UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Green IT

Rote Karte für Stromfresser

Es sind vor allem die riesigen Serverfarmen, die Energie fressen – nicht nur bei Google und Co., sondern auch in großen Unternehmen. Energieeffizienz und Green IT sind daher Schlüsselbegriffe für die Zukunft.

Die Bank Austria hat auch in diesem Bereich eine Vorreiterrolle inne. So wurden Server virtualisiert und massive Stromeinsparungen erzielt.  

 
© CeBIT
   Ein Top-Thema auf der CeBIT 2009: Green IT


WoLF spart Energie

Wie viel Strom können wir sparen, wenn die Workstations HYPerPC nach Arbeitsende abgeschaltet, statt heruntergefahren werden? Diese Frage stellten sich Wolfgang Posch, Leiter ICT Desktop Management und sein Team und führten umfangreiche Stromleistungs- und Verbrauchsmessungen durch.

Das Ergebnis: Bei einer Annahme, dass der PC Montag bis Freitag je 10 Stunden in Betrieb ist und die restliche Zeit im Status "Heruntergefahren" (anstatt "Abgemeldet"), ergibt sich eine jährliche Stromeinsparung pro PC von rd. 500 kWh. Hochgerechnet ergibt dies eine Gesamtersparnis von mindestens ca. EUR 390.000,-- pro Jahr!

Anfang Mai 2008 wurde daher WoLF (Wake-on-LAN Feature) eingeführt. In der Bank Austria sind von dieser Maßnahme rd. 9.500 PC und ca. 1.200 Notebooks betroffen.

Wolfgang Posch: "Bis 2010 wird GreenIT ein wichtiges Management-Thema. Wenn man bedenkt, dass 2% des weltweiten CO2-Ausstosses von der IT verursacht wird, sind alle Unternehmen aufgerufen in diesem Bereich Maßnahmen zu setzen. Auch wir werden deshalb weiterhin überlegen, mit welchen Maßnahmen wir künftig möglichst umwelt- und ressourcenschonend vorgehen können."

Die unsichtbaren Server

Eine zentrale Technologie für energieeffizientere Rechenzentren ist die Virtualisierung.  Dabei werden Server zusammengelegt und damit unsichtbar gemacht. In der Bank Austria hieß dies: Aus 638 Servern wurden 36 Server.

Die Folgen:

  • Die Bank Austria benötigt für das Aufstellen der Server weniger Raum  – daraus ergeben sich niedrigere Kosten.
  • Die Energieersparnis beträgt ca. 2.670 MWh im Jahr – das entspricht etwa EUR 310.000,--.

Wolfgang Lachkovics, Abteilungsleiter Projektmanagement in der IT-A: "Entsprechend unseres CS-Verständnisses tragen wir mit Green IT maßgeblich zum Umweltschutz sowie dem schonenden Umgang mit Ressourcen bei."