24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
Investieren in Trends, die die Welt verändern. Informieren Sie sich jetzt ›
07.06.2000

Neuer Kunstbeirat der Bank Austria

Für die Jahre 2000 und 2001 wurde von der Bank Austria, die eine der umfangreichsten Sammlungen an zeitgenössischer österreichischer Kunst besitzt, ein neuer Kunstbeirat gewählt. Er setzt sich aus folgenden renommierten Experten aus dem Bereich der zeitgenössischen Kunst zusammen:

Dr. Markus Brüderlin, Basel

Dr. Rainer Fuchs, Wien

Dr. Brigitte Huck, Wien

Dr. Martin Prinzhorn, Wien u. Kalifornien

Der Kunstbeirat fungiert in erster Linie als Jury für die Vergabe des Georg Eisler Preises.

Es handelt sich dabei um einen Ankaufpreis für Malerei und verwandte Techniken, der mit

S 150.000,- dotiert ist und heuer bereits zum dritten Mal vergeben wird.

Zusätzlich kann das Kunstmanagement der Bank Austria den Kunstbeirat im Einzelfall einberufen, um sich beraten zu lassen.

Um Offenheit und Flexibilität zu erhalten wird nach wie vor alle zwei Jahre eine Neubesetzung des Kunstbeirates erfolgen. Es kann so ein Podium für verschiedene Tendenzen und Meinungen innerhalb der Kunstaktivitäten bzw. der Kunstsammlung der Bank Austria entstehen, wobei auch Wert auf internationale Akzente innerhalb der Beiratsbesetzung gelegt wird.

LEBENSLÄUFE:

Markus Brüderlin

1958 in Basel geboren

Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Germanistik in Wien

Freier Ausstellungsmacher und Publizist

1994-96 Kurator des österreichischen Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Gründer des Kunstraums Wien und der Zeitschrift SPRINGER

Seit 1996 künstlerischer Leiter der Fondation Beyeler Riehen/Basel

Rainer Fuchs

1959 in Judenburg/Steiermark geboren

Studium der Kunstgeschichte und Geschichte in Graz

1986-90 Mitarbeit bei der Ausstellungsorganisation in der Neuen Galerie Graz

1989 Grazer Kunstverein, Kurator

1992 Kurator des österreichischen Beitrages für die III. Internationale Biennale in Istanbul

1990-91 Lehraufträge an der Akademie der bildenden Künste Wien

1989-93 Lehraufträge an der Universität Graz, Institut für Kunstgeschichte

1992-97 Mitglied des Beirates für Bildende Kunst im BMUK

seit 1994 Mitglied des Fachausschusses Kunst und Bau des Landes Steiermark

seit 1991 Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, als stellvertretender Direktor und Kurator

Brigitte Huck

Studium der Kunstgeschichte und Publizistik an der Universität Wien

1979-80 Praktikum am Museum of Modern Art, New York

seit 1981 Expertin an der Kunstabteilung Dorotheum, Wien

1986-92 Ausstellungskuratorin am Museum für angewandte Kunst, Wien

1993-94 Museumsquartier Errichtungs- und Betriebs Ges.m.b.H., Wien

seit 1994 freie Kuratorin und Kunstkritikerin in Wien

Kuratorin für die Biennale von Sao Paolo

Co-Kuratorin der EVN Kunstsammlung

Mitglied des Kunstbeirats im BKA

freie Mitarbeiterin im ORF

publizistische Tätigkeit für diverse Kunstmagazine und Der Standard, Wien

Martin Prinzhorn

1957 geboren

Studium der Linguistik und Philosophie

Linguist an der Universität Wien

Lehrbeauftragter an der Akademie der Bildenden Künste, Wien und am Art Center College of Design, Pasadena, Kalifornien.

Beiträge u.a. für Texte zur Kunst, Camera Austria, Eikon

Ausstellungskurator

Rückfragen: Bank Austria Public Relations

Martin Hehemann, Tel. 71191-57007,

E-Mail: martin.hehemann@bankaustria.com