24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Je unsicherer die Zukunft, umso mehr ist Beständigkeit gefragt. Drei mobile Kultobjekte der Vergangenheit – mit vertrautem Design und zeitgemäßem Antrieb.

Ein Werbespruch für den Fiat Cinquecento lautete: „Inspiriert von sich selbst“. Das trifft die Sache auf den Kopf. Mobile Design-Ikonen werden in stilistisch geglückten Retrovarianten immer öfter wieder zum Leben erweckt. Und jetzt auch noch mit einer zeitgemäßen Fortbewegungsart versehen: mit einem Elektromotor. Als Fiat den neuen Cinquecento vor gut 13 Jahren auf den Markt brachte, war das Vorbild unverkennbar der Fiat Nuova 500 von 1957. Nun wird die mehr als zwei Millionen Mal hauptsächlich an die Frau gebrachte Knutschkugel zum Stromer. Mit einer ziemlichen Reichweite: über Land 320 Kilometer – in der Stadt sogar 460 Kilometer.

E-Waffenrad der Firma VanMoof Distanzen, von denen Benutzer eines Steyr Puch Waffenrads nur träumen können – 20 Kilogramm Stahlrahmen, single Speed. Aber dafür eben ein Statement von Stil und Freude an einer aufrechten Haltung auch auf dem Rad. Das geht jetzt aber auch mit dem Waffenrad- Klon des holländischen Fahrradherstellers VanMoof. Die Rahmengeometrie entspricht dem Waffenrad. Nur der Brooks-Sattel fehlt. Dafür haben die E-Bikes bereits Kultstatus.

Elektrobike

Den haben Harley-Davidson-Motorräder schon seit über einem Jahrhundert. Das neue Modell LiveWire aus Milwaukee behält zwar das vertraute Design, nur der charakteristische Klang des V-Zweizylinders fehlt. Der Biker hört nur den turbinenartigen Klang des E-Motors. Wenn er beim Beschleunigen von Null auf 100 km/h in drei Sekunden dafür überhaupt Zeit hat.

 

Weitere Themen: