05.05.2008

Willi Hemetsberger scheidet aus Bank Austria und UniCredit Group aus

Willi Hemetsberger, Mitglied des Bank Austria Vorstands, hat sich entschlossen, aus persönlichen Gründen per 31. Mai 2008 aus der Bank Austria und der UniCredit Group auszuscheiden. Hemetsberger, 49, wird seine Funktionen in der Bank Austria sowie als Head of Global Markets und Mitglied des Executive Committee in der Markets & Investment Banking Division der UniCredit Group zurücklegen.
 
Erich Hampel, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria: „Ich danke Willi Hemetsberger für seinen bedeutenden Beitrag zum Erfolg und zur Entwicklung der Bank Austria in den letzten zehn Jahren und unserer Markets & Investment Banking-Aktivitäten sowie für seine Anstrengungen im Interesse unserer Kunden.”

Nach Hemetsbergers Rücktritt beschloss der Aufsichtsrat der Bank Austria, dass Erich Hampel zusätzlich zu seinen Agenden als Vorstandsvorsitzender der Bank Austria ab sofort auch die Verantwortung für die Markets & Investment Banking Division auf Vorstandsebene der Bank Austria übernehmen wird. Ebenfalls mit sofortiger Wirkung wird Edoardo Spezzotti, Head of Markets & Investment Banking Division der UniCredit Group, die Funktion von Willi Hemetsberger als Head of Global Markets übernehmen.

Willi Hemetsberger, einer der Pioniere auf den Kapitalmärkten Zentral- und Osteuropas (Emerging Europe), war für verschiedene Banken tätig, ehe er 1998 als Vorstandsvorsitzender in die Creditanstalt Investment Bank (CA IB) eintrat. Er baute die CA IB zu einer führenden Investmentbank für Emerging Europe und Österreich aus. Im Jahr 2001 wurde Willi Hemetsberger Vorstandsmitglied der Bank Austria und war seither für die Finanzmarktaktivitäten der Bank verantwortlich. Nach der Übernahme der Bank Austria durch UniCredit wurde Hemetsberger Head of Global Markets und Mitglied des Executive Committee für Markets & Investment Banking.    
 
Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
Martin Halama, Tel. +43 (0)5 05 05 DW 52371;
E-Mail: martin.halama@unicreditgroup.at