01.07.2011

Erste Phase des europaweiten UniCredit Strategieprojekts "All4Quality“ umgesetzt:
IT-Unternehmen der UniCredit Bank Austria werden in UGIS Austria gebündelt

  • Als Teil des gruppenweiten, strategischen UniCredit Großprojekts "All4Quality" legt die Bank Austria bis zum Ende des 1. Quartals 2012 mehrere Tochtergesellschaften zusammen und bündelt IT, Geschäftsfallabwicklung, Gebäudeverwaltung, Security und Beschaffungswesen.
  • In der ersten Phase werden mit 1. Juli 2011 die IT-Gesellschaften Bank Austria Global Information Services (BAGIS) und die österreichische Zweigniederlassung der UniCredit Global Information Services (UGIS) in einem neuen Unternehmen zusammengefasst, das interimistisch bis zum globalen Start im November 2011 unter UGIS Austria GmbH firmiert.
  • Mit 1. November 2011 startet die nächste "All4Quality"-Phase in Österreich: Der Back-Office-Anbieter UniCredit Business Partner (UCBP) wird in die UGIS Austria GmbH integriert.

Mit der Gründung der UGIS Austria GmbH ist die erste Phase des Projekts "All4Quality" in Österreich umgesetzt. UGIS Austria GmbH startet mit rund 600 MitarbeiterInnen unter der Dreiergeschäftsführung Paolo Cederle, Herbert Hangel und Vincenzo Contento.

"All4Quality" ist die strategische Antwort auf die neuen regulatorischen Rahmenbedingungen wie Basel III, Einlagensicherung oder nationale Bankensteuern sowie das Marktumfeld, die Banken vor große Herausforderungen stellen. Dieses strategische Programm der UniCredit wird in Österreich, Italien, Deutschland, Polen, Rumänien, der Tschechischen Republik, Großbritannien, Ungarn und der Slowakei umgesetzt, um europaweit Synergiemöglichkeiten und Skaleneffekte zu nutzen. In den einzelnen Ländern werden Dienstleistungsfirmen der jeweiligen UniCredit-Banken zusammengelegt und in einer globalen Struktur zusammengefasst, die mit Sitz in Italien gruppenweite Standards, Policies, Guidelines, Analysen, Initiativen und Entwicklungsstrategien verantworten wird.

Mit 1. November 2011 startet die nächste Phase des Projekts "All4Quality" in Österreich: Der Back-Office-Anbieter UCBP wird in UGIS Austria GmbH integriert und insgesamt rund 1.800 MitarbeiterInnen in Österreich werden der Bank Austria und den UniCredit Banken im CEE-Raum Dienstleistungen anbieten. Dieses Unternehmen wird den Firmensitz in Wien haben und in die internationale "All4Quality"-Organisation eingebettet sein. Ab November 2011 werden in einzelnen Schritten Procurement, Security, das Human Ressources Shared Service Center, Domus Facility Management und gegebenenfalls Domus Clean übernommen. Bis zum Ende des 1. Quartals 2012 wird die Anzahl der MitarbeiterInnen in Österreich somit auf 2.200 Menschen steigen.

"Das Programm 'All4Quality' bringt höhere Service-Effektivität, Kostenoptimierung und nicht zuletzt auch neue Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten für unsere MitarbeiterInnen. Die Bank Austria als unser wichtigster Kunde kann sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, da ein einziger Point-of-Contact die Zusammenarbeit vereinfachen wird und die Bank Austria KollegInnen nicht mehr unsere Prozesse und interne Organisation kennen müssen, um die Dienstleistung zu erhalten, die sie brauchen", betont Herbert Hangel, Geschäftsführer UGIS Austria GmbH und in Österreich verantwortlich für das Programm "All4Quality".

"All4Quality" – der Name ist Programm
"All4Quality" steht für Bankdienstleistungen auf höchstem Niveau. Ziel ist es, über die neue globale Koordination von Serviceleistungen eine Vereinfachung und eine Effizienzsteigerung zu erreichen und verschiedene Bankdienstleistungen zu konsolidieren. Neben der starken Berücksichtigung von regionalen Bedürfnissen, kann die neue Organisation ihren internen Kunden, sprich den lokalen Banken in der UniCredit, international entwickelte Dienstleistungen anbieten und so Effizienz, Skaleneffekte und Standardisierung weiter vorantreiben.

Die neue Organisation macht es möglich, die Banken als Kunden vor der Komplexität aller zugrundeliegenden Prozesse abzuschirmen, sodass diese ihre ganze Kraft auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, indem sie alles, was sie brauchen, an einen einzigen Kontakt adressieren. Gleichzeitig erlaubt das neue Modell, durch die Einführung und Nutzung gemeinsamer Plattformen, Betriebsmodelle und ein einheitliches Steuerungsmodell erhebliche Kostensynergien zu erzielen.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
 Martin Kammerer, Tel. +43 (0) 50505 - 52803
  E-Mail: martin.kammerer@unicreditgroup.at

 

 zurück zur Übersicht