28.04.2011

CASH Handelsforum:
Bank Austria begeht 25-jähriges Sponsoring-Jubiläum

  • Führende Firmenkundenbank Österreichs begleitet diese Plattform für den Handel und die Markenartikel-Industrie seit einem Vierteljahrhundert
  • Experten des Geldinstitutes sprechen am diesjährigen CASH Handelsforum über die Beendigung der Eurokrise und die weiteren Entwicklungen im Euroraum
  • Die Bank Austria feiert diesen Anlass mit der Übergabe eines Kleinbusses an SOS-Kinderdorf

Bereits zum 26-igsten Mal findet vom 27. bis 29. April das CASH Handelsforum des Manstein Verlages in Fuschl statt. Im Zuge des dreitägigen Symposiums, das dieses Jahr unter dem Titel "Reif für Visionen – Mut für Neues statt Stillstand im Mittelmaß" steht, werden sich dabei hochkarätige Gäste aus dem Bereich des Lebensmittelhandels und der Wirtschaft mit aktuellen Themen auseinandersetzen. Stefan Bruckbauer, Chefvolkswirt der Bank Austria, und Michael Rottmann, Leiter der Zins- & Devisenstrategie der UniCredit, referieren vor Ort über die Beendigung der Eurokrise und die weitere Entwicklung der Währungsunion.

Die traditionsreiche Veranstaltung für Handel und Markenartikel wird bereits seit 1987 von der Bank Austria unterstützt und ist mit 25 Kooperationsjahren das längste Sponsoring von Öster¬reichs führender Firmenkundenbank. "Das CASH Handelsforum ist zu einer echten Institution geworden. Umso mehr freut es mich, dass wir es als Partner bereits seit einem Vierteljahrhundert unterstützen und damit zu dieser Erfolgsgeschichte beitragen konnten", so Helmut Bernkopf, Bank Austria Vorstand für Corporate & Investment Banking, "Es steht für hohe Qualität und ist eine der wichtigsten Plattformen für den Erfahrungsaustausch im Handel und in der Markenartikelindustrie."

Bank Austria begeht Jubiläum mit der Übergabe eines Kleinbusses an SOS-Kinderdorf
Das 25-jährige Jubiläum des CASH Handelsforum-Sponsorings nimmt die Bank Austria zum Anlass, dem SOS-Kinderdorf eine außerordentliche Sachspende zukommen zu lassen. "Als eine der führenden Banken Österreichs sind wir nicht nur dem wirtschaftlichen Erfolg verpflichtet, sondern bekennen uns auch zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung", sagt Helmut Bernkopf, "Darum wollen wir ein wenig von dem Positiven zurückgeben, das wir tagtäglich erfahren. Wir haben uns entschlossen, unserem Kooperationspartner, dem SOS-Kinderdorf, für diesen guten Zweck 1.000 Euro für jedes Sponsorjahr zur Verfügung zu stellen, insgesamt also 25.000 Euro, und zwar in Form eines Kleinbusses. Ich wünsche dem SOS-Kinderdorf und seinen Familien eine gute und sichere Fahrt mit diesem Auto."

Der Kleinbus, gefüllt mit Leckereien, wird heute von Helmut Bernkopf an Erwin Roßmann, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf Wien, übergeben. Die Bank Austria setzt hier ein deutliches Signal: "Kinder haben Vorfahrt – auch für uns!" Seit 2008 besteht eine enge Kooperation zwischen der Bank Austria und SOS-Kinderdorf, unter anderem unterstützt die Bank Austria durch die Übernahme von Hauspatenschaften die SOS-Kinderdörfer in Österreich.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
 Julia Wegenstein, Tel. +43 (0) 50505 - 52854
 E-Mail: julia.wegenstein@unicreditgroup.at

Ein reprofähiges Foto von der Übergabe des Kleinbusses steht  hier für Sie zum Download bereit. Sein Abdruck ist unentgeltlich.

 zurück zur Übersicht