24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
18.05.1998

Bank Austria-Gruppe im 1. Quartal 1998 weiter auf Erfolgskurs

Die Bank Austria-Gruppe konnte im ersten Quartal 1998 nahtlos an die äußerst erfreuliche Entwicklung des Jahres 1997 anschließen.

Das Betriebsergebnis erreichte in den ersten drei Monaten rund 3,9 Mrd. Schilling (+ 8,9 % gegenüber dem 1. Quartal 1997).

Die Betriebserträge stiegen um 6,9 % auf knapp 11,2 Mrd. Schilling während die Betriebsaufwendungen um 5,9 % auf 7,3 Mrd. Schilling zunahmen. Der Personalaufwand stieg mit 1,1 % auf 4 Mrd. Schilling wieder sehr moderat. Der Sachaufwand ging sogar um 10,8 % auf 1,9 Mrd. Schilling zurück.

Wesentlichen Anteil an der positiven Entwicklung hatte wiederum der Geschäftserfolg der Auslandsniederlassungen der Bank Austria-Gruppe. Die Kommerzbanktöchter in Zentral- und Osteuropa konnten mit einem Betriebsergebnis von 431 Mio. Schilling die Budgetansätze deutlich übertreffen. Ebenso erfolgreich waren die lateinamerikanischen Beteiligungen der Gruppe.

Das Geschäftsvolumen wurde um 7,8 % auf 1.690,8 Mrd. Schilling ausgeweitet. Aktivseitig nahm die absolut größte Position "Forderungen an Kunden" um 4 % auf rund 857 Mrd. Schilling zu. "Forderungen an Kreditinstitute" stieg um 11,5 % auf 486,3 Mrd. Schilling. Passivseitig wuchsen "Verbindlichkeiten gegenüber Kunden" um 4,7 % auf 546,2 Mrd. Schilling.

Besonders erfreulich entwickelte sich auch im 1. Quartal 1998 das Investmentfondsgeschäft; das Fondsvolumen der SparInvest Austria Kapitalanlagegesellschaft stieg in den ersten drei Monaten 1998 um 8 % auf 148,2 Mrd. Schilling.

Rückfragen:
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 711 91 DW 57011