24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
27.09.2006

BA-CA nimmt Stellung zu den Behauptungen eines Londoner Hedgefonds: Die BA-CA wird durch ihre neue Rolle in der UniCredit Group deutlich gestärkt

  • Die BA-CA wird durch ihre neue Rolle in der UniCredit Group deutlich gestärkt
  • Die BA-CA verdoppelt ihren Aktionsradius in Zentral- und Osteuropa auf 24 Länder
  • Geschäftsvolumen in CEE steigt von 40 auf mehr als 60 Milliarden Euro
  • BA-CA erwartet in der neuen Struktur eine nachhaltige Steigerung beim Gewinn
  • Alle Aktionäre können damit vom Ertragspotenzial partizipieren

Die Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) nimmt Stellung zu öffentlichen Behauptungen des Londoner Hedgefonds Polygon Investment Partners. Diese Gesellschaft behauptet unter anderem, dass die geplante Restrukturierung der BA-CA die Interessen der Minderheitsaktionäre nicht berücksichtige. Zudem vertritt Polygon die Ansicht, dass der Verkauf der Bank BPH nicht im Interesse der BA-CA sei und der Kaufpreis nicht angemessen sei.

Die BA-CA hält zu diesen Behauptungen folgendes fest und wendet sich im Sinne des Gleichbehandlungsgebots aller Aktionäre an die Öffentlichkeit:

Die BA-CA wird durch die Integration in die UniCredit Group deutlich gestärkt. Die BA-CA übernimmt in der UniCredit Group eine erweiterte Verantwortung für die Wachstumsregion Zentral- und Osteuropa (CEE); sie übernimmt die Rolle der CEE Holding der UniCredit Group und erhält so Zutritt zu neuen Märkten und steigert ihre Marktpräsenz in den bestehenden CEE-Ländern signifikant.  Im Zuge der schrittweisen Realisierung der Zielstruktur wird die UniCredit ihre sechs CEE-Bankentöchter in der Türkei, in Kroatien, Bulgarien, Tschechien, der Slowakei und in Rumänien im Paket und als Sacheinlage gegen Kapitalerhöhung zum Fair Value in die BA-CA einbringen. Darüber hinaus wird die BA-CA die Bankbeteiligungen der HypoVereinsbank in Russland und im Baltikum in einer Bar-Transaktion zum Fair Value erwerben. Gleichzeitig verkauft die BA-CA die polnische BPH zum Fair Value und gegen eine Beteiligung am laufenden Gewinn (für die Jahre 2007-2009) an die UniCredit, vor allem weil die Bankaktivitäten in Polen – wie von der polnischen Regierung verlangt – direkt von UniCredit gehalten werden müssen. Die Unternehmen und die Transaktionen wurden von unabhängigen Gutachtern bewertet und es wurden auch Fairness Opinions von internationalen Investmentbanken eingeholt.

IR Release download (PDF; 124 KB)