UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Das Investmentfonds-Prinzip

Einfach und doch so effizient!

   

Genau genommen ist das Prinzip, nach dem alle Investmentfonds funktionieren, eine modernisierte, professionalisierte Version des guten alten "Sparvereins" von früher:

1. Viele Anleger legen ihr Spargeld in einen gemeinsamen "Topf" – den Investmentfonds.

2. Ein professioneller Verwalter dieser Gelder – der Fondsmanager – kauft mit dem Geld der Anleger sorgfältig ausgewählte Wertpapiere.


3. Diese Wertpapiere im Fondsvermögen bilden das so genannte "Portefeuille" oder Portfolio, das vom Fondsmanager gemäß den offiziellen, von der Aufsichtsbehörde genehmigten Fondsrichtlinien, gemanagt und verwaltet wird.

4. Die Anleger besitzen – entsprechend der Höhe ihrer "Einlage" – einen verbrieften Anteil an diesem gemeinsamen Fondsvermögen.

5. Die Netto-Erträge der Wertpapiere aus dem Fondsvermögen werden entweder jährlich an die Anleger ausgeschüttet oder innerhalb des Fondsvermögens re-investiert (thesauriert) und erst beim Verkauf der Anteile vom Anleger – dann mit "Zinseszinsen" – lukriert.

Die Grundlagen des Investmentfonds-Prinzips

1. Je breiter ein Portfolio ist - also je mehr verschiedene Wertpapiere in einem Wertpapiervermögen sind -, desto breiter und besser sind auch die Ertragschancen und die Kurs- und Währungsrisiken gestreut.

2. Je größer der Wertpapier-Kaufauftrag, desto geringer wird der Spesenanteil je Wertpapier. (Es gibt dabei so eine Art "Großabnehmer-Rabatt".)

Bei einem Investmentfonds handelt es sich um ein großes Wertpapierdepot, das sich aus einer Vielzahl einzelner Wertpapiere zusammensetzt. Anleger können sich durch den Kauf von Fondsanteilen, so genannten Investmentzertifikaten, in beliebiger Höhe am Gesamtvermögen des Investmentfonds beteiligen.

Die Verwaltung des Wertpapiervermögens übernehmen erfahrene Wertpapierexperten: die Fondsmanager. Diese achten ständig auf die optimale Zusammensetzung des Portfolios und nehmen damit den einzelnen Anlegern diese schwierige Aufgabe ab. So werden die Chancen an den internationalen Wertpapiermärkten optimal zum Vorteil der Anleger genutzt.

In welche Arten von Wertpapieren nun ein Investmentfonds investiert, ist in seinen Richtlinien genau definiert. Investmentfonds gibt es "maßgeschneidert" für alle Anlegertypen und deren Wünsche und Erwartungen.