18.11.2009

Bank Austria Nachhaltigkeitsmanager Fred Luks erhält Auszeichnung

Das österreichische Magazin für Nachhaltigkeit "Lebensart" hat in diesem Jahr den Bank Austria Manager Fred Luks als Österreichs besten Manager für Nachhaltigkeit ausgezeichnet. Basis für das Ranking ist eine Umfrage unter Unternehmern und Managern in ganz Österreich. Diese haben 288 Personen nominiert. Der 44jährige Fred Luks studierte und forschte zunächst in Deutschland und den USA und veröffentlichte zahlreiche Texte und Bücher zum Thema Nachhaltigkeit. Anfang 2007 führte ihn sein Weg an das österreichische Institut für nachhaltige Entwicklung, bevor er schließlich von der Wissenschaft in die Bank Austria wechselte. In kürzester Zeit etablierte Luks unter anderem einen Nachhaltigkeitskreis, in dem 15 Mitglieder aus der Wissenschaft, NGOs und der öffentlichen Verwaltung regelmäßig zum Austausch über Nachhaltigkeitsaspekte der Arbeit der Bank Austria zusammen kommen. Das erklärte Ziel von Fred Luks: "Ich möchte, dass die Bank Austria in drei Jahren auch nachhaltige Produkte anbietet und sich noch stärker als bisher als verantwortungsvolles Unternehmen positioniert."

Verantwortung und Nachhaltigkeit spielt für die Bank Austria eine immer wichtigere Rolle. Ökonomische, ökologische und soziale Ansprüche stehen oft nicht in einem harmonischen Verhältnis zueinander – ihr Ausgleich erfordert kluge und maßvolle Entscheidungen. Hier, so Luks, liege der Kern gesellschaftlicher Verantwortung. Corporate Sustainability heiße, über Einzelmaßnahmen hinauszugehen und nachhaltiges Handeln zur Leitlinie unternehmerischen Handelns zu machen. Dies bedeute auch, Angebote zu entwickeln, die Nachhaltigkeitskriterien genügen. Verantwortung und Nachhaltigkeit seien Suchprozesse, die eine kontinuierliche und kritische Auseinandersetzung mit allen Dimensionen unternehmerischen Handelns einschließe. Es komme darauf an, verantwortlich zu handeln und ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltig zu wirtschaften. In diesem Sinne werde die Bank auch in Zukunft weiterhin den intensiven Dialog mit seinen Stakeholdern suchen.

Ein druckfähiges Bild steht  hier für Sie zum Download bereit. Sein Abdruck ist kostenlos.

Rückfragen: Bank Austria Pressestelle Österreich
Thore Dohse, Tel. +43 (0) 50505 - 52809
E-Mail: thore.dohse@unicreditgroup.at

 zurück zur Übersicht