01.03.2011

Neue Floater-Obligation 2011–2013/3 der Bank Austria bietet attraktive Verzinsung und Kapitalsicherheit

Die 2-jährige Floater-Obligation ist bei kurzer Laufzeit  und variabler Verzinsung auf die Bedürfnisse der betrieblichen Veranlagung abgestimmt, aber auch für Privatkunden geeignet, die kurzfristig veranlagen wollen und von steigenden Zinsen während der Laufzeit ausgehen. Der Zinssatz wird für die gesamte Laufzeit vierteljährlich an den 3-Monats-EURIBOR zuzüglich 0,7  Prozentpunkte p.a.1) angepasst und ausgezahlt. Die Obligation 2011–2013/3 hat eine Stückelung von 1.000 Euro. Die Mindestveranlagung beträgt 3.000 Euro.

Mit dieser Obligation kann die Anlegerin bzw. der Anleger für eine überschaubare Zeit mit einer attraktiven variablen Verzinsung veranlagen und an einem möglichen Anstieg des 3-Monats-EURIBOR partizipieren. Wenn die Anlegerin bzw. der Anleger der Meinung ist, dass in den nächsten 2 Jahren mit einer positiven Zinsentwicklung des 3-Monats EURIBOR zu rechnen ist, ist die Floater-Obligation ein geeignetes Investment.

Sicherheit für Kapital und Zinsen
Die Zinsen der Floater-Obligation werden vierteljährlich zu den festgelegten Terminen ausbezahlt. Die Rückzahlung der Floater-Obligation zum Nennwert von 100 % erfolgt gemäß den Emissionsbedingungen nur zum Laufzeitende. Die Bank Austria haftet mit ihrem gesamten Vermögen für die Zahlung von Zinsen und Kapital.

Ein vorzeitiger Verkauf ist zum jeweils gültigen Marktpreis der Obligation möglich, der vom Marktzinsniveau, der Liquidität, der Bonität des Emittenten und den Grundsätzen von Angebot und Nachfrage beeinflusst wird.

 

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
 Matthias Raftl, Tel. +43 (0) 50505 - 52809
  E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at


Die Emission im Detail:

Floater-Obligation 2011–2013/3 der UniCredit Bank Austria AG

ISIN:  AT000B042106
Verkauf:  ab 28. Februar 2011, Daueremission
Stückelung:  1.000 Euro (Mindestveranlagung: 3.000 Euro)
Laufzeit:  2 Jahre (28.2.2011–27.2.2013)
Valuta:  28.2.2011
Kupon:   3-Monats-EURIBOR (lt. Reuters-Seite EURIBOR01) + 0,7 Prozentpunkte 1), wird vierteljährlich angepasst
Zinszahlung: jeweils am 28.5.; 28.8., 28.11., 28.2. eines jeden Jahres
Tilgung:  am 28.2.2013 zu 100 %
Kündigung:  ausgeschlossen
Börseneinführung:  Dritter Markt an der Wiener Börse vorgesehen
Art der Emission:   Dieses Wertpapier ist eine Daueremission, das von der Prospektpflicht gemäß § 3 (1) 3 KMG ausgenommen ist.

 

1) Bezogen auf den Nominalwert von 100 %. Steuern: 25 % KESt vom Ertrag (endbesteuert) für in Österreich unbeschränkt steuerpflichtige natürliche Personen und bestimmte beschränkt steuerpflichtige Körperschaften. Für Anschaffungen ab dem 1. 10. 2011: zusätzlich 25 % KESt auf realisierte Wertsteigerungen. 25 % KÖSt vom Ertrag für in Österreich unbeschränkt steuerpflichtige Körperschaften. Bitte beachten Sie, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen der Anlegerin bzw. des Anlegers abhängt und die Angaben auf Basis der geltenden Rechtslage gemacht werden, die künftigen Änderungen unterworfen sein kann. Wir verweisen insbesondere auf das Budgetbegleitgesetz 2011.
Im Falle eines negativen 3-Monats-EURIBORs ab minus 0,7 Prozentpunkten zum jeweiligen Stichtag werden bei dieser Floater-Obligation für die folgende Zinsperiode keine Zinsen ausbezahlt.

Disclaimer:

Die vorliegenden Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Insbesondere sind sie kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dieser Obligation. Sie dienen nur der Erstinformation und können eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers bezogene Beratung nicht ersetzen. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden.

Weitere Informationen zur Floater-Obligation 2011–2013/3 erhalten Sie von Ihrer persönlichen Betreuerin bzw. Ihrem persönlichen Betreuer. Diese Information stellt keinen Prospekt im Sinne des Kapitalmarktgesetzes (KMG) dar.

 zurück zur Übersicht