24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
13.10.2005

Maria Lassnig gestaltet das heurige KünstlerSparbuch der BA-CA

    Das heurige KünstlerSparbuch der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) wird von Maria Lassnig gestaltet. Lassnig gehört zu den renommiertesten heimischen Künstlern. Die mehrfach ausgezeichnete Kärntnerin erhielt dieses Jahr von Bundespräsident Heinz Fischer das Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst. Das KünstlerSparbuch 2005 hat eine Laufzeit von 36 Monaten und ist mit 2,5 Prozent p.a. fix verzinst. Es hat eine limitierte Auflage von 20.000 Stück und ist ab Montag, den 17. Oktober 2005 bis zum 4. November 2005 in allen BA-CA Filialen erhältlich.

    Das KünstlerSparbuch ist auch gleichzeitig Eintrittskarte für das BA-CA Kunstforum: über die Filiale kann sich jeder Sparer zwei Eintrittskarten zum Preis von 1 Euro (statt EUR 8,70) für Ausstellungen im Jahr 2006 sichern, Zudem werden drei komplette Kunstreise-Wochenenden nach Graz, Salzburg oder Wien verlost.

    Maria Lassnig wurde am 8. September 1919 im kärntnerischen Kappel am Krappfeld geboren. 1941 wurde sie an der Wiener Akademie der bildenden Künste in die Meisterklasse Wilhelm Dachauer aufgenommen, die sie 1943 verlassen musste, weil ihre Bilder als "entartet" bezeichnet wurden. Ihr Studium schloss sie dann bei Ferdinand Andri und Herbert Boeckl ab. Die erste Einzelausstellung folgte 1948 in Klagenfurt. Nach Aufenthalten in Paris und New York kehrte sie 1980 nach Wien zurück, wo sie als erste Malerin im deutschsprachigen Raum eine Akademie-Professur an der Hochschule für angewandte Kunst  übernahm. Im selben Jahr vertrat sie zusammen mit Valie Export ihre Heimat bei der Biennale in Venedig. 1982 und 1997 folgten Einladungen zur documenta nach Kassel. Mit ihrem autobiografischen Animationsfilm "Kantate" nahm sie 1993 bei den Berliner Filmfestspielen für Österreich teil. Als erste bildende Künstlerin erhielt Lassnig 1988 den Großen Österreichischen Staatspreis. 1998 wurde sie mit dem Oskar Kokoschka-Preis ausgezeichnet. Im Februar 2004 erhielt sie den Max-Beckmann-Preis. Im Juni 2005 erhielt sie von Bundespräsident Heinz Fischer das Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst.
     
    Aus Sparbüchern werden Kunstobjekte
    2005 wurde bereits zum zwölften Mal in Folge von einem renommierten österreichischen Künstler ein Sparbuch gestaltet und von der BA-CA in limitierter Zahl herausgegeben. Das KünstlerSparbuch soll neben dem Spargedanken zeitgenössische österreichische Kunst einer breiten Öffentlichkeit bekannt machen und diese dafür sensibilisieren.

    Bisher haben Christian Ludwig Attersee, Hans Staudacher, Max Weiler, Arnulf Rainer, Josef Mikl, Adolf Frohner, Helmut Margreiter, Hermann Nitsch, Bruno Gironcoli, Alfred Hrdlicka und Gunter Damisch jeweils eines dieser begehrten Sparbücher entworfen.


    Rückfragen:    Bank Austria Creditanstalt Pressestelle Österreich
    Peter N. Thier, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52371;
    E-Mail: peter.thier@ba-ca.com


    Eine druckfähige Illustration des KünstlerSparbuchs 2005 erhalten Sie gerne auf Anfrage.