29.03.2011

Real Invest Austria will 2011 an Vorjahreserfolg anknüpfen

  • Immobilienfonds Real Invest Austria mehr als 1,5 Milliarden Euro schwer
  • Heimischer Marktführer generierte 2010 rund 300 Millionen Euro neue Kundengelder, weiterhin reges Anlegerinteresse
  • Ausblick für 2011: Neuinvestitionen im Ausmaß von rund 300 Millionen Euro geplant

Der Real Invest Austria, Markführer unter den heimischen Immobilienfonds, will auch 2011 an die beeindruckende Entwicklung des Vorjahres anknüpfen. Im vergangenen Jahr flossen dem Fonds-Flaggschiff der Bank Austria Real Invest rund 300 Millionen Euro an neuen Kundengeldern zu. Diese äußerst positive Entwicklung zeigt sich auch in den ersten Monaten 2011 ungebrochen. So konnten per Ende Februar Nettomittelzuflüsse in der Höhe von 33 Millionen Euro verzeichnet werden. Der Real Invest Austria verwaltet somit aktuell ein Gesamtvolumen von rund 1,54 Milliarden Euro.

Gerhard Dreyer, Sprecher der Geschäftsführung der Bank Austria Real Invest:"Der Real Invest Austria ist ein sehr konservatives Produkt für Privatanleger. Der Fonds investiert ausschließlich in wertstabile, österreichische Immobilien mit Schwerpunkt in den Segmenten Wohnen und Infrastruktur. Ergänzt wird das ausgewogene Portfolio um ausgewählte Büro- und Handels-Objekte. Diese grundsolide, nachhaltige Veranlagungsstrategie wird von den Anlegern offensichtlich honoriert."

Weitere Investitionen in Aussicht
Per Ende Februar 2011 ist der Real Invest Austria in 83 ausschließlich österreichischen Objekten investiert. Neueste Immobilie im ausgewogenen Real Invest Austria-Portfolio ist die Dr. Bohrgasse 9 in 1030 Wien. Das 1989 erbaute Objekt befindet sich am Campus Vienna Biocenter, derzeit Wiens größter Biotechnologiestandort. Mieter des Büro- und Laborgebäudes mit rund 17.300 m² Nutzfläche ist die Universität Wien.

Bereits im vergangenen Jahr hat der Real Invest Austria¬ im Rahmen einer Investitionsoffensive mehrere Immobilien im Wert von insgesamt rund 400 Millionen Euro ins Portfolio übernommen und auch für 2011 sind Zukäufe in Planung.

Dreyer: "Das Investitionsvolumen wird sich wie in den Vorjahren stark an den Mittelzuflüssen orientieren. Aus heutiger Sicht rechnen wir mit rund 300 Millionen Euro an Neuinvestitionen. Bei den Nutzungsklassen bleiben wir unserer bewährten Veranlagungsstrategie treu: Der Fokus wird auch künftig in den Segmenten Wohnen und Infrastruktur liegen."

Gute Marktentwicklung in Österreich
Die Nachfrage nach stabilen Investitionen in Sachwerte scheint in Österreich nicht zuletzt wegen des Anstiegs der Inflation ungebrochen. Davon profitieren auch die heimischen Immobilienfonds, die sich in den vergangenen Monaten generell sehr positiv entwickelt haben. Der österreichische Markt ist in dieser Hinsicht differenziert zum deutschen zu betrachten. Um diese Entwicklung nachhaltig positiv zu beeinflussen, wird in der Branche seit einiger Zeit über mögliche gesetzliche Neuerungen nachgedacht.

"Wir unterstützen die Bestrebungen der Branchenvertretung VÖIG (Vereinigung Österreichischer Investmentgesellschaften) im Hinblick auf eine faire gesetzliche Regelung für institutionelle Investoren, die zum Beispiel Bindungsfristen für höhere Veranlagungsbeträge beinhalten. Überraschende Mittelabflüsse in hohem Umfang und damit verbundene Liquiditätsengpässe für die Fonds könnten dadurch künftig verhindert werden," so Dreyer abschließend.

Real Invest Austria ist Top
Der Real Invest Austria1 investiert im Rahmen einer grundsoliden Investitionsstrategie ausschließlich in österreichische Immobilien. Rund 60 Prozent des Fondsvermögens bilden wertstabile Wohn- und Infrastrukturobjekte wie Schulen und Kindergärten. Der Real Invest Austria ist in einer Stückelung von zehn Euro erhältlich und ist mit einem Gesamtvolumen von aktuell rund 1,54 Milliarden Euro und einem Marktanteil von 61,67 Prozent (Quelle: VÖIG per 28. Februar 2011) die unangefochtene Nummer eins im Segment der Offenen Immobilienfonds. Die Bank Austria Real Invest ist der Immobilienveranlagungs-Spezialist der zur UniCredit gehörenden Bank Austria.

Rückfragen: Bank Austria Real Invest GmbH
 Gerhard Dreyer, Vorsitzender der Geschäftsführung
 Tel. +43 (0)1 33171-75150

1 Die veröffentlichten vollständigen und vereinfachten Prospekte des genannten Fonds in der aktuellen Fassung inklusive sämtlicher Änderung seit Erstverlautbarung (20.11.2003 im Amtsblatt zur Wiener Zeitung) stehen den Interessenten in elektronischer Form auf www.realinvest.at sowie bei der Bank Austria Real Invest Immobilien-Kapitalanlage GmbH, Lassallestraße 5, 1020 Wien, kostenlos zur Verfügung.

 zurück zur Übersicht