UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Umweltberatung für Firmen

Expertise aus erster Hand

Umweltschädliches Verhalten: Risikopotenzial für die Wirtschaft

Verändertes Umweltbewusstsein führte zu einer steigenden Anzahl von Umweltgesetzen und Richtlinien sowie ökologisch bedingten Marktveränderungen. Unternehmen, die sich nicht auf die daraus resultierenden Rahmenbedingungen einstellen, haben mit finanziellen Einbußen bis hin zu existenzbedrohenden Belastungen zu rechnen.

Eine detaillierte Umweltplanung ist daher in vielen Fällen ein entscheidender Managementfaktor. Das Umweltrisiko betreffende Fragen müssen im Vorfeld wirtschaftlicher Entscheidungen abgeklärt werden, um die Liquidität gefährdende Folgekosten zu vermeiden.

Unterstützung bei Erkennung von Risken und beim Altlastenmanagement

Das Umweltreferat der Bank Austria unterstützt Sie in folgenden Bereichen:

  • Erkennung der Umweltrisken und Erarbeitung von eventuellen Lösungsansätzen
  • Behördenmanagement im Umweltbereich
  • Analyse von Gutachten
  • Beratung bezüglich der aktuellen Umweltgesetze
  • Beratung bei der Erstellung von Kaufverträgen (um Risken zu vermeiden)
  • Vermittlung von Gutachtern

Auch im Zuge des Altlastenmanagements, also einer Wiederbelebung oder neuer Nutzung kontaminierter industrieller Brachflächen, genießen Sie mit der Bank Austria Expertise aus erster Hand. Recycling von Brachflächen (Brownfields) bedeutet saubere Areale, Ansporn für die Wirtschaft, Umweltschutz und Verhinderung von Verbrauch zusätzlicher Grünflächen.

Kyoto

Das Kyoto-Protokoll gestattet Unternehmen Flexibilität bei der Erreichung der Reduktionsziele. Sie können ihre Emissionen entweder selbst reduzieren oder Emissionszertifikate kaufen.

JI - Joint Implementation
Damit finanzieren InvestorInnen aus Industrieländern Projekte in anderen Industrieländern, die zu einer Minderung der Treibhausgasemissionen beitragen. Für die erreichte Emissionsminderung werden vom Gastland "Emission Reduction Units" transferiert. JI-Projekte sind zwischen 2008 und 2012 anrechenbar.

CDM - Clean Development Mechanism
CDM-Projekte werden in Entwicklungsländern primär mit Investitionen eines Industrielandes oder einer Firma mit Sitz in einem Industrieland abgewickelt. Die erzielten Emissionsreduktionen werden ab dem Jahr 2000 (bis 2012) angerechnet und gutgeschrieben.

Emissionshandel
Der Handel mit Emissionsrechten (AAUs = Assigned Amount Units) erfolgt zwischen Staaten. Diese können aber auch Unternehmen ermächtigen, am Handel teilzunehmen.

Unter Kyoto-Mechanismenhat die Bank Austria als erstes Referenzprodukt für den Handel mit CO2-Zertifikaten die Projektfinanzierung des Wasserkraftwerkes Tsankov Kamak in Bulgarien erfolgreich abgeschlossen (Gesamtvolumen 220 Mio €, Fertigstellung 2008).