24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
04.04.2000

News aus dem Asset Management der Bank Austria:
T-Online - größter Internet-Börsegang weltweit

  • Wachstum im Ausland als strategisches Ziel
  • Erste Gewinne von T-Online für 2002/2003 erwartet
  • Faire Bandbreite von 26 bis 32 Euro

T-Online, die Internettochter der Deutschen Telekom, geht an die Börse. Mit 3. April hat die Zeichnungsfrist, und damit das größte Internet IPO weltweit, begonnen.

5 Millionen Kunden - Nummer 2 unter den Internet-Anbietern
Die T-Online ist mit über 5 Millionen Kunden Deutschlands größter Online-Service, und hinter der amerikanischen AOL (ca. 22 Mio. Kunden) zweitgrößter Internetanbieter weltweit. Neben dem Kernmarkt in Deutschland besitzt T-Online Beteiligungen in Österreich (T-Online.at) und Frankreich (Club Internet). Nach Angaben des Vorstandes wird hauptsächlich das Wachstum im Ausland als strategisches Ziel gesehen. Das IPO soll vor allem Akquisitionswährung schaffen (Geld in Form von Aktien) und nicht dazu dienen, Geld für den Hauptaktionär Deutsche Telekom zu erzielen. "Dennoch muss an dieser Stelle darauf hingewiesen werden, dass T-Online nach wie vor Verluste zu verbuchen hat, und Gewinne erst in den Jahren 2002 bzw. 2003 erwartet werden", so Mag. Hannes Roubik vom Asset Management Team der Bank Austria.

IPO Daten:

Lead Manager: Dresdner Kleinwort Benson, Goldman Sachs
Preisband: 26 EUR - 32 EUR
Börsennotiz: Neuer Markt
Aktienanzahl: 100 Mio., davon 8 Mio. Mitarbeiterbeteiligung
Greenshoe: 15% auf das öffentliche Angebot (15% von 92 Mio. -> ca. 14 Mio.), d.h. insgesamt ca. 106 Mio. Aktien als öffentliches Angebot
Free Float:  ca. 10% (inkl. Greenshoe)
Zeichnungsfrist:  3. April bis 12 April 2000
Erster Handelstag:  17. April 2000

Differenzierte Unternehmensbewertung
Roubik: "Da T-Online in ihrer noch jungen Historie keine Gewinne berichten konnte, wird eine Bewertung an Hand des Kurs-Gewinn-Verhältnisses unmöglich. Wir haben deshalb die Anzahl der Kunden als Bewertungsgrundlage hergezogen wird."

  • Bewertung/Kunden im Vergleich:

    Kurs Marktkap.
    (in Mio)
    Kunden
    anzahl
    (in Mio)
    Unter-
    nehmens-
    wert
    pro Kunde
    AOL USD 67,44 153.876,70 22,0 6.994,40
    World Online EUR 21,75 6.160,19 1,5 4.106,79
    Terra Networks EUR 80,95 22.638,00 4,0 5.659,50
    T-Online EUR Oben: 32,00 32.000,00 5,0 6.400,00
    EUR Unten: 26,00 26.000,00 5,0 5.200,00

  • Umsatzwachstum im Vergleich:
    Umsatz (in Mio) Umsatzwachstum (in %)
    1997 1998 1999 1998 1999
    AOL USD 1685,23 3.091,00 4.777,00 83,4 54,5
    World Online EUR 6,7 16,70 64,00 149,3 283,2
    Terra Networks EUR 2,5 10,80 40,40 332,0 274,1
    T-Online EUR 66 88,00 120,00 33,3 36,4
    Quelle: Bloomberg, Dresdner Kleinwort Benson (T-Online)

Wie diese Zahlen zeigen, entspricht die Bewertung von T-Online jener von AOL, wobei letztere einen ca. 40fach höheren Umsatz erwirtschaftet. Da das zukünftige Umsatzwachstum in hohem Ausmaß von der Anzahl neuer Kunden abhängig sein wird, sei an dieser Stelle nochmals auf das Risiko der Aktie hingewiesen. "Angesichts dieser Tatsache sowie der jüngsten Kursrückgänge der
"new-economy" erachten wir ein Preisband von 26 EUR bis 32 EUR als faire Bewertung, so Roubik abschließend.

 

Rückfragen: Bank Austria Asset Management
Monika Rosen, 33147 DW 5403