24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
10.06.2011

Bank Austria begleitet OMV bei Kapitalerhöhung und Hybridanleihe

  • Kapitalerhöhung mit Nettoemissionserlös von 725 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen, Hybridanleihe von 750 Millionen Euro am Markt platziert

Die OMV hat im Wege einer Kapitalerhöhung 27,27 Millionen junge Aktien platziert und ihre Kapitalerhöhung somit erfolgreich abgeschlossen. Der Bezugs- und Angebotspreis für die neuen Aktien wurde nach Abschluss des Bookbuilding-Verfahrens mit 27,50 Euro festgelegt. Erster Handelstag für die neuen Aktien war der 8. Juni. Mit dem Emissionserlös von 725 Millionen Euro soll laut OMV der Erwerb von Beteiligungen an Petrol Ofisi und E&P Tochtergesellschaften von Pioneer Natural Resources in Tunesien refinanziert werden. Die beiden Kernaktionäre ÖIAG und IPIC sind bei der Kapitalerhöhung wie erwartet mitgezogen und haben ihre Beteiligungen im Ausmaß von 31,5 Prozent (ÖIAG) bzw. 20 Prozent (IPIC) beibehalten. Die bestehenden Aktionäre haben ihre Bezugsrechte mit 65 Prozent ausgeübt, die übrigen Aktien waren aufgrund des großen Investoreninteresses deutlich überzeichnet.

Helmut Bernkopf, Bank Austria Vorstand Corporate & Investment Banking: „Mit dieser größten Kapitalerhöhung des Jahres hat die OMV eine Verbesserung der Eigenkapitalausstattung vorgenommen und die Liquidität ihrer Aktie erhöht. Als langjähriger Wegbegleiter der OMV freut es mich, dass wir mit unserem Kapitalmarkt-Know-how sowohl bei der Kapitalerhöhung als Joint Global Coordinator und Joint Bookrunner als auch bei der Begebung der Hybridanleihe als Joint-Lead Manager mit an Bord waren und zur erfolgreichen Platzierung am Markt beigetragen haben. Das Ergebnis hat jedenfalls den vorhandenen Appetit der Anleger auf Aktien eines österreichischen Industrie-Flaggschiffes bestätigt."

Die OMV ist mit einem Konzernumsatz von 23,32 Milliarden Euro im Jahr 2010 und 31.398 Mitarbeitern eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern in den Bereichen Exploration und Produktion, Raffinerien und Marketing sowie Gas und Power tätig.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
 Julia Wegenstein, Tel. +43 (0) 50505 - 52854
 E-Mail: julia.wegenstein@unicreditgroup.at

 zurück zur Übersicht