Eingereicht von: NMS Gerlitz Hartberg, Maria Fuchs
Projektstart: 2016
Kategorie: Kinder/Jugendliche, Integration/Migration
Webseite: http://www.nms-gerlitz.at


"Leben im GRÜNEN", so nennen die Schülerinnen und Schüler der 2b Klasse Gerlitz , ihr Gartenprojekt. Im Februar 2016 haben sie in Absprache mit dem Kloster, der Schule und den Eltern den Schulgarten errichtet. Im März 2017 wurde er erweitert. Dieses Gartenprojekt soll besonders den 5 Kindern mit besonderem Lernbedarf dienen. Menschen mit körperlich und geistigen Beeinträchtigungen sollen die Möglichkeit bekommen Anteil an einem gemeinsamen Tun zu haben (Inklusion). Diese Kinder dürfen besondere Aufgaben in der Gartenbewirtschaftung übernehmen; gießen, pflanzen, jäten, ernten und das Gemüse in die Schulküche bringen. Sie arbeiten im Garten, wenn das Lernen für sie zu anstrengend wird. Gartenarbeit macht glücklich, zufrieden und beruhigt. Sie tun Sinnvolles und werden von ihren Mitschülern als fleißige "Arbeiter" geschätzt. Ziele sind vor allem Kinder mit besonderen Bedürfnissen zu integrieren, besondere Aufgaben für Menschen mit Beeinträchtigungen anzubieten sowie Schwächere zu stützen und in Arbeitsprozesse einzubinden.

Die NMS Hartberg möchte mit diesem Projekt Kinder mit besonderem Förderbedarf (unterschiedlichster Behinderungen) außerhalb des Schulraums Lernmöglichkeiten unterstützend und fördernd anbieten. Ihre Ziele sind Integration, besondere Aufgaben für Beeinträchtigte anbieten, Behinderte in einfache Arbeitsprozesse einbinden, das Klassenzimmer hin zur Natur erweitern, Gesundheitsförderung und den alten Klostergarten mit neuem Leben füllen.

Innovation wird in dem Projekt großgeschrieben. Es ist ein Garten für Kinder und es wird Inklusion erlebbar gemacht. Der Unterricht kann durch die Abwechslung in der Natur geändert werden. Eine Gesundheitsförderung tritt durch den Anbau von Gemüse für die Schulküche ein und viele können durch die offene Gestaltung des Gartens als Gemeinschaftsgarten profitieren.

Der Schulgarten steht den 26 Kindern der 2b Klasse zur Bearbeitung zur Verfügung und 6 Kochgruppen der NMS Gerlitz werden mit Gemüse bzw. in den nächsten Jahren auch mit Beeren beliefert. In den Unterrichtsstunden "Ernährung und Haushalt" werden die Nahrungsmittel verarbeitet.

Es wird sich mit der Bitte um Unterstützung an die Bank Austria gewendet, weil der Fortbestand des Projekts damit abgesichert werden soll und um in den nächsten Jahren den Schulgarten erneuern bzw. erweitern zu können. Der Preis dient also zur Fortführung und Absicherung des Projekts.

Wir betreuen einen "offenen Gemeinschaftsgarten", d.h. einen Garten der frei zugängig ist und wo jeder mithelfen kann. Unterstützende Mitarbeit ist immer erwünscht. So können sich auch Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank Austria aktiv beteiligen.