24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
08.05.2008

Ergebnis für das erste Quartal 2008:
Bank Austria erzielt 410 Millionen Euro Nettogewinn im
1. Quartal

  • Weiterhin starkes Wachstum in Osteuropa: CEE Division steigert Ergebnis vor Steuern um 38 Prozent
  • Zins- und Provisionsüberschuss wächst um 17 Prozent auf 1,7 Milliarden Euro, negatives Handelsergebnis von minus 143 Millionen Euro drückt Betriebsergebnis
  • Kostenentwicklung1 mit plus 1 Prozent im Vorjahresvergleich voll im Griff

In einem außergewöhnlich schwierigen Marktumfeld konnte sich die zur UniCredit Group gehörende Bank Austria erneut behaupten. Insbesondere das anhaltend starke Wachstum in Zentral- und Osteuropa, die solide Geschäftsentwicklung im Inlandsgeschäft und die gute Kostenentwicklung sind hervorzuheben. Demgegenüber stehen die Auswirkungen der Krise auf den Kreditmärkten, denen sich auch die Bank Austria nicht zur Gänze entziehen konnte. So führte der Verfall der Marktpreise für verbriefte Kreditrisiken und Unternehmensfinanzierungen zu weiteren Bewertungsverlusten im Handelsbestand, was in Kombination mit einem – bedingt durch die Verunsicherung der Endkunden – schwächeren operativem Geschäft ein negatives Handelsergebnis in der Höhe von minus 143 Millionen Euro zur Folge hatte.

Das negative Handelsergebnis im ersten Quartal schlägt sich im Vorjahresvergleich besonders deutlich nieder, zumal im letzten Jahr mit 161 Millionen Euro ein Rekordergebnis erzielt worden war. Diese Entwicklung konnte von den anderen Geschäftsbereichen nicht zur Gänze ausgeglichen werden und führt daher im Vergleich zum Vorjahr zu einem niedrigeren Periodenüberschuss von 410 Millionen Euro (Q1 2007: 535 Millionen Euro).

1 Bereinigt um die konsolidierungsbedingten Kosteneffekte infolge der Übernahme der beiden neuen Banken in Kasachstan und Ukraine.

IR Release download (PDF; 57 KB)
Bank Austria Zwischenbericht zum 31. März 2008 (679 KB)