23.07.2008

Regina Prehofer scheidet aus Bank Austria und UniCredit Group aus

   

Regina Prehofer, Mitglied des Vorstandes der Bank Austria, hat sich entschlossen, per 15. September aus der Bank und der UniCredit Group auszuscheiden. Sie übernimmt ein Vorstandsmandat in der BAWAG PSK und wird dort für das österreichische Privat- und Firmenkundengeschäft verantwortlich sein.

Regina Prehofer begann ihre berufliche Laufbahn 1981 in der Oesterreichischen Kontrollbank. Im Jahr 1987 trat sie in die Creditanstalt ein, wo sie im Firmenkundenbereich verschiedene leitende Funktionen ausübte. Im Jahr 2003 erfolgte ihre Ernennung zum Mitglied des Vorstandes der Bank Austria, und 2006 wurde sie

Mitglied des Executive Management Committee der UniCredit Corporates Division.

"Ich habe Regina Prehofer als Kollegin und als sehr erfahrene Managerin mit umfassendem Know-how im Firmenkundengeschäft geschätzt. Ich bedauere ihr Ausscheiden, sie wird nun eine neue interessante und herausfordernde berufliche Möglichkeit außerhalb der UniCredit Group wahrnehmen. Für ihre neue Funktion wünsche ich ihr alles Gute", sagt Vittorio Ogliengo, Head of Corporate Banking Division der UniCredit Group.

Erich Hampel, Vorstandsvorsitzender der Bank Austria: "Ich möchte Regina Prehofer für ihren hervorragenden Beitrag zur Entwicklung und zum Erfolg der Bank Austria in den vergangenen 21 Jahren und für die ausgezeichnete Zusammenarbeit danken. Persönlich bedauere ich ihr Ausscheiden und wünsche ihr für ihre persönliche und berufliche Zukunft alles Gute. Den Nachfolger von Regina Prehofer werden wir in der nächsten Sitzung des Aufsichtsrates der Bank Austria Ende Juli nominieren."


Rückfragen: Bank Austria Communications Austria
Martin Halama, Tel. +43 (0)5 05 05 52371;
E-Mail: martin.halama@unicreditgroup.at