24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Vorsorgebedarf berechnen
Nehmen Sie jetzt Ihre private Pensionsvorsorge selbst in die Hand! Vorsorgebedarf berechnen
05.08.2004

Ergebnis zum 1. Halbjahr 2004:
Bank Austria Creditanstalt steigert Gewinn um 40 Prozent

  • Periodenüberschuss nach Steuern und Minderheiten im 1.Halbjahr von 202 Millionen auf 283 Millionen Euro erhöht
  • Ergebnis vor Steuern steigt um 37 Prozent auf 412 Millionen Euro
  • Deutliche Verbesserung im operativen Ergebnis: +39% gegenüber Vorjahr, Betriebsergebnis vor Risiko verbessert sich um 20% auf 655 Millionen Euro
  • CEE Segment: Anteil am Vorsteuerergebnis 41%, ROE vor Steuern 21% und Cost / Income Ratio 58%
  • Im 1. Halbjahr 2004 erzielt die BA-CA einen ROE nach Steuern von 9,4% (8,8% im H1 2003), der Cash ROE erreichte 12,7 Prozent (H1 2003: 12,6 Prozent). Die EPS für die ersten sechs Monate steigen trotz deutlich höherer Anzahl von Aktien von 1,78 € auf 1,93 €.
  • Die Cost / Income Ratio verbessert sich auf 65,0%. (H1 2003: 69,5%).
  • Das Betriebsergebnis konnte auf 439 Millionen Euro und somit um mehr als 39% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Im Vergleich zum Vorquartal entspricht das einer Steigerung von 76 Millionen Euro oder 42% .
  • Das Geschäftsfeld CEE zeigt mit einem Vorsteuerergebnis von 169 Millionen Euro (Vorjahr: 110 Millionen Euro, angepasst) einen Anstieg um 54% und ist damit größter Ergebnislieferant.
  • Die risikogewichteten Aktiva wuchsen seit Jahresende um 3 Mrd. Euro (+4,6%) auf 68,6 Mrd. Euro, wobei das Geschäftsfeld CEE einen Anstieg um 1,7 Mrd. Euro (+11,3%) verzeichnet.
  • Anhaltend positiver Trend beim Zinsüberschuss (ohne Erträge aus Wertpapieren und Beteiligungen): plus 5% gegenüber Q1 2004 und plus 10% gegenüber H1 2003.
  • Der Aufwand für das Kreditrisiko ist weiter rückläufig. Die Risk/Earnings-Ratio hat sich auf 18,3 Prozent verbessert, die Zuführungsquote verbesserte sich von 70 (Gesamtjahr 2003) auf 65 Basispunkte.
  • Provisionsüberschuss steigt um 7% gegenüber Q1 2004 und um 13% gegenüber
    H1 2003.
  • Der Verwaltungsaufwand konnte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 2 % gesenkt werden.
  • Die Kernkapitalquote liegt per 30.6.2004 bei 7,6 Prozent (31.12.2003: 7,8 Prozent), die Gesamtkapitalquote bei 12,8 Prozent (2003: 13,1 Prozent).


IR-Release download (184 KB)
Zwischenbericht zum 30. Juni 2004 (278 KB)