26.06.2000

Euromoney-Awards for Excellence:
Bank Austria als beste Bank in Mittel- und Osteuropa ausgezeichnet

  • CA IB zum sechsten Mal bestes Wertpapierhaus in Mittel- und Osteuropa
  • Führende Position der Gruppe mit elf Awards eindrucksvoll bestätigt
  • Bank Austria zum achten Mal als beste Bank Österreichs ausgezeichnet

London, Wien - Die Bank Austria Creditanstalt International (BA/CA-I), die Auslandsbank Bank Austria Gruppe, wurde von der renommierten internationalen Finanzpublikation "Euromoney" als beste Bank in Mittel- und Osteuropa ausgezeichnet. Die CA IB Investmentbank erhielt zum sechsten Mal in Folge den begehrten Titel bestes Wertpapierhaus in Mittel- und Osteuropa.

Einzelne Länder-Awards gingen an die CA IB in Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Rumänien, Polen sowie Slowenien. Die BA/CA-Slovenia wurde für ihre Leistungen als beste internationale Bank ebenfalls in Slowenien ausgezeichnet.

Auch in Österreich wurde die Bank Austria-Gruppe mehrfach ausgezeichnet. Bereits zum achten Mal in Folge ist die Bank Austria zur besten Bank in Österreich gekürt worden. Als beste österreichische Investmentbank ging erneut die CA IB aus dem Ranking hervor.

Die Bank Austria-Gruppe ist bereits seit 10 Jahren in Mittel- und Osteuropa vertreten und betreibt mittlerweile das größte flächendeckende Netzwerk in dieser Region. Ende 1999 wiesen die neun Kommerzbanktöchter eine um 28 % auf 82,4 Mrd. ATS (6 Mrd. EUR) gestiegene Bilanzsumme aus. Der Jahresüberschuss vor Steuern stieg um 14 % auf 1,4 Mrd. ATS. Mit der Verleihung von insgesamt elf Awards wurde die führende Position der Gruppe in dieser Region eindrucksvoll unterstrichen. Erst kürzlich wurde die Gruppe auch vom internationalen Fachmagazin Global Finance zum zweiten Mal in Folge ebenfalls als beste internationale Bank in Mittel- und Osteuropa ausgezeichnet.

Rückfragen: Bank Austria Public Relations
Roman Jost, Tel. 711 91 DW 56150; E-Mail: roman.jost@bankaustria.com