24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›

UniCredit Bank Austria setzt auf Hybrid-Autos und sorgt mit einem Bündel an Maßnahmen für eine deutliche Verbesserung ihrer ökologischen Bilanz.

Die UniCredit Bank Austria tauscht in ihrer Autoflotte Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor gegen Hybrid-Autos aus und verringert damit weiter den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2).

Robert Zadrazil, Vorstandsvorsitzender der UniCredit Bank Austria
"Eine Autoflotte aus Hybrid-Autos ist Teil unserer gelebten Nachhaltigkeitsstrategie. Darüber hinaus sorgen wir durch ein Bündel an effizienten Maßnahmen laufend für eine deutliche Verbesserung unserer ökologischen Bilanz. Ich bin sehr stolz, dass wir dadurch kontinuierlich unsere Ziele im Umweltmanagement erreichen können."

In den kommenden Monaten werden 34 Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor gegen Hybrid-Autos ausgetauscht. Im Vergleich zu den Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor werden die Autos mit der Kombination aus Benzin- und Elektromotor 5,8 Tonnen weniger Treibhausgase pro Jahr ausstoßen, das sind rund 15 Prozent weniger.

"Poolautos werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Filialen und der Zentrale für Kurzstrecken und im Stadtverkehr genutzt – das ist genau dort, wo ein Hybrid-Auto seine Vorteile ausspielen und Treibstoff sparen kann", sagt Susanne Wendler, Bereichsvorstand Firmenkunden in der UniCredit Bank Austria, in deren Verantwortung das Fuhrparkmanagement in der UniCredit Leasing fällt. "Beim Ausrollen oder Bremsen wird der Akku aufgeladen und die gewonnene Energie kann für die weitere Fahrt eingesetzt warden", erklärt Wendler.

Darüber hinaus hat die UniCredit Bank Austria ihre Flotte verkleinert, was einer Einsparung von zehn Tonnen Kohlendioxid entspricht. Insgesamt reduziert die Bank damit die Treibhausgasemissionen ihrer Autoflotte um ein Viertel.