24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›

Unter dem Namen Wiener Lieder Herbst widmen sich der Bank Austria Salon und der Verein Lied.Kunst.Lied dem klassischen Kunstlied

Der Bank Austria Salon bietet im November 2018 eine bunte Veranstaltungsreihe, die dem Kunstlied gewidmet ist.

Am 13. November verzaubert Mezzosopranistin Ghazal Kazemi unter Begleitung von Pianistin Mehrdokht Manavi mit einer Mischung aus Liedern und fernöstlichen Texten. Unter dem Titel „Persische Lyrik“ erwartet die Zuhörer eine spannende Mischung aus Werken von Hugo Wolf, Karol Szymanowski, Johannes Brahms und Aminollah Hossein.

Nicht minder abwechslungsreich gestaltet sich der dritte Liederabend am 22. November 2018, wenn Gan-ya Ben-gur Akselrod (Sopran), begleitet von Hafez Babashahi, mit Werken von Hugo Wolf, Johann Strauss, György Ligeti, John Cage und Cathy Berberian aufwartet.

Das Abschlusskonzert am 30. November 2018 steht ganz im Zeichen von Franz Schubert, Hugo Wolf und Carl Loewe. Ihre Lieder gibt Florian Köfler (Bass) ebenfalls unter Begleitung von Hafez Babashahi zum Besten. Eingestimmt werden die Zuhörer an beiden Abenden durch inspirierende Eröffnungsvorträge von Philosoph Dorschel.

Zum Veranstaltungsraum 

Der Bank Austria Salon im Alten Rathaus ist ein Veranstaltungsort im repräsentativen Ambiente des Barocksaals der Belle Etage des historischen Gebäudes Wipplingerstraße 6 - 8 in 1010 Wien. Die Bank Austria stellt den Barocksaal Kulturinitiativen und jungen Künstlern und Künstlerinnen zur Verfügung.

Wer im Bank Austria Salon überzeugt, der schafft es auch auf die großen Bühnen der Welt: Immer öfter finden sich junge Musikerinnen, Musiker oder Ensembles, die im intimen Rahmen im Barocksaal des Alten Rathauses ein mitunter erstes interessiertes und kundiges Publikum gefunden haben, in den Programmen renommierter Konzertsäle oder namhafter Klassiklabels.   

Längst hat sich der Bank Austria Salon über Insiderkreise hinaus einen Namen als kammermusikalische Brutstätte für außerordentliche Talente unterschiedlicher musikalischer Genres gemacht, ganz im Sinne des Fördergedankens der Bank Austria, junge Künstlerinnen und Künstler zu entdecken und sie auf ihren ersten Schritten auf dem Weg zum Gewinn zu begleiten.
Publikum bei einer Aufführung im Bank Austria Salon