10.04.2000

Prof. Horst Knapp Preis für 1999 an Liselotte Palme

Der Preis wird für herausragende Leistungen im Wirtschaftsjournalismus verliehen

Der Prof. Horst Knapp-Preis für besondere publizistische Leistungen auf dem Gebiet des Wirtschaftsjournalismus wurde Montag Abend an Frau Liselotte Palme vom Nachrichtenmagazin "profil" verliehen.

Die Auszeichnung wird zum Gedenken an den Doyen des österreichischen Wirtschaftsjournalismus, Prof. Horst Knapp, vergeben. Der Preis wurde von der Bank Austria ins Leben gerufen und wird nun bereits zum vierten Mal von einer unabhängigen Jury unter Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Erich Streißler vergeben. Prämiert werden publizistische Leistungen, die komplizierte wirtschaftliche und sozialpolitische Zusammenhänge für jedermann klar verständlich darstellen.

Liselotte Palme wurde 1949 in Rottenmann in der Steiermark geboren. Nach dem Studium der Volkswirtschaft in Linz begann sie ihre journalistische Laufbahn 1973 in der Wirtschaftredaktion der "Presse". 1976 ging sie zum "Kurier" und drei Jahre später zum "profil". 1986 wurde Liselotte Palme Pressesprecherin des damaligen Verkehrsministers Rudolf Streicher und wechselte damit auf die andere Seite des beruflichen Spektrums. Danach war sie als Assistentin des damaligen Generaldirektors der ÖIAG Hugo Michael Sekyra tätig. 1989 kehrte sie zum Journalismus zurück und trat wieder beim "profil" ein, wo sie 1994 zur Stellvertretenden Chefredakteurin ernannt wurde.

Übereicht wurde der Preis im Festssaal der Bank Austria Am Hof vom Jury-Vorsitzenden
Prof. Dr. Streißler im Beisein von Bank Austria-Generaldirektor Randa. Der Geschäftsführer von
RTL Television Gerhard Zeiler, hielt einen vielbeachteten Vortrag zum Thema "Medien und Kommunikation an der Schwelle zur Internet-Gesellschaft".

Rückfragen: Bank Austria Public Relations
Karl Mauk, 711 91/51373
karl.mauk@bankaustria.com