24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard (Debitkarte) – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
30.03.2000

Sparringparnter statt Troubleshooter

  • Bank Austria und Wiener Unternehmensberater starten Kooperation
  • Motto: "Vorbeugen ist besser als heilen"
  • Bank Austria entwickelt risikoadäquate Preisgestaltung für Firmenkunden

Die Bank Austria startet ein Kooperationsprojekt mit den Wiener Unternehmensberatern.

Ziel der Kooperation ist es, Firmenkunden dafür zu sensibilisieren, dass Unternehmensberater nicht nur Troubleshooter und Kostendrücker sind. Der moderne Unternehmensberater ist vielmehr ein Experte, der mit dem Betrieb vertraut ist und der Unternehmensleitung bei allen strategischen Entscheidungen als "Sparring-Partner" dient.

Ein Unternehmensberater sollte jedenfalls schon bei den ersten Anzeichen von Erfolgsträgheit, mangelnden Perspektiven oder stagnierender Ertragsdynamik beigezogen werden. So können frühzeitig Maßnahmen erarbeitet werden, die Schwächen und Mängeln gegensteuern, noch bevor der Betrieb Schaden nimmt. Unternehmensberatung trägt also dazu bei, gesunde Unternehmen langfristig erfolgreich zu machen. Bevor schwere Unternehmenskrisen drohen und die begleitenden innerbetrieblichen Kontrollinstrumente nicht mehr greifen, sollte man unbedingt professionelle externe Hilfe anfordern.


Die Kooperation der Bank Austria mit den Wiener Unternehmensberatern umfasst folgendes Leistungsangebot für Bank Austria-Firmenkunden:

  • unverbindliche Erstberatungsgespräche mit einem der Wiener Unternehmensberater
  • von Unternehmensberatern gestaltete Beiträge in der "Bank-Info", der Kundenzeitung der Bank Austria,
  • Informationsveranstaltungen und Workshops.

Die erste gemeinsame Veranstaltung findet am 3. Mai 2000 im Bank Austria-Kundenzentrum Wien-Mitte statt. Dabei werden Beispiele für erfolgreiche Unternehmensberatung von Unternehmer und Berater gemeinsam vorgestellt. In der Folge sind Workshops zu den Themen "Strategiefindung" und "Überwindung von Markteintrittsbarrieren" geplant.

Die Vermittlung von Kunden an Berater ist dezidiert kein Ziel dieser Kooperation.

Neues Kundenrating bringt risikoadäquate Preise für Dienstleistungen
Firmenkundenberater sind heute nicht nur Finanzmanager, sondern auch Beratungspartner der Unternehmen, die am langfristigen Unternehmenserfolg aktiv mitarbeiten.
"Wir messen den Erfolg unserer Firmenkundenberater nicht nur an der Intensität der Kundenbeziehung, sondern auch an der Minimierung des Risikos," erklärt Dkfm. Klaus Haberzettl, Bank Austria Ressortleiter Firmenkunden.

Zur Bestimmung des Risikos wird ein neues Ratingverfahren herangezogen, das neben den Bilanzkennziffern auch qualitative Unternehmensfaktoren, die auch die Zukunftsaussichten eines Unternehmens berücksichtigen, umfasst.

Qualitative Unternehmensfaktoren in diesem Sinn sind beispielsweise:

  • Unternehmenskonzept
  • Managementfähigkeit
  • Nachfolgeregelung
  • Aktualität des Rechnungswesen
  • Unternehmensplanung und -controlling
  • Alter und Qualität der Betriebsanlagen
  • Marktposition
  • Abhängigkeiten von Kunden und Lieferanten.

Das Ratingergebnis fließt unmittelbar in die Preiskalkulation für die Dienstleistungen ein. Denn was im Versicherungsgeschäft schon immer gegolten hat, gilt nunmehr auch im Bankgeschäft: "Geringes Risiko, günstige Prämien/Preise."

Ausgehend von einem Basispreis gibt es einen individuellen Zuschlag für das Risiko entsprechend dem Kundenrating. Verbessert der Kunde sein Rating, so hat er gute Karten für künftige Preisverhandlungen.

Rückfragen: Bank Austria Public Relations
Margit Schmid-Weihs, Tel. 711 91 /52371
margit.schmid-weihs@bankaustria.com