24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›

Mädchenaktivitäten sowie Beratung und Begleitung für Mädchen und junge Frauen mit Zuwanderungshintergrund aus bildungsfernen bzw. sozial benachteiligten Familien

Eingereicht von: Verein Impulse Krems, Manuela Leoni
Projektstart: 2018 (Fortführung bzw. Absicherung des Projekts)
Kategorie: Kinder/Jugendliche, Integration/Migration

„Impulse Krems“ ist ein sozialer gemeinnütziger Verein, dessen Tätigkeitsfelder seit 1998 in den Bereichen Jugend-, Sozial- und Integrationsarbeit im Raum Krems liegen. Neben dem Jugendzentrum „Pulverturm“ und der mobilen Jugendarbeit „SeeYou“, beherbergt der Verein auch eine Fachstelle für Integration („Krems Interkulturell“), eine Koordinationsstelle für ehrenamtliche Asylhilfe sowie die Jugendberatungsstelle „JUB“.

Für viele Mädchen und junge Frauen mit Migrations- oder Fluchthintergrund ist höhere Bildung, berufliche Selbstverwirklichung oder selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nicht selbstverständlich. Sie können sich nach wie vor deutlich weniger Räume aneignen bzw. sind kaum in Jugendtreffs und Jugendräumen anzutreffen. Aus diesem Grund ist es dem Verein ein ganz besonderes Anliegen, Mädchen und junge Frauen mit Zuwanderungsgeschichten aus bildungsfernen bzw. sozial benachteiligten Familien mit seinen Angeboten zu erreichen und bietet deshalb seit 2008 kontinuierlich und einrichtungsübergreifend Mädchenaktivitäten an. Mit „GirlsOnly“ werden spezielle fördernde und begleitende Angebote gesetzt. In einem geschützten Rahmen finden das ganze Jahr über jeden Mittwochnachmittag partizipative Freizeitaktivitäten und geschlechtssensible Angebote für Mädchen statt, begleitet durch zwei Sozialarbeiterinnen. Eingebettet in ein kontinuierliches Freizeitprogramm, erstreckt sich das Angebot über spezifische Workshops, Sprachkurse sowie persönliche Beratung und Begleitung. Den Mädchen und jungen Frauen wird ein Raum zur individuellen Gestaltung und Entfaltung zur Verfügung gestellt sowie ein geschützter und entwicklungsfördernder Rahmen für Identifikationsmöglichkeiten und gegenseitigen Austausch angeboten. Das Ziel dabei ist Beziehungen und Vertrauen aufzubauen, einen niederschwelligen Zugang zu Beratung und Begleitung zu ermöglichen sowie die jungen Mädchen und Frauen bei ihrer Persönlichkeitsbildung und dem Erlernen von alternativen Handlungskompetenzen zu fördern.

Die weiteren Bestrebungen hinter „GirlsOnly“ liegen in der Förderung von Chancengleichheit, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstwert und positivem Miteinander, in der individuellen Stärkung, den Möglichkeiten zur Identifikation, dem freien Zugang zu Gestaltungsräumen und Lernfeldern, der Bewusstseinsbildung und der Nutzung von vorhandenen Ressourcen. Die Mädchen und Frauen sollen möglichst lebensnah erreicht werden und professionelle Angebote vorfinden, die in einem freizeit- und alltagsnahen Setting eingebettet sind – dabei steht nicht die ethnische Herkunft oder die Zugehörigkeit von Religion und sozialer Schicht im Vordergrund, sondern ihre persönlichen Lebensgeschichten, Kompetenzen und Interessen. Durch eine kontinuierliche Netzwerkarbeit mit diversen Institutionen, kann die Zielgruppe gut erreicht und damit gesellschaftliche Teilhabe realisiert werden. Der Verein arbeitet im Rahmen von „Krems Interkulturell“ und der Asylkoordination bereits regelmäßig mit ca. 120 freiwilligen Helferinnen und Helfern zusammen – dabei kann jeder seine individuellen Stärken und Ressourcen einbringen. Die Begegnungen reichen von gemeinsamen Ausflügen, Unterstützung beim Lernen der Sprache, gemeinsamen Sportaktivitäten bis hin zu Nähen, Handarbeiten oder kulturellen Exkursionen. Aktiv beteiligen können sich auch Kundinnen und Kunden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank Austria.