24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard (Debitkarte) – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
04.10.2011

Die Zinsensammler GarantieAnleihe bietet Chance auf jährliche Zinsen von 6,25 Prozent1) bei Kapitalsicherheit zum Laufzeitende

Die neue Zinsensammler GarantieAnleihe 2011–2016 Serie 30 der UniCredit Bank Austria AG bietet Kapitalsicherheit zum Laufzeitende2) und die Möglichkeit, an einer gleichbleibenden oder positiven Entwicklung der OMV-Aktie zu profitieren, ohne direkt in die Aktie zu investieren, wodurch auch das Risiko von Aktienverlusten vermieden wird. Die OMV AG gehört zu den größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Die GarantieAnleihe ist für Anleger geeignet, die davon ausgehen, dass sich die Aktie dieses Unternehmens in den kommenden fünf
Jahren positiv entwickelt oder stabil bleibt.

Chance auf jährliche Zinsen von 6,25 Prozent1)
Am 4. November 2011, dem Auflagetag der Zinsensammler GarantieAnleihe, wird das Startniveau der OMV-Aktie festgestellt. Um die Höhe der Zinsenzahlung am Ende der fünfjährigen Laufzeit zu ermitteln, wird während der Laufzeit einmal jährlich an einem festgelegten Wertermittlungstag der Stand der OMV-Aktie betrachtet. Schließt sie an diesem
Tag auf oder über ihrem Startniveau vom 4. November 2011, wird dieser Tag als positiv festgehalten. Schließt die Aktie darunter, wird dieser Tag im Rahmen der späteren Zinsenzahlung nicht berücksichtigt. Insgesamt findet dieses Procedere bis zum Laufzeitende fünfmal statt, erstmalig am 2. November 2012, letztmalig am 2. November 2016. Am letzten Wertermittlungstag werden dann alle positiv vermerkten Wertermittlungstage addiert. Anschließend wird
für jeden positiven Wertermittlungstag eine Zinsenzahlung in Höhe von 6,25 %1), bezogen auf den Nominalbetrag, angesetzt. Insgesamt ist also maximal eine Zinsenzahlung von 31,25 Prozent1)  (5 x 6,25 Prozent) möglich. Die Rückzahlung am Laufzeitende erfolgt dann zu 100 Prozent des Nominalbetrages zuzüglich einer Zinsenzahlung abhängig von den positiv vermerkten Stichtagen – maximal 131,25 %1) (5 x 6,25 Prozent = 31,25 Prozent).

Kapitalsicherheit zum Laufzeitende2)
Sollte die OMV-Aktie an allen Wertermittlungstagen unterhalb ihres Startniveaus schließen, es also während der gesamten Laufzeit keine positiv vermerkten Stichtage geben, kommt es zu keiner Zinsenzahlung und die Anleihe wird am Laufzeitende zu 100 % des Nominalbetrages zurückgezahlt.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
 Matthias Raftl, Tel. +43 (0) 50505 - 52809
  E-Mail: matthias.raftl@unicreditgroup.at

Die Emission im Detail:
Zinsensammler GarantieAnleihe 2011–2016 Serie 30 der UniCredit Bank Austria AG
ISIN: AT000B042304
Verkauf: ab 3. Oktober 2011, Daueremission
Volumen: bis zu 25 Millionen Euro
Ausgabepreis:  101 Prozent (1 Prozent Agio)
Stückelung: 1.000 Euro
Laufzeit:  5 Jahre (Erstvaluta: 9.11.2011, Fälligkeit 9.11.2016)
Basiswert: Aktie der OMV AG, ISIN AT0000743059
Maßgebliche Börse: Wiener Börse
Wertermittlungstage Binitial ist der offizielle Schlusskurs des Basiswertes am 4.11.2011
(B = initial, 1–4, final): B1 ist der offizielle Schlusskurs des Basiswertes am 2.11.2012
 B2 ist der offizielle Schlusskurs des Basiswertes am 4.11.2013
 B3 ist der offizielle Schlusskurs des Basiswertes am 4.11.2014
 B4 ist der offizielle Schlusskurs des Basiswertes am 4.11.2015
 Bfinal ist der offizielle Schlusskurs des Basiswertes am 2.11.2016
Tilgung: Erfolgt am 9. November 2016 zu mindestens 100 % des Nominalbetrages (Kapitalsicherheit) zuzüglich 6,25 Prozent für jedes Jahr, in dem der Baiswert am jährlichen Wertermittlungstag auf oder über Binitial schließt
Kündigung: ausgeschlossen
Börseneinführung:  voraussichtlich 30.11.2011, Wiener Börse, ungeregelter Dritter Markt


1) Bezogen auf den Nominalbetrag von 100 %. Steuern: Bei in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen natürlichen Personen im Privatvermögen und bestimmten beschränkt steuerpflichtigen Körperschaften werden 25 % KESt vom Ertrag (endbesteuert) seitens der Bank einbehalten. Für Anschaffungen ab dem 1. 4. 2012: zusätzlich 25 % KESt auf realisierte Wertsteigerungen. Bei in Österreich unbeschränkt steuerpflichtigen Körperschaften unterliegen der Zinsertrag und die Veräußerungsgewinne der 25%igen Körperschaftsteuer. Bitte beachten Sie, dass die steuerliche Behandlung von den persönlichen Verhältnissen der Anlegerin bzw. des Anlegers abhängt und die Angaben auf Basis der geltenden Rechtslage gemacht werden, die künftigen Änderungen unterworfen sein kann.

2) Durch Rückzahlung von 100 % des Nominalbetrags am Laufzeitende durch die UniCredit Bank Austria AG

Disclaimer:
Die vorliegenden Informationen stellen keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Insbesondere sind sie kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dieser Anleihe. Sie dienen nur der Erstinformation und können eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers bezogene Beratung nicht ersetzen. Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden.

Weitere Informationen zur Zinsensammler GarantieAnleihe 2011–2016 Serie 30 der UniCredit Bank Austria AG erhalten Sie von Ihrer persönlichen Betreuerin bzw. Ihrem persönlichen Betreuer. Diese Information stellt keinen Prospekt im Sinne des Kapitalmarktgesetzes (KMG) dar.

 zurück zur Übersicht