24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
10.10.2002

Erstes BA-CA Finance Center in der Steiermark startet

Neues, multi-funktionales Vertriebsmodell schließt weiße Flecken auf der Landkarte

Das erste steirische Finance Center der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) in Graz nimmt ab sofort seine Geschäfte auf. Der Vermögensberater Michael Korak firmiert damit jetzt auch offiziell als „Kooperationspartner des BA-CA Finanzservice“. Das multi-funktionale BA-CA Finance Center bietet die volle Servicepalette rund um Finanzieren, Veranlagen und Vorsorgen an, wickelt jedoch keine Kassageschäfte ab. Räumlich aufgenommen wird das Finance Center vom Traditions-Steuerberatungsunternehmen Gaedke & Partner. Gerhard Gaedke, Seniorpartner von Gaedke & Partner: „Zumeist sind wir Steuerberater die Ersten, die von einem entsprechenden Bedarf beim Klienten erfahren. Wir werden in Zukunft unmittelbar die passenden Lösungen bei uns im Haus anbieten können und das wird der große Nutzen für unsere Kunden sein.“

„Unsere Finance Center funktionieren so ähnlich wie ein modernes Franchise-System“, erklärt Hansjörg Langer, BA-CA Regionaldirektor für das Privatkundengeschäft in der Steiermark, das innovative Geschäftsmodell. Die BA-CA kooperiert dabei mit selbstständigen Vermögensberatern und stattet diese mit dem Marktauftritt des BA-CA Finanzservice aus. Die Kooperationspartner erhalten zudem vom BA-CA Finanzservice die Konzession der Finanzmarktaufsicht zur Vermögensberatung und zur Vermittlung von Wertpapiergeschäften samt Haftungsübernahme. Unterstützung gibt es auch bei Aus- und Weiterbildung, aktuellen Produktinformationen, Standortsuche und Firmengründung. Bei der Geschäftsabwicklung arbeiten die Finance Center wiederum eng mit der nächsten BA-CA Filiale oder mit dem nächsten Bau- und Wohncenter zusammen, wo - wie etwa bei Krediten - die erforderlichen Kompetenzen liegen.

„Die neuen Finance Center sind die perfekte Ergänzung zu den Filialen. Mit ihrer Hilfe werden wir unsere österreichweite Präsenz noch weiter verstärken“, bringt Ralph Müller, Geschäftsführer des BA-CA Finanzservice, die Offensivstrategie der BA-CA auf den Punkt. Bis Jahresende 2002 sind österreichweit fünf Standorte geplant, jedes Finance Center soll jährlich zirka 7,2 Millionen Euro Neugeschäft bringen. Bis 2005 will die BA-CA ihren Anteil bei den Privatkunden von derzeit durchschnittlich 9 Prozent in den Bundesländern auf 15 Prozent steigern. Das BA-CA Finanzservice will bis dahin die Zahl seiner mobilen Berater von aktuell 300 auf 500 und die Vertriebspartner von derzeit 1.000 auf 1.500 erhöhen. Das Neugeschäft aus dem mobilen Vertrieb wird sich 2002 voraussichtlich auf rund 1 Milliarde Euro belaufen, bis 2005 soll es auf 1,8 Milliarden Euro ausgeweitet werden.


Rückfragen:  Bank Austria Group Public Relations
Tiemon Kiesenhofer, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52819;
E-Mail: tiemon.kiesenhofer@ba-ca.com