24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
04.08.2000

Bank-Austria-Konjunkturindikator zeigt für 2000 ein Wirtschaftswachstum von fast 4 %

Der Bank-Austria-Konjunkturindikator zeigt für Dezember 2000 ein Wirtschaftswachstum von 3,9 %. Die Wirtschaftsdynamik wird damit zu Jahresende ein Ausmaß wie am Höhepunkt des Booms durch die deutsche Wiedervereinigung 1991 erreichen. Während das Vertrauen der Industrie sowohl im Euroland, als auch in Österreich auf hohem Niveau stagniert bzw. leicht rückläufig ist, ist es vor allem die verbesserte Stimmung bei den österreichischen Konsumenten, die eine weitere Steigerung der Konjunkturdynamik erwarten läßt.

In den nächsten Monaten wird jedoch die Konjunktur noch von der sehr starken Entwicklung im Euroland getragen werden, wo für das zweite und dritte Quartal Wachstumsraten von fast 4 % zu erwarten sind.

In weiterer Folge sollte sich dann, wie in jeder Boomphase üblich, das Wachstum von der Auslandsnachfrage hin zur Inlandsnachfrage verlagern. Die positive Entwicklung am österreichischen Arbeitsmarkt schafft dafür eine günstige Ausgangsbasis.

Die Bank Austria Volkswirte gehen daher davon aus, dass ihre im jüngsten Report erwartete Prognose von 3,6 % Wachstum 2000 gut abgesichert ist. Stephan Bruckbauer, Stellvertrender Leiter der Volkswirtschaftlichen Abteilung, betont: "Unsere Prognose könnte sogar noch übertroffen werden. Gefahren für die gute Konjunktur 2000 sind derzeit kaum erkennbar".

Für das Wachstum 2001 ist jedoch mit einer abnehmenden Dynamik zu rechnen. Dazu werden die Budgetkonsolidierung, der erwartete stärkere Euro und die Zinserhöhungen der EZB beitragen. Dennoch ist mit einem Wachstum von rund 3 % zu rechnen.

Bei der Inflation gehen die Volkswirte der Bank Austria zwar von einem Rückgang der extrem hohen Rate von 2,7 % im Juni aus. Im Jahresdurchschnitt wird jedoch die Inflation über 2 % liegen.

Rückfragen: Bank Austria Public Relations

Dr. Karl Mauk, Tel. 71191 DW 51373; E-Mail: karl.mauk@bankaustria.com