24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Zum WohnKredit
Ziehen Sie in die vier Wände Ihrer Träume, mit der günstigen WohnKreditfinanzierung. Zum WohnKredit ›
05.08.2004

Ergebnis zum 1. Halbjahr 2004:
Bank Austria Creditanstalt steigert Gewinn um 40 Prozent

  • Periodenüberschuss nach Steuern und Minderheiten im 1.Halbjahr von 202 Millionen auf 283 Millionen Euro erhöht
  • Ergebnis vor Steuern steigt um 37 Prozent auf 412 Millionen Euro
  • Deutliche Verbesserung im operativen Ergebnis: +39% gegenüber Vorjahr, Betriebsergebnis vor Risiko verbessert sich um 20% auf 655 Millionen Euro
  • CEE Segment: Anteil am Vorsteuerergebnis 41%, ROE vor Steuern 21% und Cost / Income Ratio 58%
  • Im 1. Halbjahr 2004 erzielt die BA-CA einen ROE nach Steuern von 9,4% (8,8% im H1 2003), der Cash ROE erreichte 12,7 Prozent (H1 2003: 12,6 Prozent). Die EPS für die ersten sechs Monate steigen trotz deutlich höherer Anzahl von Aktien von 1,78 € auf 1,93 €.
  • Die Cost / Income Ratio verbessert sich auf 65,0%. (H1 2003: 69,5%).
  • Das Betriebsergebnis konnte auf 439 Millionen Euro und somit um mehr als 39% gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Im Vergleich zum Vorquartal entspricht das einer Steigerung von 76 Millionen Euro oder 42% .
  • Das Geschäftsfeld CEE zeigt mit einem Vorsteuerergebnis von 169 Millionen Euro (Vorjahr: 110 Millionen Euro, angepasst) einen Anstieg um 54% und ist damit größter Ergebnislieferant.
  • Die risikogewichteten Aktiva wuchsen seit Jahresende um 3 Mrd. Euro (+4,6%) auf 68,6 Mrd. Euro, wobei das Geschäftsfeld CEE einen Anstieg um 1,7 Mrd. Euro (+11,3%) verzeichnet.
  • Anhaltend positiver Trend beim Zinsüberschuss (ohne Erträge aus Wertpapieren und Beteiligungen): plus 5% gegenüber Q1 2004 und plus 10% gegenüber H1 2003.
  • Der Aufwand für das Kreditrisiko ist weiter rückläufig. Die Risk/Earnings-Ratio hat sich auf 18,3 Prozent verbessert, die Zuführungsquote verbesserte sich von 70 (Gesamtjahr 2003) auf 65 Basispunkte.
  • Provisionsüberschuss steigt um 7% gegenüber Q1 2004 und um 13% gegenüber
    H1 2003.
  • Der Verwaltungsaufwand konnte gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 2 % gesenkt werden.
  • Die Kernkapitalquote liegt per 30.6.2004 bei 7,6 Prozent (31.12.2003: 7,8 Prozent), die Gesamtkapitalquote bei 12,8 Prozent (2003: 13,1 Prozent).


IR-Release download (184 KB)
Zwischenbericht zum 30. Juni 2004 (278 KB)