18.01.2000

Bank Austria klagt Manager des Manhattan Capital Fund

Bereits am Freitag, dem 14. Jänner 2000 hat die Bank Austria eine Klage gegen den Manager des Manhattan Capital Fund, Michael Berger, und etliche seiner Firmen, darunter die Manhattan Capital, eingebracht. Der Manhattan Capital Fund ist ein Anleihe- und Hedge Fonds.

Die Klagen sind auf Schadenersatz wegen falscher und betrügerischer Angaben Bergers, welche die Bank Austria dazu veranlasst hatten, in den Manhattan Capital Fund weiter zu investieren bzw. ihr Investment in dem Fonds aufrecht zu erhalten.

Die Bank Austria erwirkte ebenfalls am letzten Freitag beim New York State Supreme Court einen Exekutionstitel für die Beschlagnahmung eines Betrages von mehr als
20 Mio. US-Dollar aus dem Vermögen des Manhatten Capital Fund.


Rückfragen: Bank Austria Public Relations
Martin Hehemann, Tel. 711 91, DW 57007