24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard (Debitkarte) – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
14.04.2008

Bank Austria fährt klimaneutral

  • Umfassendes Konzept für klimafreundliche Mobilität
  • CO2-emissionsarme Autos und Spritspartrainings für KundenbetreuerInnen
  • Kooperation mit ClimatePartner Austria zur Unterstützung österreichischer Klimaschutzprojekte

Die KundenbetreuerInnen der Bank Austria sind künftig klimafreundlicher unterwegs. Die beiden Bank Austria Vorstände Regina Prehofer und Ralph Müller haben heute gemeinsam mit dem Geschäftsführer von ClimatePartner Austria Klaus Reisinger Maßnahmen für eine  emissionseffizientere und den Kraftstoffverbrauch mindernde Mobilität präsentiert. "Der Ankauf CO2-emissionsarmer Autos, Spritspartrainings für unsere MitarbeiterInnen und die Kooperation mit ClimatePartner Austria sind aktive Schritte zu einem nachhaltigen Klimaschutz", unterstreicht Prehofer die Initiativen im Rahmen des Sustainability Programmes der Bank Austria.

Weniger Emissionen durch energiebewusstes Autofahren
103 Autos werden in den kommenden vier Jahren im Fuhrpark der Bank Austria ausgetauscht. Bei der Neuanschaffung werden neben dem Kraftstoffverbrauch auch die Emissionswerte künftig ein ausschlaggebendes Entscheidungskriterium sein. Die Wahl für die ersten 13 Autos, die im heurigen Jahr angeschafft werden, fiel auf die TDI Blue Motion Serie von Volkswagen. "Mit den emissionsarmen Fahrzeugen sind unsere KundenbetreuerInnen klimafreundlich am Weg zu unseren Kunden", betont Ralph Müller. Die beiden Modelle der Reihe liegen mit den CO2-Emissionswerten unter 120 Gramm/Kilometer und gehören somit zu jenen Fahrzeugen für die die Bundesregierung ab dem 1. Juli 2008 einen 300 Euro Bonus erstattet. Sämtliche Fahrzeuge sind auch mit einem Dieselpartikelfilter ausgestattet.

Der ohnedies niedrige Kraftstoffverbrauch der neuen Modelle soll mit Spritspartrainings für die MitarbeiterInnen weiters gesenkt werden. Ab dem Sommer dieses Jahres wird den KundenbetreuerInnen ein solches Training angeboten. Durch den richtigen Schaltzeitpunkt, das Ausnützen von Rollphasen und die optimale Nutzung der Fahrzeugtechnik können bis zu 25 Prozent an Kraftstoff eingespart werden. Bei der durchschnittlichen Kilometerleistung von 20.000 Kilometern im Jahr sind dies 400 Euro Kraftstoffersparnis im Jahr pro Fahrzeug.

Im Endausbau soll nach aktuellen Berechnungen der CO2-Ausstoss der Bank Austria Dienstwagenflotte durch die Anschaffung energie- und emissionseffizienter Fahrzeuge um 45 Tonnen reduziert werden und 15.000 Liter Diesel können eingespart werden.

Unterstützung österreichischer Klimaschutzprojekte
"Die Bank Austria ist eines der ersten österreichischen Unternehmen, das CO2-Einsparungen umsetzt und aktiv in den österreichischen Klimaschutz investiert", erklärt Klaus Reisinger, GF von ClimatePartner Austria. Mit der Entscheidung zur klimaneutralen Mobilität geht die Bank Austria einen zukunftsweisenden Schritt. Neben dem Einsatz emissionseffizienter Fahrzeuge und dem Senken des Kraftstoffverbrauchs sollen die nicht zu vermeidenden CO2-Emissionen künftig kompensiert werden. Durch Investitionen in österreichische Klimaschutzprojekte wie Biomasseheizungen, Photovoltaik- und Solaranlagen oder thermische Gebäudesanierungen werden die Emissionen durch Flug-, Bahn- und Autoreisen ausgeglichen.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
Martin Halama, Tel. +43 (0) 50505 - 52371
E-Mail: Martin.Halama@unicreditgroup.at

Druckfähige Fotos zum Download stehen für Sie  hier bereit. Ihr Abdruck ist kostenfrei.