24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Vorsorgebedarf berechnen
Nehmen Sie jetzt Ihre private Pensionsvorsorge selbst in die Hand! Vorsorgebedarf berechnen

2. Platz für Team Bank Austria

Der Tennis Team Cup bringt Rollstuhltennisspieler und -spielerinnen, Sponsoren und Prominente gemeinsam auf den Platz. Spiel und Spaß stehen im Vordergrund, die Veranstaltung hat aber auch ein wichtiges Ziel: den Rollstuhltennis-Sport noch bekannter zu machen und aufzuzeigen, dass der Tennissport auch gemeinsam von Nichtbehinderten und Rollstuhlfahrern ausgeübt werden kann.

In einem Team spielen daher ein Rollstuhltennisspieler bzw. eine -spielerin, ein Promi bzw. Profi und ein Unterstützer. Insgesamt spielen 8 Teams um den Sieg

Beim diesjährigen Wheelchair Tennis Cup traf das Team der Bank Austria gleich in der ersten Runde auf einen mega-starken Gegner: das Team ottobock vereinte Nico Langmann, die Nummer 1 des heimischen Rollstuhltennis, den Kabarettisten Victor Gernot und Geschäftsführer Martin Reiter.

Doch Rollifahrer Harald Pfundner, Nationaltrainer Martin Sendlhofer und Manfred Dufek, langjähriger Teilnehmer des Wheelchair Tennis Cup, gewannen nicht nur die erste Runde, sie setzten sich auch im Halbfinale durch. Erst im Finale musste sich das Team Bank Austria dem Team von Polar geschlagen geben und erreichte den tollen zweiten Platz.

Einer, der schon oft bei diesem Event dabei war, ist der Kabarettist Viktor Gernot: „Ich bewundere die Sportlerinnen und Sportler. Wann immer ich Zeit habe unterstütze ich sie gerne.“

Nationaltrainer Martin Sendlhofer betont die Professionalität des Spielerinnen und Spieler: „Wenn man vorne mit dabei sein will, muss man sich heutzutage ausschließlich auf den Sport konzentrieren. Daneben noch einen Job zu haben, wie es früher üblich war, ist heutzutage unmöglich.“

Der Wheelchair Tennis Cup hat übrigens eine lange Tradition: er wird seit 1992 veranstaltet und ist bei Profis und Promis ein Fixpunkt im Veranstaltungskalender. Auch die Bank Austria unterstützt Rollstuhltennis seit vielen Jahren.

Factbox

Rollstuhltennis gehört zu den beliebtesten Sportarten für Behinderte und wird seit den siebziger Jahren betrieben. 1992 fand Rollstuhltennis erstmals Aufnahme in das Programm der Paralympischen Spiele. Österreich zählt seit Jahren zu den besten 8 Nationen der Welt.

Spiel- und Turnierregeln sind bis auf eine Ausnahme dieselben wie beim Tennis der Nichtbehinderten. Wer im Rollstuhl spielt, darf den Ball zweimal aufspringen lassen. Der erste Aufsprung muss natürlich im Spielfeld, der zweite kann auch außerhalb sein.