24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

OnlineBanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Informieren Sie sich jetzt
MegaCard – gratis für alle zwischen 14 und 20 Jahren Informieren Sie sich jetzt ›
25.02.2009

Auszeichnung für "Bank Austria Artists of the Year"

  • Pasticcio-Preis für Maja Osojnik und Ensemble Mikado
  • Sándor und Adám Javorkai Preisträger 2009

Im Dezember erst hat sie ihr jüngstes, auf CD verewigtes Werk im Palais Liechtenstein präsentiert, zwei Monate später sind nicht nur tausende Tonträger bereits verkauft, "Can She Excuse – English Consort Music and Songs" (Gramola 9885) hat auch schon den ersten Preis eingeheimst: Der "Ö1 Pasticcio Preis", der jeden letzten Donnerstag eines Monats verliehen wird, geht im Februar an Maja Osojnik und das Ensemble Mikado.

Osojnik, die "Bank Austria Artist of the Year" Preisträgerin 2008, entwirft mit ihrem Blockflöten-Consort ein vielschichtiges Porträt der elisabethanischen Ära, in der sich die Rolle der Frau grundlegend wandelte. So sind die 26 Songs des Albums weit mehr als nur Liebeslieder – nämlich Zeugnisse einer gesellschaftlichen Umwälzung.

"Das Gesamtkonzept ist schlau gemacht. Abgesehen vom poppigen Erscheinungsbild der CD, das zeigt, dass sich mittlerweile auch in Österreich klassische MusikerInnen finden, die in der CD mehr sehen, als nur eine Dokumentation ihrer Konzerte, überrascht auch das überaus informative Booklet", zeigt sich Helmut Jasbar, Präsentator der Sendereihe "Pasticcio" von der Produktion begeistert. Das Album wurde mit Unterstützung der Bank Austria beim Label Gramola herausgebracht und wird am 26. Februar 2009 um 8.15 Uhr in der Sendung gewürdigt.

The "Bank Austria Artist" goes to...

Ebenfalls am 26. Februar 2009 präsentiert Jeunesse am Wiener Badeschiff den "Bank Austria Artist of the Year". Die Auszeichnung, seit 2006 ein zentraler Bestandteil der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler innerhalb der Kooperation von Jeunesse und Bank Austria, ergeht für diese Saison an das ungarische Brüderpaar Ádám und Sándor Jávorkai.

Dass die beiden jungen Ungarn und musikalischen Wahlwiener von Presse und Veranstaltern einhellig als "eines der aufregendsten Musikduos" und als "swingende Teufelsgeiger" gehandelt werden, zeigt eindrucksvoll ihre musikalische Bandbreite. Die klassische Instrumentalausbildung absolvierten Ádám und Sándor Jávorkai an der Franz-Liszt-Musikakademie bzw. dem Béla Bartók Konservatorium in Budapest und danach an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Bereits während ihrer Studienzeit waren die beiden Musiker als Solisten und Kammermusiker – Letzteres vor allem im  gemeinsamen Duo für Violine und Violoncello – international höchst erfolgreich.

Zugleich können Ádám und Sándor Jávorkai auf die große Musiktradition ihrer Familie aufbauen. Seit Generationen gehören die Jávorkais zu den wichtigsten Musikerfamilien Ungarns – sowohl im klassischen wie im Bereich der authentischen Volksmusik. In Fortführung dieser vor allem volksmusikalischen Tradition gründeten Ádám und Sándor Jávorkai 2005 das Ensemble Jávorkai-Group, in dem sie klassische Musik mit Stilelementen des Jazz, der ungarischen Volks- und der Gipsymusik verbinden.

Langjährige Partner

Seit mehr als 35 Jahren arbeiten die Bank Austria und Jeunesse - als Kultursponsor und Konzertveranstalter - erfolgreich zusammen. Internationale Auszeichnungen haben diese Kooperation wiederholt bestätigt: Für das Jeunesse-Festival "Colourscape Music" erhielt die Bank Austria im November 2000 den "Maecenas-Anerkennungspreis" für das beste Kunstsponsoring-Projekt. 

Ein weiteres Kernelement der Partnerschaft von Bank Austria und Jeunesse ist der Förderpreis "Bank Austria Artist of the Year", der seit 2006 an junge, in Österreich lebende und wirkende Musikerinnen und Musiker vergeben wird. Bisherige Preisträger waren die Klarinettistin Petra Stump (2006), das Acies Quartett (2007) und die Musikerin und Komponistin Maja Osojnik (2008).

Bild- und Informationsmaterial unter  http://www.leisuregroup.at.

Rückfragehinweis:
Bank Austria Kultursponsoring 
Katja Erlach
Tel. (+43 5) 0505-56839   
E-Mail: katja.erlach@unicreditgroup.at 

 zurück zur Übersicht