel, Vorsitzender des Vorstandes der BA-CA, hat heute diesen Betrag an Caritasdirektor Michael Landau mit einem symbolischen Scheck im Caritas-Familienzentrum übergeben. Die Spende geht an den BA-CA Familienfonds, der von der Caritas der Erzdiözese Wien verwaltet wird und seit zehn Jahren besteht.

Für Caritasdirektor Michael Landau war der Besuch von Erich Hampel im Familienzentrum der Caritas in Wien Ottakring Grund „ein herzliches Danke“ zu sagen, „im Namen der Familien, besonders der Kinder, die dank der Unterstützung aus dem Fonds Hilfe bekommen konnten.“

„Die Caritas und der BA-CA Familienfonds leisten in Krisenfällen wertvolle Hilfe. Ich freue mich sehr, dass wir in den vergangenen zehn Jahren mit unseren Spenden rund 280 Familien unterstützen konnten“, so Hampel.

BA-CA Familienfonds – Kontinuität, Verlässlichkeit und Kompetenz

Für die Caritas, so Landau, „ist der BA-CA Familienfonds mit drei Worten zu beschreiben, mit „Kontinuität, Verlässlichkeit und Kompetenz.“

Kontinuität, damit verbunden auch Beharrlichkeit, sei wesentlich, wenn man sich der Not anderer Menschen annimmt, machte Landau deutlich. Es gehe dabei um keinen auf einen Moment reduzierten Akt der Hilfsbereitschaft – so wichtig das auch immer wieder sein mag – sondern um den „langfristigen Akt des Hinschauens und Handelns.“

Zehn Jahre Verlässlichkeit für Menschen in Not

Das komme mit dem BA-CA Familienfonds durch die zehn Jahre der Unterstützung besonders schön zum Ausdruck, machte Landau deutlich. „Verlässlichkeit ist für uns als Caritas damit gegeben, weil wir hier auf einen langjährigen Partner zählen können. Verlässlichkeit ist auch für jene Menschen gegeben, denen die Caritas dank diesem Partner Hilfe geben kann.“

Als dritten Punkt führte Landau die „Kompetenz“ an. „Die Kompetenz der MitarbeiterInnen etwa im Caritas-Familienzentrum, die die Not sehen, in ihrer Kompetenz auch über die Art und Weise der besten Unterstützung entscheiden und die notwendigen und hoffentlich auch ‚Not-wendenden’ Schritte setzen.“ Denn im Caritas-Familienzentrum, das auch die Hauptkoordination für den BA-CA Familienfonds trägt, wird sehr umfassend die jeweilige Notsituation analysiert und Unterstützung angeboten – bis zu den unterschiedlichen therapeutischen Angeboten.

Der BA-CA Familienfonds wurde 1994 gegründet und soll österreichischen Familien mit Kindern in Krisensituationen rasch und unbürokratisch helfen. Heuer feiert er sein 10-jähriges Jubiläum. Die Unterstützung aus dem Fonds ist eine einmalige Hilfe für größere Vorhaben, die es den Familien ermöglichen soll, ihr tägliches Leben besser zu bewältigen und sozial wieder integriert zu werden. Als Voraussetzung für die Vergabe gilt, dass alle staatlichen Unterstützungsmöglichkeiten ausgeschöpft sein müssen.

Rückfragen:  Bank Austria Creditanstalt Pressestelle Österreich
Manuela Horvath, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 57011
E-Mail: manuela.horvath@ba-ca.com